Chinesischer Rindfleischsalat

7 Bewertungen

Christian

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

Aufwand

Mittel 👍
120
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
960
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
600 g Rinderhaxe
50 g Meersalz
5 l Wasser (aufgeteilt)
Kardamomkapseln
Sternanis
Lorbeerblätter
getrocknete Chilischoten
Nelken
½ TL Koriandersamen
Muskatnuss
1 TL bunter Pfeffer
½ TL Fenchelsamen
150 ml dunkler Reiswein
8 EL helle Sojasauce
100 ml Sojasauce
2 EL Sojabohnenpaste
50 g Zucker
50 g Ingwer
Lauch
2 Zehen Knoblauch
2 TL Reisessig
1 TL Sesamöl
2 TL Rinderbrühe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Gurke
Zitronenabrieb
frischer Koriander zum Servieren
Chili zum Servieren

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Kochlöffel
  • feine Rabe
  • Topf mit Deckel
  • Topf
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Papiertuch

Nährwerte pro Portion

kcal.
540
Eiweiß
40 g
Fett
30 g
Kohlenhydr.
25 g
  • Schritt 1/5

    Knochen, Haut und Sehnen vom Fleisch entfernen. Gleichmäßig salzen und 4 Std. ruhen lassen.
    • 600 g Rinderhaxe
    • 50 g Meersalz
    • Schneidebrett
    • Messer

    Knochen, Haut und Sehnen vom Fleisch entfernen. Gleichmäßig salzen und 4 Std. ruhen lassen.

  • Schritt 2/5

    Für die Brühe 2/5 des Wassers mit Kardamom, Sternanis, Lorbeerblättern, Chilis, Nelken, Koriandersamen, Muskatnuss, Pfeffer, Fenchelsamen, Zitronenabrieb, Reiswein, heller Sojasauce, Sojasauce, Sojabohnenpaste und Zucker in einen Topf mit Deckel geben. Über mittlerer Hitze zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Fleisch in einen großen Topf geben und mit restlichem Wasser zum Kochen bringen.
    • 5 l Wasser
    • Kardamomkapseln
    • Sternanis
    • Lorbeerblätter
    • getrocknete Chilischoten
    • Nelken
    • ½ TL Koriandersamen
    • Muskatnuss
    • 1 TL bunter Pfeffer
    • ½ TL Fenchelsamen
    • 150 ml dunkler Reiswein
    • 7 EL helle Sojasauce
    • 100 ml Sojasauce
    • 2 EL Sojabohnenpaste
    • 50 g Zucker
    • Zitronenabrieb
    • Kochlöffel
    • feine Rabe
    • Topf mit Deckel
    • Topf

    Für die Brühe 2/5 des Wassers mit Kardamom, Sternanis, Lorbeerblättern, Chilis, Nelken, Koriandersamen, Muskatnuss, Pfeffer, Fenchelsamen, Zitronenabrieb, Reiswein, heller Sojasauce, Sojasauce, Sojabohnenpaste und Zucker in einen Topf mit Deckel geben. Über mittlerer Hitze zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit das Fleisch in einen großen Topf geben und mit restlichem Wasser zum Kochen bringen.

  • Schritt 3/5

    Ingwer fein hacken und Lauch grob schneiden. Ingwer, Lauch und Rindfleisch in die Brühe geben; wenn nötig Wasser nachfüllen. Zum Kochen bringen und über mittlerer Hitze ca. 1,5 Std. köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Abkühlen und für ca. 12 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
    • 50 g Ingwer
    • Lauch

    Ingwer fein hacken und Lauch grob schneiden. Ingwer, Lauch und Rindfleisch in die Brühe geben; wenn nötig Wasser nachfüllen. Zum Kochen bringen und über mittlerer Hitze ca. 1,5 Std. köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist. Abkühlen und für ca. 12 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

  • Schritt 4/5

    Für die Soße Knoblauch fein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Reisessig, Sesamöl, restlicher heller Sojasoße und Rinderbrühe mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 2 TL Reisessig
    • 1 TL Sesamöl
    • 2 TL Rinderbrühe
    • 1 Prise Salz
    • 1 Prise Pfeffer
    • Schüssel
    • Schneebesen

    Für die Soße Knoblauch fein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Reisessig, Sesamöl, restlicher heller Sojasoße und Rinderbrühe mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.

  • Schritt 5/5

    Gurke in Scheiben schneiden. Rinderhaxe aus dem Topf nehmen und mit einem Papiertuch trocken tupfen. In Scheiben schneiden und mit Soße, Gurke, Chili und Koriander garnieren. Guten Appetit!
    • Gurke
    • frischer Koriander zum Servieren
    • Chili zum Servieren
    • Papiertuch

    Gurke in Scheiben schneiden. Rinderhaxe aus dem Topf nehmen und mit einem Papiertuch trocken tupfen. In Scheiben schneiden und mit Soße, Gurke, Chili und Koriander garnieren. Guten Appetit!