Ahi Poke Bowls

13 Bewertungen
Gesponsert

„Als gebürtige Hawaiianerin mit japanischen und deutschen Wurzeln koche ich gern exotisch und international, doch natürlich liebe ich hawaiianische Gerichte besonders! Diese Ahi Poke Bowl ist ein Klassiker bei uns, am besten schmeckt sie am Strand mit Freunden und Bier. - Dieses Rezept wurde basierend auf dem Originalrezept leicht für den Alltagsgebrauch angepasst.“

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
450 g Ahi-Thunfischsteak
30 g Macadamianüsse
1 TL Sesam
½ Zwiebel
Frühlingszwiebel
1 EL Sesamöl
1 EL Sojasauce
½ TL grobes Meerslz
¼ TL Chiliflocken
30 g Wakame-Algen
gekochter Reis zum Servieren
getrocknete Nori-Algen zum Garnieren

Utensilien

  • Schneidebrett
  • Salatbesteck
  • Pfanne
  • Schüssel
  • Messer
  • 2 Schüsseln

Nährwerte pro Portion

kcal.
236
Eiweiß
11g
Fett
12g
Kohlenhydr.
5g

Schritt 1/2

  • 30 Macadamianüsse
  • 1 TL Sesam
  • ½ Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 450 Ahi-Thunfischsteak
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sojasauce
  • ½ TL grobes Meersalz
  • ¼ TL Chiliflocken
  • 30 Wakame-Algen
  • Schneidebrett
  • Salatbesteck
  • Pfanne
  • Schüssel
  • Messer

Macadamianüsse und Sesam bei mittlerer Hitze rösten, bis beides zu duften beginnt, anschließend beiseitestellen. Zwiebel und Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Thunfisch in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Sesamöl, Sojasauce, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, grobes Meersalz, Chiliflocken, geröstete Macadamianüsse, Sesam und Wakame zugeben. Mit sauberen Händen oder Salatbesteck alles gut vermengen und je nach Belieben würzen.

Schritt 2/2

  • gekochter Reis zum Servieren
  • getrocknete Nori-Algen zum Garnieren
  • 2 Schüsseln

Reis auf 2 Schüsseln aufteilen. Den Thunfisch darauf verteilen und mit getrockneten Nori-Algen garnieren. Sofort genießen!