Hanna macht Eier auf 5 überraschende Arten

7 Bewertungen

Hanna Reder

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

instagram.com/wasissthanna

Aufwand

Mittel 👍
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-5+
Eier
2 Scheiben Schinkenspeck
4 Scheiben Toastbrot
2 Scheiben Cheddarkäse
130 ml Wasser
1½ EL Schnittlauch
1 Scheibe Kochschinken
4 EL Schlagsahne
2 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl geröstet
Salz
½ TL Butter (zum Anbraten)
Pflanzenöl (zum Anbraten)
Reis (gekocht, zum Servieren)
Petersilie (zum Servieren)
Bratensauce (zum Servieren)
Rahm (zum Servieren)

Utensilien

  • 2 Pfannen
  • 2 Pfannenwender
  • Küchenpapier
  • 2 Schüsseln
  • Schneebesen
  • 2 Schüsseln (gross)
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • Pfanne (mit Deckel)
  • Einmachglas
  • Topf
  • Schneidebrett
  • 2 Messer
  • 2 Stäbchen
  • feinmaschiges Sieb
  • Auflaufförmchen (7 cm)
  • Topf (groß)
  • Bambusdämpfer
  • Schüssel (klein)

Nährwerte pro Portion

kcal
385
Eiweiß
17 g
Fett
27 g
Kohlenhydr.
17 g
  • Schritt 1/5

    Für das One-Pan-Sandwich zuerst Schinkenspeck in eine kalte Pfanne legen, dann bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. 
Eier mit einer Prise Salz in einer Schüssel verquirlen. Toastscheiben auf jeweils einer Seite mit Butter bestreichen. Pfanne mit dem restlichen Fett aus dem Schinkenspeck wieder bei niedriger Temperatur aufstellen und Ei hineingießen. Pfanne schwenken, bis sich das Ei komplett und gleichmäßig verteilt hat. Toastscheiben mit der Butterseite nach oben mittig auf das Ei legen, so dass sich die unteren Kanten gegenüberliegen, aber ca. 2 cm Platz dazwischen bleibt. So lange braten, bis das Ei komplett gestockt ist und dann mit einem Pfannenwender komplett umdrehen. Ei von allen Seiten auf die Toastscheiben klappen, darauf den Schinkenspeck und den Käse legen und ca. 2 Min. anbraten. Sandwich zusammenklappen und nochmals von beiden Seiten ca. 1–2 Min. goldbraun anbraten. Guten Appetit!
    • 2 Scheiben Schinkenspeck
    • Eier
    • 2 Scheiben Toastbrot
    • 2 Scheiben Cheddarkäse
    • Salz
    • Pfanne
    • Pfannenwender
    • Küchenpapier
    • Schüssel
    • Schneebesen

    Für das One-Pan-Sandwich zuerst Schinkenspeck in eine kalte Pfanne legen, dann bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Eier mit einer Prise Salz in einer Schüssel verquirlen. Toastscheiben auf jeweils einer Seite mit Butter bestreichen. Pfanne mit dem restlichen Fett aus dem Schinkenspeck wieder bei niedriger Temperatur aufstellen und Ei hineingießen. Pfanne schwenken, bis sich das Ei komplett und gleichmäßig verteilt hat. Toastscheiben mit der Butterseite nach oben mittig auf das Ei legen, so dass sich die unteren Kanten gegenüberliegen, aber ca. 2 cm Platz dazwischen bleibt. So lange braten, bis das Ei komplett gestockt ist und dann mit einem Pfannenwender komplett umdrehen. Ei von allen Seiten auf die Toastscheiben klappen, darauf den Schinkenspeck und den Käse legen und ca. 2 Min. anbraten. Sandwich zusammenklappen und nochmals von beiden Seiten ca. 1–2 Min. goldbraun anbraten. Guten Appetit!

  • Schritt 2/5

    Für das Wölkchen-Omelett: Eier trennen und Eigelb und Eiweiß auf zwei Schüsseln aufteilen. Zuerst Eigelb mit dem Wasser und einer Prise Salz hellgelb schaumig schlagen. Dann Eiweiß mit einer Prise Salz ca. 2 Min. steif schlagen.
Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und darin etwas Butter schmelzen. Eigelbmasse hineingeben und gleichmäßig verteilen. Deckel aufsetzen und für ca. 4 Min. stocken lassen. Dann Deckel abnehmen und Eiweiß mit einem Gummispatel gleichmäßig auf dem Eigelb verteilen. Deckel wieder aufsetzen und für weitere 5 Min. garen lassen. Wolken-Omelett auf einen Teller stürzen und vorsichtig zusammenklappen. Guten Appetit!
    • Eier
    • 2 EL Wasser
    • Salz
    • ½ TL Butter (zum Anbraten)
    • 2 Schüsseln (gross)
    • Handrührgerät mit Rührbesen
    • Pfanne (mit Deckel)
    • Pfannenwender

    Für das Wölkchen-Omelett: Eier trennen und Eigelb und Eiweiß auf zwei Schüsseln aufteilen. Zuerst Eigelb mit dem Wasser und einer Prise Salz hellgelb schaumig schlagen. Dann Eiweiß mit einer Prise Salz ca. 2 Min. steif schlagen. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und darin etwas Butter schmelzen. Eigelbmasse hineingeben und gleichmäßig verteilen. Deckel aufsetzen und für ca. 4 Min. stocken lassen. Dann Deckel abnehmen und Eiweiß mit einem Gummispatel gleichmäßig auf dem Eigelb verteilen. Deckel wieder aufsetzen und für weitere 5 Min. garen lassen. Wolken-Omelett auf einen Teller stürzen und vorsichtig zusammenklappen. Guten Appetit!

  • Schritt 3/5

    Für das Coddled Egg mit Soldaten zuerst das Einmachglas in einen Topf stellen und dann den Topf mit Wasser füllen, so dass das Glas zu ¾ im Wasser steht. Glas herausnehmen und Wasser zum Kochen bringen. Glasdeckel etwas buttern. (Es gibt spezielle Behälter, genannt Coddler, ich nehme einfach ein hitzebeständiges Einmachglas inklusive Deckel.) Schnittlauch fein hacken und Schinken fein würfeln.
Die Hälfte der Sahne in die Form füllen, etwas pfeffern und eine Prise Salz dazugeben, dann die Hälfte des Schinkens und des Schnittlauchs dazugeben. Ei hineingeben und den Rest der Sahne, Schinken und Schnittlauch darüber geben. Mit dem gebutterten Deckel verschließen.
Jetzt den Coddler in das Wasserbad stellen und für ca. 8 Min. kochen. Das Eiweiß soll stocken, das Eigelb aber noch flüssig sein. 
Toast toasten, in Streifen schneiden und zum Dippen mit dem Coddled Egg servieren. Guten Appetit!
    • ½ EL Schnittlauch
    • 1 Scheibe Kochschinken
    • 4 EL Schlagsahne
    • Ei
    • 2 Scheiben Toastbrot
    • Einmachglas
    • Topf
    • Schneidebrett
    • Messer

    Für das Coddled Egg mit Soldaten zuerst das Einmachglas in einen Topf stellen und dann den Topf mit Wasser füllen, so dass das Glas zu ¾ im Wasser steht. Glas herausnehmen und Wasser zum Kochen bringen. Glasdeckel etwas buttern. (Es gibt spezielle Behälter, genannt Coddler, ich nehme einfach ein hitzebeständiges Einmachglas inklusive Deckel.) Schnittlauch fein hacken und Schinken fein würfeln. Die Hälfte der Sahne in die Form füllen, etwas pfeffern und eine Prise Salz dazugeben, dann die Hälfte des Schinkens und des Schnittlauchs dazugeben. Ei hineingeben und den Rest der Sahne, Schinken und Schnittlauch darüber geben. Mit dem gebutterten Deckel verschließen. Jetzt den Coddler in das Wasserbad stellen und für ca. 8 Min. kochen. Das Eiweiß soll stocken, das Eigelb aber noch flüssig sein. Toast toasten, in Streifen schneiden und zum Dippen mit dem Coddled Egg servieren. Guten Appetit!

  • Schritt 4/5

    Für die chinesischen gedämpften Eier: Ei in eine Schüssel geben und mit Stäbchen (oder vorsichtig mit einem Schneebesen, damit so wenig Luft wie möglich im Ei landet) verquirlen. Jetzt das Wasser hinzufügen. Das Verhältnis sollte 1:2 für eine cremige, aber 1:1 für eine festere Konsistenz sein.
Ei nun mit dem Wasser aufschlagen, bis alles gut vermischt ist. Eventuell entstandene Luftblasen mit einem Löffel abschöpfen und durch ein feines Sieb passieren. Die Masse in das Auflaufförmchen geben und mit dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen. 
Nun für ca. 12–15 Min. bei mittlerer Hitze dämpfen. Dafür einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Dämpfer darauf platzieren. Auflaufförmchen erst in den Dämpfer geben, wenn das Wasser zu sieden beginnt. (Wer keinen Dämpfer hat: Schau dir für Tipps das Video an!)
Herausnehmen sobald die Masse nicht mehr flüssig ist, mit Sojasauce und Sesamöl beträufeln, kreuzweise einschneiden und noch warm servieren. Guten Appetit!
    • Ei
    • 100 ml Wasser
    • 1 EL Schnittlauch
    • 2 EL Sojasauce
    • 1 EL Sesamöl geröstet
    • Schüssel
    • Stäbchen
    • feinmaschiges Sieb
    • Auflaufförmchen (7 cm)
    • Topf (groß)
    • Bambusdämpfer
    • Messer

    Für die chinesischen gedämpften Eier: Ei in eine Schüssel geben und mit Stäbchen (oder vorsichtig mit einem Schneebesen, damit so wenig Luft wie möglich im Ei landet) verquirlen. Jetzt das Wasser hinzufügen. Das Verhältnis sollte 1:2 für eine cremige, aber 1:1 für eine festere Konsistenz sein. Ei nun mit dem Wasser aufschlagen, bis alles gut vermischt ist. Eventuell entstandene Luftblasen mit einem Löffel abschöpfen und durch ein feines Sieb passieren. Die Masse in das Auflaufförmchen geben und mit dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen. Nun für ca. 12–15 Min. bei mittlerer Hitze dämpfen. Dafür einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und den Dämpfer darauf platzieren. Auflaufförmchen erst in den Dämpfer geben, wenn das Wasser zu sieden beginnt. (Wer keinen Dämpfer hat: Schau dir für Tipps das Video an!) Herausnehmen sobald die Masse nicht mehr flüssig ist, mit Sojasauce und Sesamöl beträufeln, kreuzweise einschneiden und noch warm servieren. Guten Appetit!

  • Schritt 5/5

    Für das Tornado-Omelett: Eier in eine Schüssel geben und verquirlen, bis eine geschmeidige, gleichmäßige Masse entsteht. Am besten geht das mit Stäbchen. 
Eine beschichtete Pfanne sehr hoch erhitzen und etwas Öl hineingeben. Dann Hitze reduzieren und die komplette Eimasse in die Pfanne gießen. Ein paar Sekunden warten, bis das Ei ein wenig stockt und ein paar Blasen zu sehen sind. Pfanne von der Hitze nehmen. 
Nun den Rand des Omeletts mit den Stäbchen von zwei gegenüberliegenden Seiten in die Mitte bringen. Dabei muss ein wenig Platz in der Mitte gelassen werden. Für eine genaue Anleitung schau dir das Video oben an.
Anfangen, die Stäbchen langsam im Kreis zu drehen. Dabei sollten sie immer ca. 3 cm auseinander bleiben. Es sollte langsam ein Wirbel entstehen. Dafür hilft es auch, die Pfanne Stück für Stück zu drehen. Das Ei sollte noch schön glänzend sein und nicht komplett gestockt.
Zum Servieren über gekochten Reis oder Fried Rice geben, mit Petersilie bestreuen, Bratensauce drum herum verteilen und nach Bedarf mit Sahne dekorieren (siehe Video). Guten Appetit!
    • Eier
    • Salz
    • Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • Reis (gekocht, zum Servieren)
    • Petersilie (zum Servieren)
    • Bratensauce (zum Servieren)
    • Rahm (zum Servieren)
    • Schüssel (klein)
    • Stäbchen
    • Pfanne

    Für das Tornado-Omelett: Eier in eine Schüssel geben und verquirlen, bis eine geschmeidige, gleichmäßige Masse entsteht. Am besten geht das mit Stäbchen. Eine beschichtete Pfanne sehr hoch erhitzen und etwas Öl hineingeben. Dann Hitze reduzieren und die komplette Eimasse in die Pfanne gießen. Ein paar Sekunden warten, bis das Ei ein wenig stockt und ein paar Blasen zu sehen sind. Pfanne von der Hitze nehmen. Nun den Rand des Omeletts mit den Stäbchen von zwei gegenüberliegenden Seiten in die Mitte bringen. Dabei muss ein wenig Platz in der Mitte gelassen werden. Für eine genaue Anleitung schau dir das Video oben an. Anfangen, die Stäbchen langsam im Kreis zu drehen. Dabei sollten sie immer ca. 3 cm auseinander bleiben. Es sollte langsam ein Wirbel entstehen. Dafür hilft es auch, die Pfanne Stück für Stück zu drehen. Das Ei sollte noch schön glänzend sein und nicht komplett gestockt. Zum Servieren über gekochten Reis oder Fried Rice geben, mit Petersilie bestreuen, Bratensauce drum herum verteilen und nach Bedarf mit Sahne dekorieren (siehe Video). Guten Appetit!

Mehr Köstlichkeiten für dich