Zitronentorte

Zitronentorte

1 Bewertungen
Lydia

Lydia

Community Mitglied

„Diese Torte habe ich für meinen Zitronen-liebenden Vater an Silvester gebacken. Es ist mittlerweile schwer geworden ein Rezept mit Zitronen zu finden, dass er noch nicht kennt, aber diese Zitronentorte hat es geschafft. Inspiriert wurde ich übrigens von einem Rezept in Mix&Match Cakes.“

Aufwand

Mittel 👍
90
Min.
Zubereitung
30
Min.
Backzeit
180
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
15⅔ g
Mehl
¼ TL
Backpulver
14⅝ g
Zucker
g
Zucker
g
Zucker
7⅓ ml
Vollmilch
10⅜ g
Butter
EL
Butter (kalt)
14⅝ g
Butter (weich)
EL
Zitronensaft
ml
Zitronensaft
ml
Zitronensaft
TL
Zitronenschale
EL
Zitronenschale
Eier
¼
Eigelbe
18¾ g
Puderzucker
TL
Vanilleextrakt
EL
Speisestärke
Prisen
Salz

Utensilien

Küchenmaschine mit Schneebesen, Pfanne, Backofen, 2 Töpfe, 2 Schneebesen

  • Schritte 1/11

    Zuerst werden Mehl, Zucker, Backpulver, eine Prise Salz und die Zitronenschale in einer großen Schale gut vermischt. Danach wird der Backofen auf 180 Grad Celsius vorgeheizt und eine runde Backform (Durchmesser 22cm) mit Backpapier ausgelegt.
    • 15⅔ g Mehl
    • ¼ TL Backpulver
    • 14⅝ g Zucker
    • TL Zitronenschale
    • Küchenmaschine mit Schneebesen

    Zuerst werden Mehl, Zucker, Backpulver, eine Prise Salz und die Zitronenschale in einer großen Schale gut vermischt. Danach wird der Backofen auf 180 Grad Celsius vorgeheizt und eine runde Backform (Durchmesser 22cm) mit Backpapier ausgelegt.

  • Schritte 2/11

    Nun wird die Butter auf dem Herd bei kleiner Hitze zerlassen und dann abgekühlt. Jetzt wird sie mit der Vollmilch, dem Zitronensaft und den Eiern in die Schüssel, wo bereits die trockenen Zutaten sind, gegeben und zu einem glatten Teig verrührt.
    • 7⅓ ml Vollmilch
    • 10⅜ g Butter
    • EL Zitronensaft
    • Eier
    • Pfanne

    Nun wird die Butter auf dem Herd bei kleiner Hitze zerlassen und dann abgekühlt. Jetzt wird sie mit der Vollmilch, dem Zitronensaft und den Eiern in die Schüssel, wo bereits die trockenen Zutaten sind, gegeben und zu einem glatten Teig verrührt.

  • Schritte 3/11

    Der nun entstandeneTeig wird dann in die Form gegeben und 30 Minuten gebacken.
    • Backofen

    Der nun entstandeneTeig wird dann in die Form gegeben und 30 Minuten gebacken.

  • Schritte 4/11

    Während der Kuchen nun bäckt, wird der Zitronensirup zubereitet. Dafür wird der Zucker, der Zitronensaft und die Prise Salz in einen kleinen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze köcheln gelassen. Bis sich der Zucker aufgelöst hat, wird durchgehend gerührt. Dann wird der Topf abgedeckt, vom Herd genommen und der Sirup auf Zimmertemperatur abgekühlt.
    • g Zucker
    • ml Zitronensaft
    • Topf
    • Schneebesen

    Während der Kuchen nun bäckt, wird der Zitronensirup zubereitet. Dafür wird der Zucker, der Zitronensaft und die Prise Salz in einen kleinen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze köcheln gelassen. Bis sich der Zucker aufgelöst hat, wird durchgehend gerührt. Dann wird der Topf abgedeckt, vom Herd genommen und der Sirup auf Zimmertemperatur abgekühlt.

  • Schritte 5/11

    Nun wird der fertige und noch warme Kuchen mit einem Schaschlikspieß in drei Zentimeter großen Abständen eingestochen. Der mittlerweile zimmerwarme Sirup wird dann auf die Oberfläche des Kuchens gegossen.

  • Schritte 6/11

    Für den Zitronenpudding die Zitronenschale mit Zucker, Speisestärke und einer Prise Salz in einem Topf vermischen.
    • g Zucker
    • EL Zitronenschale
    • EL Speisestärke
    • Topf
    • Schneebesen

    Für den Zitronenpudding die Zitronenschale mit Zucker, Speisestärke und einer Prise Salz in einem Topf vermischen.

  • Schritte 7/11

    Nun werden drei Eigelbe und frisch gepresster Zitronensaft mit dem Schneebesen untergerührt. Jetzt wird 10 Minuten lang unter ständigem Rühren bei kleiner bis mittlerer Hitze der Pudding gekocht, bis er dickflüssig und samtig ist. Wenn dies zutrifft, wird er vom Herd genommen und 1 EL kalte Butter sowie 1/2 TL Vanilleextrakt werden mit rein gerührt. Danach muss der Pudding vollständig auskühlen.
    • EL Butter (kalt)
    • ml Zitronensaft
    • TL Vanilleextrakt
    • ¼ Eigelbe

    Nun werden drei Eigelbe und frisch gepresster Zitronensaft mit dem Schneebesen untergerührt. Jetzt wird 10 Minuten lang unter ständigem Rühren bei kleiner bis mittlerer Hitze der Pudding gekocht, bis er dickflüssig und samtig ist. Wenn dies zutrifft, wird er vom Herd genommen und 1 EL kalte Butter sowie 1/2 TL Vanilleextrakt werden mit rein gerührt. Danach muss der Pudding vollständig auskühlen.

  • Schritte 8/11

    Für das Zitronen-Pudding-Frosting wird die Butter, 1 Prise Salz, 4 EL Zitronenpudding und 113g Puderzucker auf einer niedriger Stufe der Küchenmaschine cremig gerührt.
    • 14⅝ g Butter (weich)
    • 18¾ g Puderzucker

    Für das Zitronen-Pudding-Frosting wird die Butter, 1 Prise Salz, 4 EL Zitronenpudding und 113g Puderzucker auf einer niedriger Stufe der Küchenmaschine cremig gerührt.

  • Schritte 9/11

    Nun wird der restliche Puderzucker hinzugefügt. Dabei wird auf mittlerer Stufe circa weitergerührt bis die Creme hell und nicht mehr körnig ist.

    Nun wird der restliche Puderzucker hinzugefügt. Dabei wird auf mittlerer Stufe circa weitergerührt bis die Creme hell und nicht mehr körnig ist.

  • Schritte 10/11

    Nun kann man zum Beispiel Zesten als Dekorationselement anfertigen.

    Nun kann man zum Beispiel Zesten als Dekorationselement anfertigen.

  • Schritte 11/11

    Jetzt wird der Zitronenkuchen einmal durchgeschnitten. Zwischen die Böden wird das Zitronen-Pudding-Frosting gestrichen und auch der Kuchen wird damit eingestrichen. Die Zitronenzesten werden auf die Oberfläche des Kuchens gelegt.

    Jetzt wird der Zitronenkuchen einmal durchgeschnitten. Zwischen die Böden wird das Zitronen-Pudding-Frosting gestrichen und auch der Kuchen wird damit eingestrichen. Die Zitronenzesten werden auf die Oberfläche des Kuchens gelegt.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!