Süßkartoffelgnocchi mit Rucola und Pinienkernen

Süßkartoffelgnocchi mit Rucola und Pinienkernen

9 Bewertungen

„Anders als traditionelle Gnocchi mit Kartoffeln haben diese hier durch die Süßkartoffeln eine tolle Süße und irgendwie auch frische Note. Serviere sie mit dieser an die französische Pistou angelehnte Kräutersoße oder aber mit einem Pesto deiner Wahl.“

Aufwand

Mittel 👍
45
Min.
Zubereitung
60
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
350 g
Süßkartoffeln
10 g
Rucola
10 g
Pinienkerne
1 Zweige
Minze
10 g
Basilikum
½ Zehe
Knoblauch
½
Zitrone
3 EL
Olivenöl
150 g
Mehl
½ TL
Salz
25 g
Speisestärke
Salz
Pfeffer
Mehl (zum Bestäuben)
Olivenöl (zum Anbraten)
Parmesankäse (zum Servieren)
Zitrone (zum Servieren)

Utensilien

Backofen, Schneidebrett, Filetiermesser, Backblech, Backpapier, Schüssel, Schüssel (klein), feine Reibe, Pfanne, Kochlöffel, Kartoffelstampfer, Teigspachtel, Topf, Schaumkelle

Küchentipp Videos

grune-krauter-richtig-hacken

Grüne Kräuter richtig hacken

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

zitrusfruchte-richtig-abreiben

Zitrusfrüchte richtig abreiben

nusse-anrosten

Nüsse anrösten

Nährwerte pro Portion

kcal777
Eiweiß13 g
Fett32 g
Kohlenhydr.111 g
  • Schritte 1/5

    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Süßkartoffeln der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen ca. 45 Min. backen, bis sie vollständig durchgegart und weich sind. Kurz abkühlen lassen, dann das Innere der Kartoffeln aus der Schale löffeln und in eine Schüssel geben. Gut abkühlen lassen, so lässt sich der Teig später besser herstellen.
    • 350 g Süßkartoffeln
    • Backofen
    • Schneidebrett
    • Filetiermesser
    • Backblech
    • Backpapier
    • Schüssel

    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Süßkartoffeln der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen ca. 45 Min. backen, bis sie vollständig durchgegart und weich sind. Kurz abkühlen lassen, dann das Innere der Kartoffeln aus der Schale löffeln und in eine Schüssel geben. Gut abkühlen lassen, so lässt sich der Teig später besser herstellen.

  • Schritte 2/5

    Während die Kartoffeln garen, die Kräutersoße zubereiten. Minzblätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Basilikum fein hacken. Minze und Basilikum in eine kleine Schüssel geben. Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden und in die Schüssel mit den Kräutern geben. Zitronenschale in die Schüssel reiben und das Olivenöl hinzufügen. Verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Eine Pfanne auf mittlere bis hohe Hitze stellen und die Pinienkerne darin rösten, bis sie goldbraun sind.
    • 1 Zweige Minze
    • 10 g Basilikum
    • ½ Zehe Knoblauch
    • ½ Zitrone
    • 3 EL Olivenöl
    • 10 g Pinienkerne
    • Salz
    • Pfeffer
    • Schüssel (klein)
    • feine Reibe
    • Pfanne
    • Kochlöffel

    Während die Kartoffeln garen, die Kräutersoße zubereiten. Minzblätter von den Stängeln zupfen und fein hacken. Basilikum fein hacken. Minze und Basilikum in eine kleine Schüssel geben. Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden und in die Schüssel mit den Kräutern geben. Zitronenschale in die Schüssel reiben und das Olivenöl hinzufügen. Verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Eine Pfanne auf mittlere bis hohe Hitze stellen und die Pinienkerne darin rösten, bis sie goldbraun sind.

  • Schritte 3/5

    Das Fruchtfleisch der Süßkartoffel mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis es homogen und glatt ist. Mehl, Salz und Speisestärke hinzugeben. Die Mischung mit den Händen vorsichtig zu einem Teig verarbeiten. Nur dann mehr Mehl zugeben, wenn der Teig noch an den Händen klebt, nachdem das gesamte Mehl eingearbeitet wurde. Nach und nach esslöffelweise weiteres Mehl hinzufügen, bis der Teig zusammenhält.
    • 150 g Mehl
    • ½ TL Salz
    • 25 g Speisestärke
    • Kartoffelstampfer

    Das Fruchtfleisch der Süßkartoffel mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis es homogen und glatt ist. Mehl, Salz und Speisestärke hinzugeben. Die Mischung mit den Händen vorsichtig zu einem Teig verarbeiten. Nur dann mehr Mehl zugeben, wenn der Teig noch an den Händen klebt, nachdem das gesamte Mehl eingearbeitet wurde. Nach und nach esslöffelweise weiteres Mehl hinzufügen, bis der Teig zusammenhält.

  • Schritte 4/5

    Mit einem Teigspachtel den Teig in vier gleichmäßige Stücke schneiden. Arbeitsfläche und Hände mit Mehl bestäuben und jedes Teigstück zu einem ca. 1 – 2 cm dicken Strang rollen. Den Strang jeweils in mundgerechte Stücke schneiden. Vergiss dabei nicht, deine Werkzeuge und die Arbeitsfläche regelmäßig mit Mehl zu bestäuben.
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Teigspachtel

    Mit einem Teigspachtel den Teig in vier gleichmäßige Stücke schneiden. Arbeitsfläche und Hände mit Mehl bestäuben und jedes Teigstück zu einem ca. 1 – 2 cm dicken Strang rollen. Den Strang jeweils in mundgerechte Stücke schneiden. Vergiss dabei nicht, deine Werkzeuge und die Arbeitsfläche regelmäßig mit Mehl zu bestäuben.

  • Schritte 5/5

    Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Einen Teil der Gnocchi hineingeben, dabei darauf achten, dass der Topf nicht zu voll ist. So lange köcheln lassen, bis sie oben schwimmen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit den übrigen Gnocchi wiederholen. Nach dem Kochen die Gnocchi nach Belieben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anbraten. Zum Servieren die Gnocchi auf Tellern anrichten und mit der Kräutersoße beträufeln. Mit Rucola bestreuen und mit Parmesan und nach Belieben mit Zitronenschale und Pfeffer garnieren. Guten Appetit!
    • 10 g Rucola
    • Salz
    • Pfeffer
    • Olivenöl (zum Anbraten)
    • Parmesankäse (zum Servieren)
    • Zitrone (zum Servieren)
    • Topf
    • Schaumkelle

    Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Einen Teil der Gnocchi hineingeben, dabei darauf achten, dass der Topf nicht zu voll ist. So lange köcheln lassen, bis sie oben schwimmen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit den übrigen Gnocchi wiederholen. Nach dem Kochen die Gnocchi nach Belieben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anbraten. Zum Servieren die Gnocchi auf Tellern anrichten und mit der Kräutersoße beträufeln. Mit Rucola bestreuen und mit Parmesan und nach Belieben mit Zitronenschale und Pfeffer garnieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!