Köttbullar med Gräddsås (Schwedische Fleischbällchen mit Sahnesoße)

Köttbullar med Gräddsås (Schwedische Fleischbällchen mit Sahnesoße)

28 Bewertungen
Gesponsert

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
70 ml
Schlagsahne
EL
Semmelbrösel
½
Zwiebel
30 g
Butter
200 g
Hirschhackfleisch
50 g
Schweinehackfleisch
½
Ei
1 TL
Salz
½ TL
Senf
20 g
Mehl
50 ml
Weißwein
200 ml
Gemüsebrühe
½
Lorbeerblatt
¼ TL
Zitronensaft
Pflanzenöl (zum Anbraten)
Kartoffelpüree (zum Servieren)
Preiselbeermarmelade (zum Servieren)
Pfeffer
Salz

Utensilien

2 Schüsseln, Schneidebrett, Messer, Stieltopf, Gummispatel, Pfanne, Zange, Schneebesen

Nährwerte pro Portion

kcal581
Eiweiß33 g
Fett34 g
Kohlenhydr.29 g
  • Schritte 1/4

    Einen Teil der Schlagsahne in eine kleine Schüssel geben, mit Semmelbröseln vermengen und beiseitestellen. Zwiebel fein würfeln.
    • 20 ml Schlagsahne
    • EL Semmelbrösel
    • ½ Zwiebel
    • Schüssel
    • Schneidebrett
    • Messer

    Einen Teil der Schlagsahne in eine kleine Schüssel geben, mit Semmelbröseln vermengen und beiseitestellen. Zwiebel fein würfeln.

  • Schritte 2/4

    Einen Teil der Butter in einem Stieltopf über kleiner Hitze erwärmen. Sobald die Butter geschmolzen ist, Zwiebelwürfel dazugeben und anschwitzen, bis sie glasig sind. Zum Abkühlen beiseitestellen. In der Zwischenzeit Hirschhackfleisch, Schweinehackfleisch, Ei, eingeweichte Semmelbrösel, Salz und Senf in eine große Schüssel geben und vermengen. Anschließend die abgekühlten Zwiebelwürfel dazugeben und erneut vermengen. Die Mischung mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen.
    • 10 g Butter
    • 200 g Hirschhackfleisch
    • 50 g Schweinehackfleisch
    • ½ Ei
    • 1 TL Salz
    • ½ TL Senf
    • Stieltopf
    • Gummispatel
    • Schüssel

    Einen Teil der Butter in einem Stieltopf über kleiner Hitze erwärmen. Sobald die Butter geschmolzen ist, Zwiebelwürfel dazugeben und anschwitzen, bis sie glasig sind. Zum Abkühlen beiseitestellen. In der Zwischenzeit Hirschhackfleisch, Schweinehackfleisch, Ei, eingeweichte Semmelbrösel, Salz und Senf in eine große Schüssel geben und vermengen. Anschließend die abgekühlten Zwiebelwürfel dazugeben und erneut vermengen. Die Mischung mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen.

  • Schritte 3/4

    Etwas Pflanzenöl in eine Pfanne über mittlerer bis hoher Hitze geben. Köttbullar von allen Seiten anbraten, bis sie gebräunt sind. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • Pfanne
    • Zange

    Etwas Pflanzenöl in eine Pfanne über mittlerer bis hoher Hitze geben. Köttbullar von allen Seiten anbraten, bis sie gebräunt sind. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

  • Schritte 4/4

    Die restliche Butter in der Pfanne schmelzen. Mehl einrühren und köcheln lassen, bis die Mehlschwitze dick und goldbraun ist. Unter Rühren mit Weißwein, Gemüsebrühe und restlicher Schlagsahne ablöschen. Die Soße ca. 5 Min. köcheln lassen, oder bis sie andickt. Danach Fleischbällchen und Lorbeerblatt dazugeben und weitere ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeermarmelade servieren. Guten Appetit!
    • 20 g Butter
    • 20 g Mehl
    • 50 ml Weißwein
    • 200 ml Gemüsebrühe
    • 50 ml Schlagsahne
    • ½ Lorbeerblatt
    • ¼ TL Zitronensaft
    • Salz
    • Pfeffer
    • Kartoffelpüree (zum Servieren)
    • Preiselbeermarmelade (zum Servieren)
    • Schneebesen

    Die restliche Butter in der Pfanne schmelzen. Mehl einrühren und köcheln lassen, bis die Mehlschwitze dick und goldbraun ist. Unter Rühren mit Weißwein, Gemüsebrühe und restlicher Schlagsahne ablöschen. Die Soße ca. 5 Min. köcheln lassen, oder bis sie andickt. Danach Fleischbällchen und Lorbeerblatt dazugeben und weitere ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeermarmelade servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!