Suche

Hähnchen süß-sauer

124 Bewertungen

Sandra Schumann

Kontributor

„Hähnchen süß-sauer findet seinen Ursprung in der chinesischen kantonesischen Cuisine. Von dort verbreitete es sich rasch in die chinesischen Restaurants der USA und gehört heutzutage zu einem der beliebtesten Gerichte überhaupt. Das Rezept lässt sich ganz einfach im Wok oder auch in einer tiefen Pfanne zubereiten.“

Aufwand

Mittel 👍
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
400 g Hähnchenbrustfilets
rote Paprika
gelbe Paprika
Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
200 g Ananas
100 g Mehl
1½ TL Backpulver
30 g Speisestärke
½ TL Salz
130 ml Sonnenblumenöl
150 ml Wasser (kalt)
2 EL Mascobado Vollrohrzucker
3 EL Ketchup
1½ EL Sojasauce
60 ml Apfelessig
1 EL Sesam (zum Servieren)
Frühlingszwiebel (zum Servieren)
Reis (gekocht, zum Servieren)

Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • Schüssel (groß)
  • Schneebesen
  • Wok
  • Pfannenwender
  • Teller (groß)
  • Küchenpapier
  • Kochlöffel

Nährwerte pro Portion

kcal.
685
Eiweiß
31 g
Fett
41 g
Kohlenhydr.
48 g
  • Schritt 1/3

    Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel halbieren und in Halbringe schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Ananas schälen, vierteln, den Strunk entfernen und in Stücke schneiden. Hähnchen klein schneiden.
    • rote Paprika
    • gelbe Paprika
    • Zwiebel
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 200 g Ananas
    • 400 g Hähnchenbrustfilets
    • Messer
    • Schneidebrett

    Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel halbieren und in Halbringe schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Ananas schälen, vierteln, den Strunk entfernen und in Stücke schneiden. Hähnchen klein schneiden.

  • Schritt 2/3

    Für den Tempurateig Mehl, Backpulver, Speisestärke, Salz, ein Viertel vom Öl und Wasser in eine Schüssel geben und gut verrühren. Hähnchenstreifen im Teig wenden. Übriges Öl in einem Wok auf 170°C erhitzen und das Hähnchen portionsweise goldbraun frittieren. Das Hähnchen vorsichtig aus dem heißen Fett nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
    • 100 g Mehl
    • 1½ TL Backpulver
    • 30 g Speisestärke
    • ½ TL Salz
    • 130 ml Sonnenblumenöl
    • 150 ml Wasser (kalt)
    • Schüssel (groß)
    • Schneebesen
    • Wok
    • Pfannenwender
    • Teller (groß)
    • Küchenpapier

    Für den Tempurateig Mehl, Backpulver, Speisestärke, Salz, ein Viertel vom Öl und Wasser in eine Schüssel geben und gut verrühren. Hähnchenstreifen im Teig wenden. Übriges Öl in einem Wok auf 170°C erhitzen und das Hähnchen portionsweise goldbraun frittieren. Das Hähnchen vorsichtig aus dem heißen Fett nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Schritt 3/3

    Den Großteil des Öls aus dem Wok abgießen und Zwiebeln und Knoblauch anschließend ca. 30 Sek. im Wok anbraten. Paprikastreifen dazugeben und ca. 1 Min. mit anbraten. Danach Ananasstücken ebenfalls ca. 1 Min. im Wok braten. Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Ketchup, Sojasauce und Apfelessig in den Wok geben, vermengen und ca. 4 Min. kochen lassen. Das frittierte Hähnchen zurück in den Wok geben, vermengen und vor dem Servieren mit Sesam bestreuen. Das Hähnchen süß-sauer mit Reis und Frühlingszwiebeln genießen. Guten Appetit!
    • 2 EL Mascobado Vollrohrzucker
    • 3 EL Ketchup
    • 1½ EL Sojasauce
    • 60 ml Apfelessig
    • 1 EL Sesam (zum Servieren)
    • Frühlingszwiebel (zum Servieren)
    • Reis (gekocht, zum Servieren)
    • Kochlöffel

    Den Großteil des Öls aus dem Wok abgießen und Zwiebeln und Knoblauch anschließend ca. 30 Sek. im Wok anbraten. Paprikastreifen dazugeben und ca. 1 Min. mit anbraten. Danach Ananasstücken ebenfalls ca. 1 Min. im Wok braten. Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Ketchup, Sojasauce und Apfelessig in den Wok geben, vermengen und ca. 4 Min. kochen lassen. Das frittierte Hähnchen zurück in den Wok geben, vermengen und vor dem Servieren mit Sesam bestreuen. Das Hähnchen süß-sauer mit Reis und Frühlingszwiebeln genießen. Guten Appetit!