Rhabarber-Cheesecake mit Hanna

Rhabarber-Cheesecake mit Hanna

6 Bewertungen
Hanna Reder

Hanna Reder

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

instagram.com/wasissthanna

„Der Rührteig in diesem Rezept kann auch als Boden für klassischen Rhabarberkuchen verwendet werden. Für diese Hanna-Version wird der Kuchen zur Torte und mit einem Rhabarberkompott und einer Schicht cremigem Käsekuchen zu einem echten Hingucker. Verwende den übrigen Sirup für Limonade – oder gib etwas zum Kompott dazu, um die Farbe etwas zu intensivieren. Auch ein paar Himbeeren, die einfach mit in den Topf geworfen werden, können die Farbe leuchtender machen. Und vergiss nicht, diesem Video auf YouTube etwas Liebe zu schenken!“

Aufwand

Schwer 💪
60
Min.
Zubereitung
30
Min.
Backzeit
120
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
30 g
Mehl
33⅓ g
Butter
20 g
gemahlene Mandeln
61⅔ g
Zucker
½
Eier
TL
Backin Backpulver
kg
Rhabarber
Vanilleschote
5 g
Speisestärke
16⅔ ml
Wasser
33⅓ g
Frischkäse
33⅓ g
Schlagsahne
Packung
Vanillezucker
Gelatineblätter
Salz

Utensilien

Backofen, Handrührgerät mit Rührbesen, 3 Schüsseln (gross), Gummispatel, Springform (23 cm), Backpapier, Sparschäler, Schneidebrett, Messer, Stieltopf (klein), Kochlöffel, Schüssel (klein), Topf, Kuchenplatte, Tortenring, Topf (klein), Schüssel (groß)

Küchentipp Videos

how-to-slice-a-cake-like-a-pro

Kuchen schneiden wie ein Profi

hausgemachter-vanillezucker

Hausgemachter Vanillezucker

eine-kuchenform-fetten-und-mehlen

Eine Kuchenform fetten und mehlen

kuchen-auf-garpunkt-testen

Kuchen auf Garpunkt testen

Nährwerte pro Portion

kcal514
Eiweiß8 g
Fett32 g
Kohlenhydr.52 g
  • Schritte 1/6

    • 33⅓ g Butter
    • 26⅔ g Zucker
    • ½ Eier
    • 30 g Mehl
    • 20 g gemahlene Mandeln
    • TL Backin Backpulver
    • Salz
    • Backofen
    • Handrührgerät mit Rührbesen
    • 2 Schüsseln (gross)
    • Gummispatel
    • Springform (23 cm)
    • Backpapier

    Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Butter und etwas Zucker mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und nach jeder Zugabe gut verrühren. In einer separaten Schüssel das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Backpulver und einer Prise Salz vermischen und unter die Eimischung heben. Alles in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. backen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen.

  • Schritte 2/6

    • 111⅔ g Rhabarber
    • 13⅓ g Zucker
    • Vanilleschote
    • 5 g Speisestärke
    • 6⅔ ml Wasser
    • Sparschäler
    • Schüssel (gross)
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Stieltopf (klein)
    • Kochlöffel
    • Schüssel (klein)

    Für das Rhabarberkompott den größten Teil des Rhabarbers schälen und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden, die Rhabarberschalen aufheben und beiseite legen. Den gestückelten Rhabarber in einen kleinen Topf geben und mit 80 g Zucker vermischen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, mit dem Messerrücken das Mark herauskratzen und in den Topf geben. Ca. 5 Min. ziehen lassen, dann bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Stärke mit etwas Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren und zum Rhabarber geben, dann ca. 2 Min. kochen lassen.

  • Schritte 3/6

    • 10 g Zucker
    • 10 ml Wasser
    • Topf

    Für den Rhabarbersirup die Rhabarberschalen mit etwas Zucker und Wasser in einen anderen Topf geben und zum Kochen bringen. Währenddessen den restlichen Rhabarber mit einem Sparschäler in lange, dünne Streifen für die Dekoration schneiden. Den Topf vom Herd nehmen und die Rhabarberschalen entsorgen, dann die dünnen Rhabarberstreifen in den warmen Sirup eintauchen. Noch besser als im Topf klappt das in einer flachen größeren Schale oder Form.

  • Schritte 4/6

    • Kuchenplatte
    • Tortenring

    Nach dem vollständigen Abkühlen die Oberfläche des Tortenbodens mit einem Messer begradigen und auf eine Tortenplatte legen. Einen Tortenring darum legen, dann das Rhabarberkompott einfüllen und im Kühlschrank vollständig abkühlen und sich setzen lassen.

  • Schritte 5/6

    • Gelatineblätter
    • 33⅓ g Frischkäse
    • 33⅓ g Schlagsahne
    • Packung Vanillezucker
    • 5 g Zucker
    • Topf (klein)
    • Schüssel (groß)

    Die Gelatine in einem kleinen Topf ca. 5–10 Min. in kaltem Wasser einweichen. In einer anderen großen Schüssel die Sahne steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Vanillezucker und dem restlichen Zucker verrühren. Die Gelatine abtropfen lassen, zurück in den Topf geben, in etwas Sahne erwärmen und unter den Frischkäse mischen. Dann die Schlagsahne unterheben. Die Mischung nun auf den vollständig abgekühlten Kuchen gießen. Glatt streichen und alles mindestens 1 Std. lang kühl stellen.

  • Schritte 6/6

    Wenn der Kuchen abgekühlt ist, die Rhabarberstreifen als Dekoration auf dem Kuchen platzieren. In Stücke schneiden und servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!