Mit Plus mehr Rezepte finden, die zu dir und deinen Zutaten passen!
Jetzt entdecken
Klassisches Pad Thai mit Hähnchen (Pad Thai Gai)

Klassisches Pad Thai mit Hähnchen (Pad Thai Gai)

176 Bewertungen
App öffnen
„Dieses Rezept wurde überarbeitet, um dein Kocherlebnis zu verbessern (Februar 2024). Pad Thai ist wohl eines der bekanntesten thailändischen Gerichte und das nicht ohne Grund: Neben den Aromaten ist vor allem die Soße, bestehend aus Fischsauce, Tamarindenpaste, braunem Zucker und Limettensaft, charakteristisch. Die Fischsauce ist für die Würze verantwortlich, die Tamarindenpaste macht es süß und säuerlich, der Zucker trägt ebenfalls zur Süße bei und der Limettensaft verleiht dem Gericht einen Hauch von Zitrusfrische – die Kombination all dieser Zutaten ergibt den ultimativen Umami-Geschmack. Natürlich wäre ein thailändisches Gericht ohne Chili nicht vollständig, aber du kannst sie auch weglassen oder ganz nach Belieben am Tisch mit Chiliflocken verfeinern.“
Aufwand
Mittel 👍
Zubereitung
20 Min.
Backzeit
0 Min.
Ruhezeit
0 Min.

Zutaten

2Portionen
200 g
Reisnudeln
150 g
Hähnchenbrustfilets
100 g
Tofu Natur
2
Frühlingszwiebeln
1
Chili
1 Zehe
Knoblauch
2
Eier
5 EL
Fischsauce
3 EL
Tamarind-Paste
1 EL
brauner Zucker
1
Limette
50 g
Sojasprossen
2 EL
geröstete Erdnüsse
10 g
Koriander
Pflanzenöl (zum Anbraten)
Salz
Pfeffer

Utensilien

Schüssel (groß), Küchensieb, Messer, Schneidebrett, Schneebesen (optional), 2 Schüsseln (klein), Zitruspresse, beschichtete Pfanne, Pfannenwender

Shorts

Neu

Inspiration zum Kochen finden

Alle anzeigen
Omas Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen
Omas Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen
Hühnernudelsuppe
Hühnernudelsuppe
5-Zutaten Mac & Cheese
5-Zutaten Mac & Cheese

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
chilis-geschickt-schneiden

Chilis geschickt schneiden

nusse-richtig-hacken

Nüsse richtig hacken

wie-man-ein-schneidebrett-sichert

Wie man ein Schneidebrett sichert

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

das-perfekte-ruhrei

Das perfekte Rührei

fruhlingszwiebeln-richtig-schneiden

Frühlingszwiebeln richtig schneiden

Nährwerte pro Portion

kcal749
Fett17 g
Eiweiß46 g
Kohlenhydr.104 g
  • Schritte 1/ 4

    Bereite zunächst die Reisnudeln nach der Packungsanleitung zu. Anschließend abgießen und beiseitestellen.
    • 200 g Reisnudeln
    • Schüssel (groß)
    • Küchensieb

    Bereite zunächst die Reisnudeln nach der Packungsanleitung zu. Anschließend abgießen und beiseitestellen.

  • Schritte 2/ 4

    Den Tofu und die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden. Die weißen und grünen Teile der Frühlingszwiebeln getrennt in feine Ringe schneiden. Die Chilischote entkernen und Chili und Knoblauch fein hacken. Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen.
    • 100 g Tofu Natur
    • 150 g Hähnchenbrustfilets
    • 2 Frühlingszwiebeln
    • 1 Chili
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 2 Eier
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Schneebesen (optional)
    • Schüssel (klein)

    Den Tofu und die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden. Die weißen und grünen Teile der Frühlingszwiebeln getrennt in feine Ringe schneiden. Die Chilischote entkernen und Chili und Knoblauch fein hacken. Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen.

  • Schritte 3/ 4

    Für die Pad Thai Soße in einer kleinen Schüssel Fischsauce, Tamarindenpaste, braunen Zucker und Saft der Limette verrühren. Da es bei diesem Rezept schnell gehen muss, ist es am besten, wenn du alle Zutaten am Herd bereithältst. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne oder idealerweise in einem Wok erhitzen. Hähnchenfleisch, Tofu und den weißen Teil der Frühlingszwiebeln hinzufügen und ca. 2–3 Min. anbraten.
    • 5 EL Fischsauce
    • 3 EL Tamarind-Paste
    • 1 EL brauner Zucker
    • 1 Limette
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • Schüssel (klein)
    • Zitruspresse
    • beschichtete Pfanne
    • Pfannenwender

    Für die Pad Thai Soße in einer kleinen Schüssel Fischsauce, Tamarindenpaste, braunen Zucker und Saft der Limette verrühren. Da es bei diesem Rezept schnell gehen muss, ist es am besten, wenn du alle Zutaten am Herd bereithältst. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne oder idealerweise in einem Wok erhitzen. Hähnchenfleisch, Tofu und den weißen Teil der Frühlingszwiebeln hinzufügen und ca. 2–3 Min. anbraten.

  • Schritte 4/ 4

    Sojasprossen und Knoblauch hinzufügen und ca. 1 Min. mitbraten. Dann in der Mitte eine Mulde für die Eier bilden und diese hineingeben. Die Eier wie Rührei braten, anschließend die Reisnudeln hinzufügen und ca. 1 Min. unter Rühren weiterbraten. Die Soße darüber gießen und ca. 1–2 Min. köcheln lassen. Zum Schluss die gehackte Chili nach Belieben unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pad Thai mit gehackten gerösteten Erdnüssen, Frühlingszwiebelgrün und Koriander servieren.
    • 50 g Sojasprossen
    • 2 EL geröstete Erdnüsse
    • 10 g Koriander
    • Salz
    • Pfeffer

    Sojasprossen und Knoblauch hinzufügen und ca. 1 Min. mitbraten. Dann in der Mitte eine Mulde für die Eier bilden und diese hineingeben. Die Eier wie Rührei braten, anschließend die Reisnudeln hinzufügen und ca. 1 Min. unter Rühren weiterbraten. Die Soße darüber gießen und ca. 1–2 Min. köcheln lassen. Zum Schluss die gehackte Chili nach Belieben unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pad Thai mit gehackten gerösteten Erdnüssen, Frühlingszwiebelgrün und Koriander servieren.

  • Guten Appetit!

    Klassisches Pad Thai mit Hähnchen (Pad Thai Gai)
FAQ

Pad Thai ist ein klassisches thailändisches Nudelgericht mit Reisnudeln und wird typischerweise mit einem Protein wie Hähnchenfleisch, Garnelen oder Tofu, Eiern, Sojasprossen, Limette, Erdnüssen und Chili serviert. Die Zugabe von Tamarindenpaste und Fischsauce machen das Gericht voller süßer, herzhafter und säuerlichen Aromen. Falls du gerne mehr Gemüse hinzufügen möchtest, dann empfehlen wir knackige Sorten wie Karotten oder Paprika.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

Kommentare (undefined)
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!