Hefekuchen mit Nussfüllung (Potica)

6 Bewertungen
Gesponsert

Julie Myers

Chefredakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/julie.e.myers

„Eine meiner liebsten Weihnachtserinnerungen ist Potica, ein slowenisches Rezept, überliefert von meiner Urgroßmutter. Das Festgebäck besteht aus Hefeteig, der zunächst ganz dünn ausgerollt, mit einer Nussfüllung bestrichen und schließlich in Wirbeln aufgerollt und in einer Backform gebacken wird. Meine Mutter und Tanten bereiten diese Weihnachtsspezialität noch immer jedes Jahr zu, für einen süßen Snack zwischendurch oder serviert am Weihnachtsmorgen, wenn alle die Geschenke auspacken. Ich selbst mag es, dem beliebten Gebäck eine moderne Note zu verleihen, indem ich mit verschiedenen Nusssorten und Gewürzen experimentiere und den Hefekuchen mit einer Honigbutter serviere.“

Aufwand

Mittel 👍
35
Min.
Zubereitung
60
Min.
Backzeit
180
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Stücke:-12+
42 g frische Hefe
650 g gemahlene Haselnüsse
4 EL Milch (lauwarm)
4½ EL Zucker
665 g Mehl
140 ml Milch
500 ml Schlagsahne
1 TL Salz
240 g ungesalzene Butter
Eigelbe
Orange
Eier
150 g Mascobado Vollrohrzucker
1 TL gemahlener Zimt
½ TL gemahlene Muskatnuss
150 g Zartbitterschokolade
2 EL ungesalzene Butter (geschmolzen)
150 g ungesalzene Butter (weich)
2½ EL Honig
Mehl (zum Bestäuben)
Puderzucker (zum Bestäuben)

Utensilien

  • 4 Schüsseln
  • Küchenmaschine mit Flachrührer
  • 2 Geschirrtücher
  • feine Reibe
  • Schneebesen
  • Topf (klein)
  • Gummispatel
  • Backofen
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Nudelholz
  • Winkelpalette
  • Auflaufform (28x18 cm)
  • Backpinsel
  • Handrührgerät mit Rührbesen

Nährwerte pro Portion

kcal.
1070
Eiweiß
21 g
Fett
83 g
Kohlenhydr.
68 g
  • Schritt 1/5

    Hefe, lauwarme Milch und Teile des Zuckers und des Mehls miteinander vermengen. Beiseitestellen, bis die Hefemischung Blasen bildet. Milch und einen Teil der Sahne vermischen.
    • 42 g frische Hefe
    • 4 EL Milch (lauwarm)
    • 1 TL Zucker
    • 3 EL Mehl
    • 140 ml Milch
    • 140 ml Schlagsahne
    • 2 Schüsseln

    Hefe, lauwarme Milch und Teile des Zuckers und des Mehls miteinander vermengen. Beiseitestellen, bis die Hefemischung Blasen bildet. Milch und einen Teil der Sahne vermischen.

  • Schritt 2/5

    Das übrige Mehl mit Salz vermengen. Den Großteil der Butter mit dem übrigen Zucker in einer Küchenmaschine mit Flachrührer cremig schlagen. Eigelbe einzeln zugeben und dabei jedes Mal erneut rühren. Die Hefemischung zugeben und nochmals rühren. Nun den Knethaken aufsetzen, abwechselnd Mehl-Salz-Mischung und Milch-Sahne-Mischung zugeben bei jeder Zugabe erneut rühren. Aus der Schüssel nehmen und mit den Händen ca. 2 Min. kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Mit Mehl bestäuben, mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 2 Std. gehen lassen.
    • 620 g Mehl
    • 1 TL Salz
    • 225 g ungesalzene Butter
    • 4 EL Zucker
    • Eigelbe
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Schüssel
    • Küchenmaschine mit Flachrührer
    • Geschirrtuch

    Das übrige Mehl mit Salz vermengen. Den Großteil der Butter mit dem übrigen Zucker in einer Küchenmaschine mit Flachrührer cremig schlagen. Eigelbe einzeln zugeben und dabei jedes Mal erneut rühren. Die Hefemischung zugeben und nochmals rühren. Nun den Knethaken aufsetzen, abwechselnd Mehl-Salz-Mischung und Milch-Sahne-Mischung zugeben bei jeder Zugabe erneut rühren. Aus der Schüssel nehmen und mit den Händen ca. 2 Min. kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Mit Mehl bestäuben, mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 2 Std. gehen lassen.

  • Schritt 3/5

    Für die Füllung die Schale der Orange abreiben. Eier aufschlagen. Die restliche Sahne in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Die gemahlenen Haselnüsse in eine Schüssel geben und mit der heißen Sahne überbrühen. Butter zugeben, gut verrühren und abkühlen lassen. Anschließend braunen aufgeschlagene Eier, braunen Zucker, Orangenabrieb, gemahlenen Zimt und gemahlene Muskatnuss zugeben und alles gut vermengen.
    • Orange
    • Eier
    • 360 ml Schlagsahne
    • 650 g gemahlene Haselnüsse
    • 1 EL ungesalzene Butter
    • 150 g Mascobado Vollrohrzucker
    • 1 TL gemahlener Zimt
    • ½ TL gemahlene Muskatnuss
    • feine Reibe
    • Schneebesen
    • Topf (klein)
    • 1 Schüssel
    • Gummispatel

    Für die Füllung die Schale der Orange abreiben. Eier aufschlagen. Die restliche Sahne in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Die gemahlenen Haselnüsse in eine Schüssel geben und mit der heißen Sahne überbrühen. Butter zugeben, gut verrühren und abkühlen lassen. Anschließend braunen aufgeschlagene Eier, braunen Zucker, Orangenabrieb, gemahlenen Zimt und gemahlene Muskatnuss zugeben und alles gut vermengen.

  • Schritt 4/5

    Backofen auf 180°C vorheizen. Zartbitterschokolade hacken. Den Teig auf eine saubere Arbeitsfläche geben und ca. 0,5 bis 1 cm breit ausrollen. Die Nussfüllung vorsichtig auf der gesamten Teigfläche verteilen. Schokoladenraspel darüber streuen und anschließend fest aufrollen.
    • 150 g Zartbitterschokolade
    • 2 EL ungesalzene Butter (geschmolzen)
    • Backofen
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Nudelholz
    • Winkelpalette
    • Auflaufform (28x18 cm)
    • Backpinsel

    Backofen auf 180°C vorheizen. Zartbitterschokolade hacken. Den Teig auf eine saubere Arbeitsfläche geben und ca. 0,5 bis 1 cm breit ausrollen. Die Nussfüllung vorsichtig auf der gesamten Teigfläche verteilen. Schokoladenraspel darüber streuen und anschließend fest aufrollen.

  • Schritt 5/5

    Die Teigrolle S-förmig in eine Auflaufform geben.  Mit einem Küchentuch abdecken un ca. 1 Std. gehen lassen, oder bis sich der Teig ungefähr verdoppelt hat. Mit geschmolzener Butter bestreichen und für ca. 1 Std. bei 180°C backen, oder bis der Kuchen goldbraun bzw. durchgebacken ist. Mit einem Geschirrtuch bedecken und vollständig abkühlen lassen. Weiche Butter und Honig mit einem Handrührgerät luftig aufschlagen. Potica in Scheiben schneiden und mit der Honigbutter servieren. Guten Appetit!
    • 150 g ungesalzene Butter (weich)
    • 2½ EL Honig
    • Puderzucker (zum Bestäuben)
    • Geschirrtuch
    • Handrührgerät mit Rührbesen

    Die Teigrolle S-förmig in eine Auflaufform geben. Mit einem Küchentuch abdecken un ca. 1 Std. gehen lassen, oder bis sich der Teig ungefähr verdoppelt hat. Mit geschmolzener Butter bestreichen und für ca. 1 Std. bei 180°C backen, oder bis der Kuchen goldbraun bzw. durchgebacken ist. Mit einem Geschirrtuch bedecken und vollständig abkühlen lassen. Weiche Butter und Honig mit einem Handrührgerät luftig aufschlagen. Potica in Scheiben schneiden und mit der Honigbutter servieren. Guten Appetit!