Ein cremiger Traum aus Kaffee, Keks und Schokolade

Marie

Community Managerin

Du bist auf der Suche nach neuen Kochinspirationen? Unsere kreative Community hilft dir auf die Sprünge! Jede Woche erreichen uns leckere Rezepte aus der Community, von denen wir das beste auswählen, nachkochen, fotografieren und veröffentlichen. Wenn auch dein Rezept dabei sein soll, schicke es an community@kitchenstories.com!

Mit ihrem erfrischenden Kaffee-Dessert im Glas beglückt Emina Ibrahimović nicht nur Koffein-Junkies. Auch Nicht-Kaffeetrinker könnte dieses Community-Rezept der Woche konvertieren.

Erfrischendes Kaffee-Dessert im Glas

Erfrischendes Kaffee-Dessert im Glas

→ zum Rezept

Was steckt in einem erfrischenden Kaffee-Dessert im Glas?

Die Idee dahinter ist ganz simpel: Man nehme alle Zutaten für einen Cheesecake und dazu ein paar in Kaffee getränkte Kekse, rührt, krümelt, kühlt und füllt dann verschiedene Schichten in Gläser. Heraus kommt ein cremiger Augenschmaus: ein Dessert, das nicht in den Backofen muss und herrlich nach Kaffee schmeckt – die perfekte Mischung aus Cheesecake und Eiskaffee!

Deshalb lieben wir dieses Rezept

Das sonnige Wetter lockt uns wieder zum Essen ins Freie und dieses Dessert ist erfrischend und belebend zugleich, ideal für einen warmen Nachmittag! Die in Kaffee getunkten, aber dennoch knusprigen Kekse, passen hervorragend zur luftigen Sahnecreme. Jeder Löffel ist ein Hochgenuss an unterschiedlichen Texturen und die hübschen Schichten sorgen dafür, dass auch das Auge mitisst.

Kitchen Stories

Unsere Kollegen beschrieben das Dessert als „unwiderstehlich cremig“ und „eine absolute Sünde“. Wer also, wie wir bei Kitchen Stories, auch eine Schwäche für Süßes hat und noch nach einem außergewöhnlichen Dessert sucht, der hat hier das passende Rezept gefunden.

Unsere Top-Tipps für die Zubereitung

Das ideale Zusammenspiel an Konsistenz haben wir erreicht, indem wir die Kekse nur grob zerkrümelt haben. Bei uns kamen Butterkekse hinein, aber du kannst einen Keks deiner Wahl nehmen, von italienischen Amaretti- über Spekulatius- bis hin zu Haferkeksen ist alles möglich.

Je stärker der Kaffee, umso intensiver der Geschmack. Wer Kaffee nicht mag, kann auch Kakao-, Mandel- oder gesüßte Kokosmilch verwenden. Erwachsene dürfen auch gern einen Schluck Rum zum Kaffee geben.

Kitchen Stories

Du hast selbst ein ganz besonderes Rezept kreiert? Dann teile es mit dem Kitchen-Stories-Team und unserer hungrigen Community! Schicke dein Rezept einfach an community@kitchenstories.com.