Lisa-Kristin Erdt

Food Editor bei Kitchen Stories

Gemeinsam mit next125, der Marke für hochwertige Küchen, besuchen wir die spannendsten Lebensmittelmärkte Europas. Vereint durch unsere Passion, jedes Kocherlebnis in eine ganz besondere Erfahrung zu verwandeln, zeigen wir dir die allerbesten Produkte vom Markt und wie du sie zu Hause zubereiten und genießen kannst. Schau dir hier Folge 3 über die Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg an!

Wir sind zurück – diesmal mit dem Rezept inspiriert von unserem Marktbesuch. Heute ist Lea von der Markthalle Neun in einer unserer Küchen von next125 zu Gast, um zusammen mit unserem Koch Christian die Zutaten vom Markt zu einem frischen, saisonalen Dessert zu verwandeln.

Lea arbeitet seit nunmehr 3 Jahren für die Markthalle und weiß deshalb genau, wo wir die Zutaten für unser Dessert finden. Beim Schlendern durch die hübschen Gänge der Markthalle ist so einiges im Einkaufskorb von Lea und Christian gelandet: Äpfel, Frischkäse, Apfelsaft, Grünkohl, Zitronenmelisse und ein süßer Dessertwein.

Unweit der Markthalle, in unserer next125 Küche bei Kitchen Stories, werden die diversen, aber durchaus harmonierenden Aromen miteinander vereint. Wie genau Grünkohl nun zu einem Dessert passt, erklärt Christian in unserem 3. Video der Deutschland-Episode von To Market, We Go!

So kombinierst du süße Elemente und saisonales Gemüse zu einem Dessert

  • 07:04 Min.
  • 73.3K Aufrufe

Die Basis: Frische Äpfel

Frisches, soweit das Auge reicht: Am Marktstand von Beet & Baum dauerte die Suche nach knackigen Äpfeln nicht lange. Die verschiedenen Apfel-Sorten im Dessert haben zweierlei Funktionen: Der festere Wellant-Apfel verleiht dem Kompott Textur und seine Säure ist ein willkommener Gegenpart zur Süße des karamellisierten Zuckers, während der mehligere Boskoop für die Bindung im Kompott sorgt. Der geschmacksintensive Apfelsaft Carola von Produzentin Leonie aus der Märkischen Schweiz sorgt abschließend für eine weitere, fruchtige Komponente.

Alles Käse!

Karamellisierte Haferflocken sorgen für kernigen Biss und süßliche Akzente, während der Frischkäse vom Stand der Alten Milch den süß-säuerlichen Geschmack des Kompotts und der Flocken mildert. Eine einzige Achterbahn der Geschmacksnoten! Christian bricht den Käse in grobe Stücke und platziert diese zentral auf den Apfelkompott-Nocken, um den uneingeschränkten Blick auf die aufeinandergeschichteten, verschiedenen Komponenten des Desserts zu bewahren.

Der letzte Schliff

Ebenfalls bei Beet & Baum haben Lea und Christian den Grünkohl besorgt, der dem Dessert einen im ersten Moment vielleicht gewöhnungsbedürftigen, aber exklusiven, besonderen Twist verleiht. Vermengt mit etwas neutralem Pflanzenöl und Puderzucker wandert das tiefgrün leuchtende Wintergemüse in den Ofen, um seine knackige Textur gegen eine knusprige einzutauschen. Am Ende thront der so entstandene Chip auf dem Kompott, als wäre er nie für etwas anderes bestimmt gewesen.

Was nun noch fehlt, ist die sorgfältig getroffene Wahl aus Werners breitem Spektrum an Kräutern: die Zitronenmelisse. Die kleinen, grünen Blätter liefern nicht nur ein herrliches Zitrusaroma, sondern sind nette Farbtupfer auf dem Kompott mit Frischkäse, Haferflocken und dem Grünkohl-Chip. Zum Schluss grüßt Monsieur Collard mit seinem süßen Dessertwein, den Christian und Lea passend zum Dessert genießen. Chin-chin!

Und damit geht eine weiterer Marktbesuch unserer To Market, We Go-Reihe zu Ende. Wir sind gespannt, wohin es beim nächsten Mal geht, denn weitere, außergewöhnliche Märkte warten auf uns! Bleib‘ gespannt und sei bereit, wenn es nächste Mal heißt: To Market, We Go!

Mehr Köstlichkeiten für dich