Suche

Pesto aus Radieschengrün

Zu wenige Bewertungen

* ~ Kooky ~ *

Community Mitglied

„Ich versuche immer so viel wie möglich von einem Lebensmittel zu nutzen und so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Da das Grün der Radieschen üblicherweise in der Tonne landet hat mich jedes Mal geärgert und deswegen habe ich nach einer Verwendung gesucht. Dabei fand ich viel über Pesto und das man auch aus anderen Gemüsegrün z.B. Möhrengrün ein Pesto machen kann. Das Pesto kann man auch ohne Probleme einfrieren.“

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-1+
Bund Radieschengrün
Radieschen
100 g Pinienkerne
50 g geriebener Parmesankäse
3 Zehen Knoblauch
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Utensilien

  • Salatschleuder
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Schüssel
  • Pfanne
  • Stabmixer
  • Schritt 1/3

    • Bund Radieschengrün
    • Radieschen
    • 3 Zehen Knoblauch
    • Salatschleuder
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Schüssel

    Das Grün von den Radieschen abschneiden und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Anschließend den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Radieschengrün und den Radieschen gob zerkleinern und in eine Schüssel geben.

  • Schritt 2/3

    • 100 g Pinienkerne
    • Pfanne

    Anschließend die Pinienkerne goldbraun rösten und mit in die Schüssel geben.

  • Schritt 3/3

    • 50 g geriebener Parmesankäse
    • Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Stabmixer

    Gib nun den geriebenen Parmesan und einen guten Schuss Olivenöl dazu und püriere alles mit einem Stabmixer. Wird die Masse trocken, muss mehr Olivenöl zur Masse gegeben werden. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mehr Köstlichkeiten für dich