Sushi-Reisbällchen mit Lachs und Avocado

Sushi-Reisbällchen mit Lachs und Avocado

7 Bewertungen
App öffnen
„Reisbällchen sind ein weit verbreiteter und köstlicher Snack, der seinen Ursprung sowohl in Korea als auch in Japan hat. Traditionell sind diese Reisbällchen in Korea als Jumeokbap (was wörtlich übersetzt Faustball aus Reis bedeutet) und in Japan als Onigiri bekannt. Mit ein paar einfachen Zutaten und ein wenig Kreativität kannst du eine Vielzahl köstlicher und optisch beeindruckender Sushi-Bällchen herstellen. Die mundgerechten Portionen sind ideal für Partys, Picknicke oder einfach als schneller und sättigender Snack. Das Beste an den Sushi-Bällchen sind die endlosen Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. Du kannst sie mit deinen Lieblingsfüllungen versehen, von frischem Lachs bis hin zu Surimi, und sie auch mit Soßen und Gewürzen nach deinen eigenen Vorstellungen verfeinern. Sei kreativ und fang an zu kochen! Hinweis: Wenn du Lachs verwendest, achte darauf, dass er frisch und in Sushi-Qualität ist.“
Aufwand
Mittel 👍
Zubereitung
30 Min.
Backzeit
0 Min.
Ruhezeit
0 Min.

Zutaten

2Portionen
MetrischImperial
300 g
Sushireis (gekocht)
Gurke
½
getrocknete Seetangblätter
1 EL
Teriyaki-Soße
25 g
weißer Sesam
25 g
schwarzer Sesam
Wasabipaste (zum Servieren)

Utensilien

Messer, Schneidebrett, Kochlöffel, Schüssel, Teller

Nährwerte pro Portion

kcal886
Fett29 g
Eiweiß21 g
Kohlenhydr.133 g
Werbung
  • Schritte 1/3

    Gurke der Länge nach halbieren, Kerne ausschaben und Gurkenhälften in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch herauslösen und ebenfalls in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Lachs ebenso in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Seetangblatt wie Konfetti fein hacken. Lachswürfel, Gurke und Avocado zusammen mit dem gehackten Nori in einer Schüssel vermengen.
    • Gurke
    • ½ Avocado
    • 50 g Lachsfilets
    • ½ getrocknete Seetangblätter
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Kochlöffel
    • Schüssel

    Gurke der Länge nach halbieren, Kerne ausschaben und Gurkenhälften in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch herauslösen und ebenfalls in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Lachs ebenso in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Seetangblatt wie Konfetti fein hacken. Lachswürfel, Gurke und Avocado zusammen mit dem gehackten Nori in einer Schüssel vermengen.

  • Schritte 2/3

    Mit angefeuchteten Händen eine kleine Handvoll (etwa so groß wie ein Ei) des abgekühlten Reises zu einer Kugel formen und mit dem Daumen eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Dann ca. 1 TL der Füllung hineingeben, die Kugel fest verschließen und den Vorgang wiederholen, bis der Reis aufgebraucht ist.
    • 300 g Sushireis (gekocht)

    Mit angefeuchteten Händen eine kleine Handvoll (etwa so groß wie ein Ei) des abgekühlten Reises zu einer Kugel formen und mit dem Daumen eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Dann ca. 1 TL der Füllung hineingeben, die Kugel fest verschließen und den Vorgang wiederholen, bis der Reis aufgebraucht ist.

  • Schritte 3/3

    Den Sesam auf einen flachen Teller geben und die fertigen Kugeln darin wälzen, um sie zu ummanteln. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Reisbällchen auf einem Teller anrichten und nach Belieben mit Mayonnaise, Teriyaki-Sauce und Frühlingszwiebelringen garnieren. Mit Sojasauce und Wasabi servieren.
    • 25 g weißer Sesam
    • 25 g schwarzer Sesam
    • ½ Frühlingszwiebel
    • 1 EL Mayonnaise
    • 1 EL Teriyaki-Soße
    • Wasabipaste (zum Servieren)
    • Sojasauce (zum Servieren)
    • Teller

    Den Sesam auf einen flachen Teller geben und die fertigen Kugeln darin wälzen, um sie zu ummanteln. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Reisbällchen auf einem Teller anrichten und nach Belieben mit Mayonnaise, Teriyaki-Sauce und Frühlingszwiebelringen garnieren. Mit Sojasauce und Wasabi servieren.

  • Guten Appetit!

    Sushi-Reisbällchen mit Lachs und Avocado

Küchentipp Videos

Alle anzeigen
sushireis-kochen

Sushireis kochen

hausgemachte-mayonnaise

Hausgemachte Mayonnaise

fisch-filetieren

Fisch filetieren

Tags

Werbung

Mehr Köstlichkeiten für dich

Werbung
oder
Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!