Gravity Cake mit weißer Schokoladen-Buttercreme

5 Bewertungen
Gesponsert
Johanna

Johanna

Test Kitchen Managerin und Köchin

Aufwand

Mittel 👍
60
Min.
Zubereitung
35
Min.
Backzeit
120
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-20+
200 g weiße Schokolade
400 g Mehl
10 g Backpulver
¼ TL Salz
350 ml Buttermilch
Eiweiße
2 EL Pflanzenöl
640 g ungesalzene Butter
600 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
Zitronen
100 ml Schlagsahne
50 g Puderzucker
50 g rote Johannisbeermarmelade
Sprühöl (zum Einfetten)
weiße Schokolade (geschmolzen, zum Garnieren)
Streusel (zum Garnieren)

Utensilien

  • Backofen
  • 2 Springformen
  • Backpapier
  • 2 Schüsseln
  • Messbecher
  • Schneebesen
  • Küchenmaschine mit Flachrührer
  • 2 Gummispatel
  • feine Reibe
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Zitruspresse
  • Stieltopf
  • Küchenmaschine mit Schneebesen
  • Spritzbeutel
  • Tülle
  • Brotmesser
  • Winkelpalette
  • Kunststoffrohr
  • Backpinsel
  • Flasche
  • Schritt 1/5

    Backofen auf 175°C vorheizen. Springformen fetten und die Böden mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen und beiseitestellen. Buttermilch, Eiweiße und Pflanzenöl in einem Messbecher verrühren und ebenfalls beiseitestellen. Einen Teil der Butter, Zucker und Vanilleextrakt in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und vermengen. Abwechselnd die Mehl-Mischung und Eiweiß-Mischung unterrühren. Falls nötig, mit einem Gummispatel die Seiten der Schüssel säubern, damit alle Zutaten eingearbeitet werden. Schale der Zitronen abreiben. Die Hälfte der Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Zitronenabrieb und -saft zum Teig geben. Den Teig auf die vorbereiteten Springformen aufteilen und ca. 30 - 35 Min. backen. Anschließend beide Kuchenböden in den Formen auskühlen lassen.
    • 400 g Mehl
    • 10 g Backpulver
    • ¼ TL Salz
    • 350 ml Buttermilch
    • Eiweiße
    • 2 EL Pflanzenöl
    • 240 g ungesalzene Butter
    • 600 g Zucker
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • Zitronen
    • Sprühöl (zum Einfetten)
    • Backofen
    • 2 Springformen
    • Backpapier
    • Schüssel
    • Messbecher
    • Schneebesen
    • Küchenmaschine mit Flachrührer
    • Gummispatel
    • feine Reibe
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Zitruspresse

    Backofen auf 175°C vorheizen. Springformen fetten und die Böden mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen und beiseitestellen. Buttermilch, Eiweiße und Pflanzenöl in einem Messbecher verrühren und ebenfalls beiseitestellen. Einen Teil der Butter, Zucker und Vanilleextrakt in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und vermengen. Abwechselnd die Mehl-Mischung und Eiweiß-Mischung unterrühren. Falls nötig, mit einem Gummispatel die Seiten der Schüssel säubern, damit alle Zutaten eingearbeitet werden. Schale der Zitronen abreiben. Die Hälfte der Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Zitronenabrieb und -saft zum Teig geben. Den Teig auf die vorbereiteten Springformen aufteilen und ca. 30 - 35 Min. backen. Anschließend beide Kuchenböden in den Formen auskühlen lassen.

  • Schritt 2/5

    Für das Frosting Schlagsahne in einem Stieltopf über kleiner bis mittlerer Hitze aufkochen lassen. Weiße Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die warme Schlagsahne darüber geben, ca. 5 Min. ruhen lassen und anschließend glatt rühren, bis die weiße Schokolade geschmolzen und alles vermengt ist. Ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
    • 100 ml Schlagsahne
    • 200 g weiße Schokolade
    • Stieltopf
    • Schüssel
    • Gummispatel

    Für das Frosting Schlagsahne in einem Stieltopf über kleiner bis mittlerer Hitze aufkochen lassen. Weiße Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die warme Schlagsahne darüber geben, ca. 5 Min. ruhen lassen und anschließend glatt rühren, bis die weiße Schokolade geschmolzen und alles vermengt ist. Ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

  • Schritt 3/5

    Restliche Butter und Puderzucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben und aufschlagen, bis die Mischung schaumig und heller wird. Die abgekühlte weiße Schokoladen-Mischung dazugeben und zu einem Buttercreme-Frosting aufschlagen. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen.
    • 400 g ungesalzene Butter
    • 50 g Puderzucker
    • Küchenmaschine mit Schneebesen
    • Spritzbeutel
    • Tülle

    Restliche Butter und Puderzucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben und aufschlagen, bis die Mischung schaumig und heller wird. Die abgekühlte weiße Schokoladen-Mischung dazugeben und zu einem Buttercreme-Frosting aufschlagen. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen.

  • Schritt 4/5

    Kuchen aus den Formen nehmen und horizontal halbieren, so dass vier ebene Tortenböden entstehen. Ein Drittel der Buttercreme beiseitestellen. Den ersten Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen und zuerst mit roter Johannisbeermarmelade und anschließend mit etwas Buttercreme bestreichen. Den zweiten Tortenboden darauflegen und den Vorgang wiederholen, bis alle Tortenböden übereinander liegen. Mit der restlichen Buttercreme den Kuchen ummanteln und ihn ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
    • 50 g rote Johannisbeermarmelade
    • Brotmesser
    • Winkelpalette

    Kuchen aus den Formen nehmen und horizontal halbieren, so dass vier ebene Tortenböden entstehen. Ein Drittel der Buttercreme beiseitestellen. Den ersten Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen und zuerst mit roter Johannisbeermarmelade und anschließend mit etwas Buttercreme bestreichen. Den zweiten Tortenboden darauflegen und den Vorgang wiederholen, bis alle Tortenböden übereinander liegen. Mit der restlichen Buttercreme den Kuchen ummanteln und ihn ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

  • Schritt 5/5

    Ein Kunststoffrohr mit geschmolzener weißer Schokolade bestreichen und mit Streuseln dekorieren, so dass es von allen Seiten bedeckt ist. Ein paar Minuten trocknen lassen und das dekorierte Kunststoffrohr in den gekühlten Kuchen stecken. Für den Gravity-Effekt eine Flasche auf das Plastikrohr setzen. Nach Geschmack und Fantasie den Kuchen mit weiteren Streuseln und geschmolzener weißer Schokolade dekorieren. Guten Appetit!
    • weiße Schokolade (geschmolzen, zum Garnieren)
    • Streusel (zum Garnieren)
    • Kunststoffrohr
    • Backpinsel
    • Flasche

    Ein Kunststoffrohr mit geschmolzener weißer Schokolade bestreichen und mit Streuseln dekorieren, so dass es von allen Seiten bedeckt ist. Ein paar Minuten trocknen lassen und das dekorierte Kunststoffrohr in den gekühlten Kuchen stecken. Für den Gravity-Effekt eine Flasche auf das Plastikrohr setzen. Nach Geschmack und Fantasie den Kuchen mit weiteren Streuseln und geschmolzener weißer Schokolade dekorieren. Guten Appetit!