Tofusalat nach südostasiatischer Art (Larb Tofu)

Tofusalat nach südostasiatischer Art (Larb Tofu)

4 Bewertungen
Carolin Roitzheim

Carolin Roitzheim

Food Editor bei Kitchen Stories

„Dieses Rezept ist vom südostasiatischen Larb inspiriert, einem würzigen, lauwarmen Salat aus gehacktem Fleisch und vielen frischen Kräutern. Ursprünglich stammt das Gericht aus Laos, ist aber auch vor allem in den nördlichen Regionen Thailands als Street Food sehr beliebt und verbreitet. Auf der sogenannten “Thaiwiese” in Berlin habe ich es als vegane Version mit Tofu gegessen und war sofort begeistert. Der knusprig gebratene Tofu bietet die optimale proteinreiche Leinwand für die vielen Aromen und saugt das würzig-frische Limetten-Dressing wie ein Schwamm auf. Klassisch wird zum Würzen Fischsauce verwendet, hier ersetzen wir sie jedoch durch etwas mehr Sojasauce und Salz. Du kannst bei Bedarf aber auch vegane oder natürlich normale Fischsauce hinzufügen. Das geröstete Reispulver, Khao Khua, ist der heimliche Star dieses Gerichts. Es gibt nicht nur einen milden nussigen Geschmack, sondern fügt auch noch eine aufregend neue, crunchy Texturbene hinzu. Diesen Schritt des Rezepts solltest du dir also auf keinen Fall sparen! Das Reispulver kannst du auch im Voraus zubereiten und für weitere leckere Gerichte wie Yum Nua (Thailändischer Rindfleischsalat) verwenden. Gib das Pulver jedoch am Besten immer erst kurz vor dem Servieren hinzu, damit es schön knusprig bleibt. Zum Servieren kannst du statt Klebreis auch Jasminreis verwenden. Mit Reis als Beilage werden von diesem Rezept auch locker 4 Personen satt. Besonders viel Spaß macht dieses Gericht, wenn du es direkt aus den handlichen Salatblättern isst. Wenn du noch mehr über dieses Gericht erfahren möchtest, schau dir doch gerne mal meinen passenden Artikel dazu an.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

35 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
400 g
Schnittfester Tofu
3 EL
Klebreis
1 Stange
Zitronengras
1
Schalotte
4 Zweige
Minze
3 Zweige
Thai-Basilikum
5 Zweige
Koriander
Limetten
4 EL
Sojasauce
1 EL
Mascobado Vollrohrzucker
1 EL
Chiliflocken
3 EL
Pflanzenöl
Salz
2
Limettenblätter (optional)
Röstzwiebel (optional)
1
Thai-Chili (optional)
1 Kopf
Kopfsalat (zum Servieren)
Klebreis (gekocht, zum Servieren)
Limette (zum Servieren)

Utensilien

Pfanne, Kochlöffel, Zerkleinerer, Messer, Schneidebrett, feine Reibe, Geschirrtuch, Schüssel (klein), Pfannenwender, Schüssel (groß)

Küchentipp Videos

zitronengras-vorbereiten

Zitronengras vorbereiten

grune-krauter-richtig-hacken

Grüne Kräuter richtig hacken

zitrusfruchte-richtig-abreiben

Zitrusfrüchte richtig abreiben

reis-im-reiskocher-zubereiten

Reis im Reiskocher zubereiten

Nährwerte pro Portion

kcal685
Fett41 g
Eiweiß39 g
Kohlenhydr.51 g
  • Schritte 1/5

    Für das geröstete Reispulver, eine trockene Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Den Reis hinein geben und unter gelegentlichem Rühren oder Schwenken ca. 10 Min. rösten, bis er goldbraun ist und ein nussiges Aroma annimmt. Dann abkühlen lassen. Den Reis in einen Zerkleinerer oder Gewürzmühle geben und zu einem groben, aber nicht zu feinen Pulver mahlen und beiseite stellen.
    • 3 EL Klebreis
    • Pfanne
    • Kochlöffel
    • Zerkleinerer

    Für das geröstete Reispulver, eine trockene Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Den Reis hinein geben und unter gelegentlichem Rühren oder Schwenken ca. 10 Min. rösten, bis er goldbraun ist und ein nussiges Aroma annimmt. Dann abkühlen lassen. Den Reis in einen Zerkleinerer oder Gewürzmühle geben und zu einem groben, aber nicht zu feinen Pulver mahlen und beiseite stellen.

  • Schritte 2/5

    Während der Reis röstet oder abkühlt, Schalotte in feine Scheiben schneiden. Die äußere Schicht des Zitronengras entfernen und in sehr feine Ringe schneiden. Limettenblätter, falls verwendet, in sehr feine Streifen schneiden. Einige Kräuter zum Servieren beiseite legen, die restlichen Kräuter von den Zweigen zupfen und grob hacken. Limetten abreiben und entsaften. Den Tofu trocken tupfen, in ein sauberes Küchentuch wickeln und leicht auspressen, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen. Dann mit den Händen in kleine Stücke zerbröseln. Für das Dressing den Limettensaft, die Limettenschale, den braunen Zucker, ¾ der Sojasauce und die Chiliflocken in einer kleinen Schüssel verquirlen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
    • 1 Schalotte
    • 1 Stange Zitronengras
    • 2 Limettenblätter (optional)
    • 4 Zweige Minze
    • 3 Zweige Thai-Basilikum
    • 5 Zweige Koriander
    • Limetten
    • 400 g Schnittfester Tofu
    • 1 EL Mascobado Vollrohrzucker
    • 3 EL Sojasauce
    • 1 EL Chiliflocken
    • Messer
    • Schneidebrett
    • feine Reibe
    • Geschirrtuch
    • Schüssel (klein)

    Während der Reis röstet oder abkühlt, Schalotte in feine Scheiben schneiden. Die äußere Schicht des Zitronengras entfernen und in sehr feine Ringe schneiden. Limettenblätter, falls verwendet, in sehr feine Streifen schneiden. Einige Kräuter zum Servieren beiseite legen, die restlichen Kräuter von den Zweigen zupfen und grob hacken. Limetten abreiben und entsaften. Den Tofu trocken tupfen, in ein sauberes Küchentuch wickeln und leicht auspressen, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen. Dann mit den Händen in kleine Stücke zerbröseln. Für das Dressing den Limettensaft, die Limettenschale, den braunen Zucker, ¾ der Sojasauce und die Chiliflocken in einer kleinen Schüssel verquirlen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  • Schritte 3/5

    Die gleiche Pfanne, in welcher auch der Reis geröstet wurde, auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und etwas Öl hineingeben. Tofu hinzufügen und ca. 5 Min. knusprig braten und mit der restlichen Sojasauce würzen. Aus der Pfanne nehmen und in eine große Schüssel geben. Während der Tofu noch heiß ist, Zitronengras und Schalotten dazugeben, vermengen und von der restlichen Hitze weich werden lassen.
    • 3 EL Pflanzenöl
    • 1 EL Sojasauce
    • Pfannenwender
    • Schüssel (groß)

    Die gleiche Pfanne, in welcher auch der Reis geröstet wurde, auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und etwas Öl hineingeben. Tofu hinzufügen und ca. 5 Min. knusprig braten und mit der restlichen Sojasauce würzen. Aus der Pfanne nehmen und in eine große Schüssel geben. Während der Tofu noch heiß ist, Zitronengras und Schalotten dazugeben, vermengen und von der restlichen Hitze weich werden lassen.

  • Schritte 4/5

    Das Dressing, die Limettenblätter falls verwendet, die gehackten Kräuter, das Reispulver und etwas Salz zum Tofu geben und gut vermischen. Abschmecken und bei Bedarf mehr Salz oder Sojasauce hinzufügen.
    • Salz

    Das Dressing, die Limettenblätter falls verwendet, die gehackten Kräuter, das Reispulver und etwas Salz zum Tofu geben und gut vermischen. Abschmecken und bei Bedarf mehr Salz oder Sojasauce hinzufügen.

  • Schritte 5/5

    Salatblätter einzeln vom Kopf zupfen. Zum Servieren den Tofusalat auf die Salatblätter löffeln. Mit den restlichen Kräutern und Limettenspalten garnieren. Bei Bedarf mit Röstzwiebeln bestreuen und mit frisch gehacktem Chili garnieren. Nach Belieben mit gedämpftem Klebreis servieren.
    • 1 Kopf Kopfsalat (zum Servieren)
    • Limette (zum Servieren)
    • Röstzwiebel (optional)
    • 1 Thai-Chili (optional)
    • Klebreis (gekocht, zum Servieren)

    Salatblätter einzeln vom Kopf zupfen. Zum Servieren den Tofusalat auf die Salatblätter löffeln. Mit den restlichen Kräutern und Limettenspalten garnieren. Bei Bedarf mit Röstzwiebeln bestreuen und mit frisch gehacktem Chili garnieren. Nach Belieben mit gedämpftem Klebreis servieren.

  • Guten Appetit!

    Tofusalat nach südostasiatischer Art (Larb Tofu)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!