Steinpilz-Ragù

Steinpilz-Ragù

7 Bewertungen

„Ich bin nicht sicher, ob man eine Sauce, die kein Fleisch enthält, die nicht mit einem Soffritto beginnt und die nur 10 Minuten kocht, Ragù nennen darf. Dabei hat sie wegen des konzentrierten Aromas der getrockneten Steinpilze die ganze Intensität eines Fleisch-Ragùs, das stundenlang geköchelt hat. Jeder, der die Scharfe Pilzlasagne aus Ottolenghis Flavour gemacht hat, versteht sofort, was ich hier erreichen will: eine verkürzte Version mit der gleichen Intensität, aber ohne stundenlanges Hacken von Unmengen von Pilzen (ja, ich habe euch verstanden!). Die Anregung zu diesem Rezept stammt von zweien meiner Lieblingsgerichte im Ristorante Pizzeria Acone unweit von dort, wo ich in der Toscana aufwuchs – Penne all’Aconese und Tagliatelle alla Beppa. Vegane Option: Du kannst dieses Gericht leicht vegan machen, indem du Käse und Sahne auf Pflanzenbasis verwendest. Anmerkung: Es ist immer gut, alles vorbereitet zu haben, bevor man mit dem Kochen beginnt, doch hier ist es besonders wichtig, weil alles ziemlich schnell geht. Also Steinpilze einweichen und fein hacken, Knoblauch und Petersilie fein hacken und den Parmesan fein reiben, bevor ihr den Herd einschaltet.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

25 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

10 Min.

Zutaten

2Portionen
40 g
getrocknete Steinpilze
4 EL
Olivenöl
3 Zehen
Knoblauch
½ TL
Chiliflocken
10 g
Petersilie
½ TL
Salz
EL
Tomatenmark
Pfeffer
250 g
Tagliatelle
40 g
Parmesankäse (gerieben)
3 EL
Crème double
Olivenöl (zum Servieren)
Parmesankäse (zum Servieren)

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

kase-richtig-reiben

Käse richtig reiben

knoblauch-vorbereiten

Knoblauch vorbereiten

nudeln-richtig-kochen

Nudeln richtig kochen

Nährwerte pro Portion

kcal1037
Fett52 g
Eiweiß30 g
Kohlenhydr.114 g
  • Schritte 1/6

    • 40 g getrocknete Steinpilze

    Die Pilze in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten einweichen. Abgießen, dabei 75g Einweichflüssigkeit auffangen. Die Pilze sehr fein hacken, bis die Konsistenz der von Hackfleisch ähnelt; beiseitestellen.

  • Schritte 2/6

    • 4 EL Olivenöl
    • ½ TL Chiliflocken
    • 10 g Petersilie
    • ½ TL Salz

    Öl, Knoblauch (sehr fein gehackt, aber nicht zerdrückt), Chiliflocken (nach Belieben), Petersilie (Stängel und Blätter, fein gehackt) und Salz in einer kalten, großen Pfanne mit hohem Rand bei mittlerer bis schwacher Hitze 5 Minuten braten, bis alles weich ist und etwas Farbe angenommen hat. Die Hitze reduzieren, falls der Knoblauch bräunt.

  • Schritte 3/6

    • EL Tomatenmark
    • Pfeffer

    Mittlere bis starke Hitze einstellen, dann gehackte Pilze, Tomatenmark und Pfeffer hinzufügen. Alles 3 Minuten pfannenrühren, dann die Pfanne beiseitestellen. Inzwischen die Pasta kochen.

  • Schritte 4/6

    • 250 g Tagliatelle

    Die Pasta in kochendem Salzwasser in etwa 6 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen, dabei 350g Pastawasser auffangen.

  • Schritte 5/6

    • 40 g Parmesankäse (gerieben)
    • 3 EL Crème double

    Die Pfanne mit den Pilzen bei mittlerer bis starker Hitze wieder auf den Herd stellen. Die 350g Pasta- und die 75g Einweichwasser von den Steinpilzen unterrühren und alles zum Köcheln bringen, dann 3 Minuten vor sich hinbrodeln lassen. Die Hälfte des Parmesans unter den Pfanneninhalt rühren, bis der Käse geschmolzen ist; erst danach den restlichen Parmesan hinzufügen. Mittlere Hitze einstellen und erst die Sahne, dann die abgetropften Tagliatelle unterrühren. Auf dem Herd etwa 90 Sekunden durchheben, bis Pasta und Sauce emulgiert sind.

  • Schritte 6/6

    • Olivenöl (zum Servieren)
    • Parmesankäse (zum Servieren)

    Vom Herd nehmen, nach Lust und Laune mit Öl und Parmesan vollenden und danach sofort servieren.

  • Guten Appetit!

    Steinpilz-Ragù

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!