Sächsischer Kartoffelsalat

Sächsischer Kartoffelsalat

28 Bewertungen
Heidiremse

Heidiremse

Community Mitglied

„Dies ist ein altes Familienrezept, das über Generationen weitergegeben und verfeinert wurde. Ich serviere den Kartoffelsalat am liebsten zu Familienfeiern und Grillpartys. Dazu gibt es meistens Würstchen, Brot und andere Beilagen.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

45 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

30 Min.

Zutaten

2Portionen
kg
Kartoffeln (festkochend)
1
Eier
2⅔
Gewürzgurken (z.B. Cornichons)
Apfel
EL
Schnittlauch
20 g
Mayonnaise
16⅔ g
Crème fraîche
TL
Senf (mittelscharf)
½ EL
Gewürzgurkenwasser
Zitrone (Saft)
TL
Salz
TL
Pfeffer
16⅔ g
Fleischsalat

Utensilien

Dampfgareinsatz (optional), kleiner Topf, großer Topf, Messer oder Sparschäler, Schneidebrett, kleine Schüssel, Messer, große Schüssel, Gummispatel

Küchentipp Videos

hausgemachte-mayonnaise

Hausgemachte Mayonnaise

grune-krauter-richtig-hacken

Grüne Kräuter richtig hacken

kartoffeln-richtig-kochen

Kartoffeln richtig kochen

apfel-geschickt-entkernen

Apfel geschickt entkernen

3-wege-gemuse-zu-dampfen

3 Wege Gemüse zu dämpfen

3-einfache-wege-zitronen-zu-entsaften

3 einfache Wege Zitronen zu entsaften

Nährwerte pro Portion

kcal440
Fett16 g
Eiweiß10 g
Kohlenhydr.36 g
  • Schritte 1/4

    Kartoffeln schälen und ggf. die großen halbieren, damit alle etwa einheitlich groß sind. Entweder in einen Dampfgarer geben oder im Salzwasser ca. 15 - 20 Min. kochen (je nach Größe der Kartoffeln), bis sie weich aber noch bissfest sind. (Zu weiche Kartoffeln werden im Kartoffelsalat zu Matsch). Währenddessen die Eier ca. 10 Min. lang festkochen. Anschließend Kartoffeln und Eier abkühlen lassen.
    • kg Kartoffeln (festkochend)
    • 1 Eier
    • Dampfgareinsatz (optional)
    • kleiner Topf
    • großer Topf
    • Messer oder Sparschäler

    Kartoffeln schälen und ggf. die großen halbieren, damit alle etwa einheitlich groß sind. Entweder in einen Dampfgarer geben oder im Salzwasser ca. 15 - 20 Min. kochen (je nach Größe der Kartoffeln), bis sie weich aber noch bissfest sind. (Zu weiche Kartoffeln werden im Kartoffelsalat zu Matsch). Währenddessen die Eier ca. 10 Min. lang festkochen. Anschließend Kartoffeln und Eier abkühlen lassen.

  • Schritte 2/4

    Gewürzgurken (am besten kleine wie Cornichons) und Apfel in kleine Stücke schneiden. Schnittlauch fein hacken. Mayonnaise, Crème fraîche, Senf, Gurkenwasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer gut vermengen und beiseite stellen.
    • 2⅔ Gewürzgurken (z.B. Cornichons)
    • Apfel
    • EL Schnittlauch
    • 20 g Mayonnaise
    • 16⅔ g Crème fraîche
    • TL Senf (mittelscharf)
    • ½ EL Gewürzgurkenwasser
    • Zitrone (Saft)
    • TL Salz
    • TL Pfeffer
    • Schneidebrett
    • kleine Schüssel
    • Messer

    Gewürzgurken (am besten kleine wie Cornichons) und Apfel in kleine Stücke schneiden. Schnittlauch fein hacken. Mayonnaise, Crème fraîche, Senf, Gurkenwasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer gut vermengen und beiseite stellen.

  • Schritte 3/4

    Die kalten Eier schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln nach Belieben in größere Stücke schneiden. Beides zusammen mit den Gewürzgurken- und Apfelstücken in eine Schüssel geben.
    • große Schüssel

    Die kalten Eier schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln nach Belieben in größere Stücke schneiden. Beides zusammen mit den Gewürzgurken- und Apfelstücken in eine Schüssel geben.

  • Schritte 4/4

    Mayonnaise-Mischung, Fleischsalat und Schnittlauch vorsichtig unterheben. Mindestens 30 Min. ziehen lassen. (Ich lasse den Kartoffelsalat etwa einen halben Tag im Kühlschrank ruhen.) Vorm Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • 16⅔ g Fleischsalat
    • Gummispatel

    Mayonnaise-Mischung, Fleischsalat und Schnittlauch vorsichtig unterheben. Mindestens 30 Min. ziehen lassen. (Ich lasse den Kartoffelsalat etwa einen halben Tag im Kühlschrank ruhen.) Vorm Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Guten Appetit!

    Sächsischer Kartoffelsalat

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!