Sind Cashewnüsse der neue Käse?

Julia

Redakteurin

Es ist einer der häufigsten Sätze, die ich zu hören bekomme, wenn ich über rein pflanzliche Ernährung spreche: "Ohne Käse könnte ich nicht leben." Aber hier kommt die gute Nachricht: Musst du auch gar nicht! Auch wenn die folgenden Rezepte ohne tierische Produkte auskommen, heißt es noch lange nicht, dass du gleich deine gesamte Ernährung umstellen musst. Stattdessen kannst du sie einfach als milchfreie Käse-Alternativen betrachten.  

Vielleicht willst du ja mal etwas Neues in der Küche ausprobieren, leidest an einer Laktoseintoleranz oder bekommst Besuch von deinen veganen Freunden. Die kannst du ab sofort mit einer Version von Mac'n'Cheese auf Basis von Cashewnüssen begeistern. Egal, was also deine Gründe sind, es gibt zahlreiche "käseartige" Rezepte ganz ohne Käse. 

Im Supermarkt findet man immer häufiger milchfreie Käsesorten und wahrscheinlich hast du dich auch schon mal gefragt, woraus diese Produkte eigentlich bestehen. Die Antwort lautet häufig: Nüsse! Besonders Cashewnüsse eignen sich durch ihren Fettgehalt und dem milden Aroma besonders gut, denn sie können sich jedem Geschmack anpassen, mit dem du sie kombinierst. Statt aber nun teure Produkte zu kaufen – warum sie nicht einfach selbst zu Hause machen?

Hier sind 4 einfache Rezepte zum Testen  von Cashew-Parmesan bis Cashew-Frischkäse.

1) CASHEW-PARMESAN

Kitchen Stories

Wir versuchen an dieser Stelle nicht, eine exakte Nachahmung von Parmesankäse am Stück vorzunehmen. Stattdessen ist dies ein Rezept für eine streufähige Würzmischung, die du auf dein nächstes Nudelgericht oder sogar auf einen Auflauf streuen kannst. Hefeflocken sind immer eine gute Wahl, denn sie verleihen den Cashews einen würzigen, tieferen Umami-Geschmack.  

Was du brauchst: 
- 150 g Cashewnüsse
- 4 EL Hefeflocken
- ½ TL Salz
- ¼ TL Knoblauchpulver

Alle Zutaten in einen Zerkleinerer geben und vermengen, bis die Mischung gemahlen ist. Je nach Wunsch kann die Mischung auch stückiger sein – dazu einfach mit der Pulse-Funktion vermengen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

2) MAC’N’CASHEW-CHEESE

Kitchen Stories

Mit diesem Gericht habe ich sogar schon die Käseliebhaber unter meinen Freunden begeistert. Wer hätte gedacht, dass eine käseartige Soße auch aus Nüssen und Gemüse gekocht werden kann? Wenn du magst, kannst du die Soße auch noch etwas länger einkochen, gehackte Jalapeños unterrühren und sie als cremigen Dip für Nachos servieren!

Was du brauchst: 
- 150 g Cashewnüsse (über Nacht in Wasser eingeweicht) 
- 250 g Kartoffeln 
- 1 Karotte
- 1-2 Schalotten
- 60 ml pflanzliche Sahne
- 3 EL Hefeflocken
- 1 EL Zitronensaft
- Gewürze nach Wahl (z. B. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver) 

Das Gemüse schälen und in gleich große Stücke schneiden. In einen Topf mit kochendem Wasser geben und weich garen. Anschließend abgießen und dabei 200 ml des Kochwassers auffangen. Die eingeweichten Cashews ebenfalls abgießen und zusammen mit dem gekochten Gemüse, Kochwasser, pflanzlicher Sahne, Hefeflocken und Zitronensaft in einen Standmixer geben. Glatt pürieren und mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen nach Wahl abschmecken. Falls nötig, noch mehr Kochwasser dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

3) CASHEW-FRISCHKÄSE

Kitchen Stories

Selbstgemachten Frischkäse herzustellen ist gar nicht so schwer, wie man denken könnte. Du kannst es dir sogar superleicht machen, indem du deinen pflanzlichen Lieblingsjoghurt verwendest, um die notwendigen Joghurtkulturen zu erhalten. 

Was du brauchst: 
- 200 g Cashewnüsse (über Nacht in Wasser eingeweicht) 
- 2 EL ungesüßten, pflanzlichen Joghurt 
- ½ TL Salz
- Kräuter nach Wahl

Cashewnüsse abgießen und in einen Zerkleinerer geben. Einige Minuten glatt pürieren. Pflanzlichen Joghurt und Salz dazugeben und vermengen. In einem sauberen Gefäß 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Nun kannst du gehackte Kräuter deiner Wahl dazugeben und nachsalzen. Wenn dir der Frischkäse noch nicht säuerlich genug ist, kannst du ihn nochmals 24 Stunden ruhen lassen. 

4) CASHEW-MOZZARELLA

Kitchen Stories

Du dachtest doch nicht etwa, wir hätten Mozzarella vergessen?! Mit diesem Rezept kannst du ganz einfach milchfreien Mozzarella zu Hause machen. Der eignet sich nicht nur toll für Salate, sondern schmilzt sogar auf der Pizza. Der Schlüssel zum Erfolg ist übrigens die Tapiokastärke, die etwas teurer, aber das Geld wirklich wert ist. 

Was du brauchst:
- 100 g Cashewnüsse (über Nacht in Wasser eingeweicht)
- 150 ml Wasser
- 1 EL Hefeflocken
- 1 TL Knoblauchpulver
- 30 g Tapiokastärke
- ¼ TL Salz

Cashews abgießen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Standmixer geben. Glatt pürieren und in einen kleinen Topf geben. Über mittlerer Hitze und bei konstantem Rühren erhitzen, bis die Masse zäh ist. Den Topf vom Herd nehmen und mit einem Eisportionierer kleine Kugeln formen. Diese dann in eine Schüssel mit Eiswürfeln und Wasser geben, damit sie eine feste Konsistenz annehmen. 

Würdest du Käse aus Cashewnüssen probieren oder hast du sogar schon damit gekocht? Verrate es uns in den Kommentaren und lade ein Foto deiner Kreationen hoch!