Beef Chow Fun (gebratene Reisnudeln nach kantonesischer Art)

14 Bewertungen

Xueci Cheng

Food Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/scharf.xueci/

Aufwand

Einfach 👌
25
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
200 g Rinderfilet
1 TL Speisestärke
3 EL Sojasauce
½ TL Backnatron
2 TL Zucker
1 EL Wasser
300 g breite Reisnudeln
Frühlingszwiebeln
rote Zwiebel
150 g Bohnensprossen
1 TL Hühnerbrühe-Pulver
1 EL dunkle Sojasauce
Salz
5 EL Pflanzenöl (zum Anbraten)
Sesam (zum Garnieren)

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel
  • Schüssel (groß)
  • Sieb
  • Wok
  • Pfannenwender
  • Schüssel (klein)
  • Küchenpapier

Nährwerte pro Portion

kcal
1195
Eiweiß
35 g
Fett
54 g
Kohlenhydr.
139 g
  • Schritt 1/4

    Schneide das Rinderfilet quer zur Faser in Scheiben, ca. 0.5 cm breit. Rinderfiletscheiben, Speisestärke, einen Teil der Sojasauce, das Backnatron, die Hälfte des Zuckers und das Wasser in eine Schüssel geben. Mit Salz würzen und gut vermischen. Das Rindfleisch ca. 30 Min. im Kühlschrank marinieren lassen (wenn dein Fleisch kalt ist, kannst du es auch bei Zimmertemperatur marinieren lassen).
    • 200 g Rinderfilet
    • 1 TL Speisestärke
    • 1 EL Sojasauce
    • ½ TL Backnatron
    • 1 TL Zucker
    • 1 EL Wasser
    • Salz
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Schüssel

    Schneide das Rinderfilet quer zur Faser in Scheiben, ca. 0.5 cm breit. Rinderfiletscheiben, Speisestärke, einen Teil der Sojasauce, das Backnatron, die Hälfte des Zuckers und das Wasser in eine Schüssel geben. Mit Salz würzen und gut vermischen. Das Rindfleisch ca. 30 Min. im Kühlschrank marinieren lassen (wenn dein Fleisch kalt ist, kannst du es auch bei Zimmertemperatur marinieren lassen).

  • Schritt 2/4

    Die Reisnudeln ca. 15 Min. lang in warmem Wasser einweichen lassen, oder bis sie weich sind. Reisnudeln abgießen und unter kaltem Wasser abspülen. Mit etwas Öl in einer großen Schüssel vermischen, damit sie nicht zusammenkleben. Frühlingszwiebeln längs durch- und in kleine Streifen schneiden. Rote Zwiebel in Ringe schneiden.
    • 300 g breite Reisnudeln
    • Frühlingszwiebeln
    • rote Zwiebel
    • Schüssel (groß)
    • Sieb

    Die Reisnudeln ca. 15 Min. lang in warmem Wasser einweichen lassen, oder bis sie weich sind. Reisnudeln abgießen und unter kaltem Wasser abspülen. Mit etwas Öl in einer großen Schüssel vermischen, damit sie nicht zusammenkleben. Frühlingszwiebeln längs durch- und in kleine Streifen schneiden. Rote Zwiebel in Ringe schneiden.

  • Schritt 3/4

    Einen Wok auf hoher Stufe erhitzen. Das Pflanzenöl dazugeben, wenn der Wok anfängt zu rauchen. Sobald das Öl warm ist, aber nicht raucht (ca. 60-70°C), das Rindfleisch dazugeben. Unter ständigem Rühren braten, bis das Rindfleisch fast gar ist. Das Rindfleisch aus dem Wok nehmen und zur Seite stellen.
    • 5 EL Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • Wok
    • Pfannenwender
    • Schüssel (klein)

    Einen Wok auf hoher Stufe erhitzen. Das Pflanzenöl dazugeben, wenn der Wok anfängt zu rauchen. Sobald das Öl warm ist, aber nicht raucht (ca. 60-70°C), das Rindfleisch dazugeben. Unter ständigem Rühren braten, bis das Rindfleisch fast gar ist. Das Rindfleisch aus dem Wok nehmen und zur Seite stellen.

  • Schritt 4/4

    Ein bisschen mehr Pflanzenöl in den Wok geben und mit einem Küchenpapier verteilen, sodass der Wok mit einer dünnen Schicht Öl bestrichen ist. Reisnudeln dazugeben und vorsichtig braten und wenden, sodass sie nicht zerreißen. Bohnensprossen und rote Zwiebeln dazugeben und ca. 1-2 Min. unter Rühren braten. Restliche Sojasauce, restlichen Zucker, Hühnerbrühe-Pulver und dunkle Sojasauce hinzufügen und mit Salz würzen. Kurz bei hoher Hitze weiter braten. Zuletzt Rindfleisch und Frühlingszwiebeln dazugeben, vermischen und alles gemeinsam heiß werden lassen. Mit weißem Sesam garnieren. Guten Appetit!
    • 150 g Bohnensprossen
    • 2 EL Sojasauce
    • 1 TL Zucker
    • 1 TL Hühnerbrühe-Pulver
    • 1 EL dunkle Sojasauce
    • Salz
    • Sesam (zum Garnieren)
    • Küchenpapier

    Ein bisschen mehr Pflanzenöl in den Wok geben und mit einem Küchenpapier verteilen, sodass der Wok mit einer dünnen Schicht Öl bestrichen ist. Reisnudeln dazugeben und vorsichtig braten und wenden, sodass sie nicht zerreißen. Bohnensprossen und rote Zwiebeln dazugeben und ca. 1-2 Min. unter Rühren braten. Restliche Sojasauce, restlichen Zucker, Hühnerbrühe-Pulver und dunkle Sojasauce hinzufügen und mit Salz würzen. Kurz bei hoher Hitze weiter braten. Zuletzt Rindfleisch und Frühlingszwiebeln dazugeben, vermischen und alles gemeinsam heiß werden lassen. Mit weißem Sesam garnieren. Guten Appetit!