Julia Stephan

Redakteurin bei Kitchen Stories

Statistiken belegen es, Umfragen stimmen zu und vielleicht hast du es selbst auch schon im eigenen Umfeld gemerkt: Der Trend zu alkoholfreien Getränken hält an.

Längst sind es nicht mehr nur Schwangere, Sportler und Co., die regelmäßig oder komplett auf Alkohol verzichten. Immer öfter sind es schlicht Menschen wie du und ich, die aus unterschiedlichsten Gründen zum alkoholfreien Getränk greifen. Wir reden hier nicht unbedingt von Wasser und Saft, sondern von prickelnden Drinks, die ihren alkoholischen Kollegen in nichts nachstehen.

Warum aber auch nicht? Schließlich gibt es mittlerweile sogar alkoholfreien Sekt, der sich aufgrund eines innovativen Herstellungsverfahrens geschmacklich kaum noch von der alkoholischen Variante unterscheidet. 

Hier sind 5 gute Gründe warum der Alkohol heute im Schrank bleibt. Die passenden Rezepte gibt’s natürlich direkt dazu!

1. Weil dein Lieblingsdrink alkoholfrei genauso gut schmeckt

„Alkoholfrei? Was trinkst du denn da – Wasser?“ Natürlich heißt alkoholfrei nicht, dass du auf deinen Lieblingsdrink verzichten musst, denn der schmeckt auch ohne Alkohol. Probiere zum Beispiel diese Variante eines Blaubeer Mojitos!

Blaubeer Minz Mocktail

Blaubeer Minz Mocktail

→ zum Rezept

2. Weil du auch als (werdende) Mutter mit deinen Freunden anstoßen solltest

Schwanger zu sein und ein Kind zu erziehen sind zwei der großartigsten Dinge im Leben. Dafür nimmt man ein paar Begleiterscheinungen während der Schwangerschaft und Schlafmangel in den ersten Wochen nach der Geburt auch gern in Kauf. Damit du dennoch nicht aufs Anstoßen mit deinen Freunden verzichten musst, kommt ein alkoholfreier, erfrischender Drink gerade recht. Diesen Eistee wirst du immer noch trinken, wenn du wieder zu Alkohol greifen darfst. 

Spritziger Zitronen-Eistee

Spritziger Zitronen-Eistee

→ zum Rezept

3. Weil man eine Party sehr gut ohne Alkohol feiern kann (Heimreise im Auto inklusive!)

Viel zu selten gibt es gute, alkoholfreie Drinks in Bars oder Clubs – dabei könnte es so einfach sein! Dieser Cobbler ist erfrischend, lecker und selbst wenn du fünf Gläser davon getrunken hast, kannst du noch ohne Bedenken nach der Party nach Hause fahren. 

Fruchtig erfrischender Cobbler

Fruchtig erfrischender Cobbler

→ zum Rezept

4. Weil Sport und Alkohol nicht die besten Freunde sind

Ein Weißbier nach einem erfolgreichen Marathon ist noch drin, doch abseits davon vertragen sich Sport und Alkohol nicht unbedingt. Auf einen leckeren Drink musst du als Sportler aber natürlich nicht verzichten. 

Wassermelonen Ingwer Drink

Wassermelonen Ingwer Drink

→ zum Rezept

5. Weil du morgen früh keine Kopfschmerzen haben möchtest

Selbst die beste Party zeigt am nächsten Morgen ihre Schattenseite. Kopfschmerzen, Übelkeit, hallo Kater! Das wird dir bei nichtalkoholischen Drinks garantiert nicht passieren – von diesem Holunderblüten Mocktail darfst du also auch gern ein Glas mehr trinken. 

Salziger Holunderblüten Mocktail

Salziger Holunderblüten Mocktail

→ zum Rezept

Mehr Köstlichkeiten für dich