Jürgen’s Gaisburger Marsch

Zu wenige Bewertungen

Juergen Schreiber

Community Mitglied

Aufwand

Einfach 👌
180
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-6+
1 kg Tafelspitz
Rinder Beinscheibe
400 g Rinderbrust
Brühwürfel
3½ l Wasser
Karotten
¼ Knollensellerie
Pastinake oder Petersilienwurzel
250 g Rosenkohl
Lauch
Kartoffeln
Gemüsezwiebel
2 EL Pflanzenfett
1 TL gemahlene Muskatnuss
Pfeffer
Salz
100 g Crème fraîche
250 g Spätzle

Utensilien

  • Grosser Topf
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Kleiner Topf
  • Topfdeckel
  • Schritt 1/10

    Den Tafelspitz vom Fett befreien und in das kochende Wasser mit den Brühwürfeln geben. Das abgeschnittene Fett hinzufügen. Ca. 1 1/2 bis 2 Stunden kochen. (Oder ganz einfach bis der Tafelspitz weich ist) Wenn das Fleisch fertig ist das Fett entnehmen, gibt durch das mit kochen einen tollen Geschmack.
    • 1 kg Tafelspitz
    • Brühwürfel
    • 3½ l Wasser
    • Grosser Topf
    • Schneidebrett
    • Messer

    Den Tafelspitz vom Fett befreien und in das kochende Wasser mit den Brühwürfeln geben. Das abgeschnittene Fett hinzufügen. Ca. 1 1/2 bis 2 Stunden kochen. (Oder ganz einfach bis der Tafelspitz weich ist) Wenn das Fleisch fertig ist das Fett entnehmen, gibt durch das mit kochen einen tollen Geschmack.

  • Schritt 2/10

    Wenn das Wasser wieder richtig kocht die Beinscheibe und die Rinderbrust hinzufügen. Beide Zutaten werden nicht zum Gericht verwendet, die werden nur mit gekocht und ein/zwei Tage später für “Gemüse Durcheinander” (Karotten und Kartoffeln gestampft mit dem Fleisch und etwas von der Brühe) verwendet.
    • Rinder Beinscheibe
    • 400 g Rinderbrust

    Wenn das Wasser wieder richtig kocht die Beinscheibe und die Rinderbrust hinzufügen. Beide Zutaten werden nicht zum Gericht verwendet, die werden nur mit gekocht und ein/zwei Tage später für “Gemüse Durcheinander” (Karotten und Kartoffeln gestampft mit dem Fleisch und etwas von der Brühe) verwendet.

  • Schritt 3/10

    Das Gemüse vorbereiten, heisst kleinschneiden. (Karotten, Sellerie und Pastinake oder Petersilienwurzel) Wenn das Fleisch fast gar ist in den Topf geben und ca. 20 Minuten mit kochen.
    • Karotten
    • ¼ Knollensellerie
    • Pastinake oder Petersilienwurzel

    Das Gemüse vorbereiten, heisst kleinschneiden. (Karotten, Sellerie und Pastinake oder Petersilienwurzel) Wenn das Fleisch fast gar ist in den Topf geben und ca. 20 Minuten mit kochen.

  • Schritt 4/10

    Zwischenzeitlich den Lauch in Ringe schneiden und die Kartoffeln würfeln und zusammen mit dem anderen Gemüse und dem Rosenkohl weitere 20 Minuten mit kochen.
    • 250 g Rosenkohl
    • Lauch
    • Kartoffeln

    Zwischenzeitlich den Lauch in Ringe schneiden und die Kartoffeln würfeln und zusammen mit dem anderen Gemüse und dem Rosenkohl weitere 20 Minuten mit kochen.

  • Schritt 5/10

    Das Fleisch aus dem Topf nehmen und würfeln.

    Das Fleisch aus dem Topf nehmen und würfeln.

  • Schritt 6/10

    Die Gemüsezwiebel würfeln und mit dem Pflanzenfett anbraten bis die Zwiebel leicht braun ist. Die Temperatur runter regeln und den Deckel auf den Topf geben und die Zwiebel “schmälzen”, heisst gar kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Dann in den Topf mit den anderen Zutaten geben.
    • Gemüsezwiebel
    • 2 EL Pflanzenfett
    • Kleiner Topf
    • Topfdeckel

    Die Gemüsezwiebel würfeln und mit dem Pflanzenfett anbraten bis die Zwiebel leicht braun ist. Die Temperatur runter regeln und den Deckel auf den Topf geben und die Zwiebel “schmälzen”, heisst gar kochen. Dabei gelegentlich umrühren. Dann in den Topf mit den anderen Zutaten geben.

  • Schritt 7/10

    Jetzt die Spätzle kurz in heisses Salzwasser geben, ich nehme da die aus der Kühltheke, die sind hervorragend zu portionieren und sind fast wie selbstgemachte.
    • 250 g Spätzle
    • Kleiner Topf

    Jetzt die Spätzle kurz in heisses Salzwasser geben, ich nehme da die aus der Kühltheke, die sind hervorragend zu portionieren und sind fast wie selbstgemachte.

  • Schritt 8/10

    Nach Geschmack die Spätzle in einen tiefen Teller geben, ich nehme so eine Hand voll.

    Nach Geschmack die Spätzle in einen tiefen Teller geben, ich nehme so eine Hand voll.

  • Schritt 9/10

    Dann die Suppe noch würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat und auf die Spätzle geben.
    • 1 TL gemahlene Muskatnuss
    • Pfeffer
    • Salz

    Dann die Suppe noch würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat und auf die Spätzle geben.

  • Schritt 10/10

    Wer’s mag kann jetzt noch Creme Fraiche hinzugeben.
    • 100 g Crème fraîche

    Wer’s mag kann jetzt noch Creme Fraiche hinzugeben.