Carrot Cake-ies mit veganem Hermelin-Frosting

Carrot Cake-ies mit veganem Hermelin-Frosting

1 Bewertungen
„Carrot Cake habe ich zum ersten Mal in Greenwich Village gegessen, als ich ein Teenager war und mit meiner besten Freundin aus dem Internat New York besuchen durfte. Das war in den Achtzigern und unsere Dekadenz kannte keine Grenzen! Wir waren Reiten im Central Park, tranken Kahlua mit Milch, feierten bei Max's Kansas City und aßen Carrot Cake zum Frühstück. Max's ist jetzt geschlossen, Reiten im Park ist auch vorbei und ich kann mir nicht vorstellen, einen Cocktail auf Milchbasis zu genießen, aber veganer Karottenkuchen ist einfach inspirierend! Dieses fabelhafte, samtige Frosting können Sie verwenden, um Cake-ies und Snacking Cakes zu verschönern oder als Füllung für eine Torte. Variationen (Frosting): Sie können einige Esslöffel veganen Misokaramell mit Meersalz (siehe Seite 203), Ihre Lieblingskonfitüre oder ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazugeben. Für eine Variante mit Schokolade 100g gehackte Zartbitterschokolade in dem Pflanzendrink schmelzen lassen. Mit dem Schneebesen 3 EL ungesüßtes Kakaopulver unterziehen. Weiter mit Schritt 2. Für eine Mokkavariante Instant-Espressopulver in den heißen Pflanzendrink geben. Der Teig hält sich luftdicht verpackt im Kühlschrank bis zu 5 Tage. Fürs Einfrieren: Cake-ies formen, auf einen Teller geben und einfrieren, dann luftdicht verpacken. Sie halten sich tiefgekühlt 6 Monate. Sie können tiefgekühlt in the Ofen. Dafür den Backofen vorheizen wie angegeben. Die Cake-ies auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 18–20 Minuten backen. Das Frosting ist in einem luftdicht schließenden Behälter 10 Tage haltbar. Vor der Verwendung im Wasserbad oder in der Mikrowelle auf Zimmertemperatur bringen und luftig aufschlagen. Das Frosting hält sich tiefgekühlt bis zu 1 Jahr. Zum Auftauen über Nacht im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Dann noch einmal aufschlagen, bis das Frosting streichfähig ist.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

25 Min.

Backzeit

19 Min.

Ruhezeit

80 Min.

Zutaten

2Portionen
22⅞ g
Mehl
16⅔ g
sehr feiner Zucker
TL
Backnatron
TL
Backpulver
TL
gemahlener Zimt
TL
Salz
8⅓ g
gehackte Walnüsse
g
Kokosraspel
g
Rosinen
16⅔ g
Karotten
14⅝ g
Apfelmus
14⅝ ml
Pflanzenöl
10⅜ ml
Ananassaft
12½ g
sehr feiner Zucker
Prise
Salz
TL
Vanilleextrakt
20⅞ ml
ungesüßte pflanzliche Milchalternative
3⅓ g
Speisestärke
20⅞ g
Margarine
Zitronenabrieb

Utensilien

Schüssel (groß), 2 Schneebesen, 3 Schüsseln, Gummispatel, luftdichter Behälter, Stieltopf, feinmaschiges Sieb (optional), Frischhaltefolie, Handrührgerät mit Rührbesen, Backofen, Backblech, Backpapier, Eisportionierer, Kuchengitter

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

zitrusfruchte-richtig-abreiben

Zitrusfrüchte richtig abreiben

kuchen-auf-garpunkt-testen

Kuchen auf Garpunkt testen

Nährwerte pro Portion

kcal315
Fett21 g
Eiweiß3 g
Kohlenhydr.32 g
  • Schritte 1/13

    • 22⅞ g Mehl
    • 16⅔ g sehr feiner Zucker
    • TL Backnatron
    • TL Backpulver
    • TL gemahlener Zimt
    • TL Salz
    • Schüssel (groß)
    • Schneebesen

    Das Mehl in einer Schüssel mit Zucker, Natron, Backpulver, Zimt und Salz ver mischen. Beiseitestellen.

  • Schritte 2/13

    • 8⅓ g gehackte Walnüsse
    • g Kokosraspel
    • g Rosinen
    • 16⅔ g Karotten
    • Schüssel

    In einer zweiten Schüssel Walnüsse, Kokosraspel, Rosinen und (grob geriebene) Karotten mischen.

  • Schritte 3/13

    • 14⅝ g Apfelmus
    • 14⅝ ml Pflanzenöl
    • 10⅜ ml Ananassaft
    • Schüssel

    In einem Messbecher (oder einer Schüssel) das Öl und den Ananassaft mit dem Apfelmus verquirlen.

  • Schritte 4/13

    • Gummispatel

    Zu der Mehlmischung gießen und alles mit einem Gummispatel grob vermengen. Dann die Karottenmischung kurz unterziehen, bis der Teig gerade zusammenkommt.

  • Schritte 5/13

    • luftdichter Behälter

    Den Teig in einen luftdicht schließenden Behälter geben und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

  • Schritte 6/13

    • 12½ g sehr feiner Zucker
    • Prise Salz
    • TL Vanilleextrakt
    • 20⅞ ml ungesüßte pflanzliche Milchalternative
    • Stieltopf

    In der Zwischenzeit das Hermelin-Frosting zubereiten. Zucker, Salz, Vanilleextrakt und Pflanzendrink in einen kleinen Topf geben. Unter stetigem Rühren allmählich erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  • Schritte 7/13

    • 3⅓ g Speisestärke
    • Schneebesen

    Die Speisestärke mit einem Schneebesen in den heißen Pflanzendrink rühren. Bei mittlerer Hitze einige Minuten weiterrühren, bis die Mischung dick wird.

  • Schritte 8/13

    • Schüssel
    • feinmaschiges Sieb (optional)

    Sobald die Masse wie Pudding aussieht, vom Herd nehmen und zum Abkühlen in eine Schüssel geben. Falls er klumpig wirkt, durch ein feines Sieb streichen.

  • Schritte 9/13

    • Frischhaltefolie

    Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche legen, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding 20 Minuten abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen.

  • Schritte 10/13

    • 20⅞ g Margarine
    • Zitronenabrieb
    • Handrührgerät mit Rührbesen

    Mit der Küchenmaschine oder dem elektrischen Handrührgerät die Margarine cremig aufschlagen. Nach und nach den abgekühlten Pudding dazugeben und kräftig weiterschlagen, bis das Frosting leicht und luftig ist. Das Frosting mit der Zitronenschale verrühren.

  • Schritte 11/13

    • Backofen
    • Backblech
    • Backpapier
    • Eisportionierer

    Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Eiscremeportionierer oder einem Esslöffel Teigportionen abstechen und mit 5 cm Abstand auf dem Backblech verteilen.

  • Schritte 12/13

    • Kuchengitter

    Im vorgeheizten Ofen 17–19 Minuten backen, bis die Cake-ies etwas Farbe angenommen haben. Nicht zu lange im Ofen lassen. Zum Auskühlen auf ein Gitter legen.

  • Schritte 13/13

    Die Cake-ies mit dem Frosting dekorieren.

  • Guten Appetit!

    Carrot Cake-ies mit veganem Hermelin-Frosting

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!