Omelett süß-sauer

Omelett süß-sauer

19 Bewertungen
Xueci Cheng

Xueci Cheng

Food Editor bei Kitchen Stories

www.instagram.com/scharf.xueci/

„Dieses schnelle Gericht ist inspiriert von dem kantonesischen Gericht Egg Foo Young, welches traditionell mit Char Siu (gegrilltem Schweinefleisch), Garnelen, Bohnensprossen und Bambussprossen zubereitet wird. Ich habe mich bei dieser vegetarischen Version hauptsächlich an Zutaten aus der Speisekammer bedient. Du kannst aber natürlich auch anderes Gemüse verwenden, das du vielleicht noch übrig hast. Für eine deftigere Version kann man auch Krabben, Speck oder Wurst hinzufügen. Das Wichtigste beim Braten dieses Omeletts ist es, genügend Öl zu verwenden und darauf zu achten, dass es ziemlich heiß ist. So kann das Ei eine goldene und fluffige Haut bilden, die sich mit der süß-sauren Soße vollsaugt. Ich empfehle dunklen Reisessig (auch bekannt als Chinkiang-Essig oder schwarzer Essig) zu verwenden, der einen sehr würzigen Geschmack hat. Du kannst ihn aber auch durch weißen Reisessig oder sogar Branntweinessig ersetzen.“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
4
Eier
½
Zwiebel
1 TL
Speisestärke
½
rote Paprika
2 Zehen
Knoblauch
1 TL
Ingwer
1
Frühlingszwiebel
1 EL
schwarzer Reisessig
1 EL
Sojasauce
1 EL
Zucker
4 EL
Wasser
3 EL
Pflanzenöl
Salz
Sesam (zum Garnieren)
Reis (gekocht, zum Servieren)

Utensilien

Schüssel (groß), Schneebesen, Schneidebrett, Messer, beschichtete Pfanne, Pfannenwender, Küchenpapier, Schüssel (klein)

Küchentipp Videos

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

fruhlingszwiebeln-richtig-schneiden

Frühlingszwiebeln richtig schneiden

aromatischen-reis-kochen

Aromatischen Reis kochen

Nährwerte pro Portion

kcal372
Eiweiß16 g
Fett13 g
Kohlenhydr.47 g
  • Schritte 1/4

    Eier in einer Schüssel gut verquirlen und mit Salz würzen. Die Hälfte der Speisestärke hinzufügen und schlagen, bis die Eier schaumig sind. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika in dünne Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer hacken, für die Soße beiseite stellen. Den weißen und hellgrünen Teil der Frühlingszwiebel längs in dünne Streifen schneiden. Den grünen Teil der Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und beiseite stellen.
    • 4 Eier
    • ½ Zwiebel
    • ½ TL Speisestärke
    • ½ rote Paprika
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1 TL Ingwer
    • 1 Frühlingszwiebel
    • Salz
    • Schüssel (groß)
    • Schneebesen
    • Schneidebrett
    • Messer

    Eier in einer Schüssel gut verquirlen und mit Salz würzen. Die Hälfte der Speisestärke hinzufügen und schlagen, bis die Eier schaumig sind. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika in dünne Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer hacken, für die Soße beiseite stellen. Den weißen und hellgrünen Teil der Frühlingszwiebel längs in dünne Streifen schneiden. Den grünen Teil der Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden und beiseite stellen.

  • Schritte 2/4

    Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel und die weißen Teile der Frühlingszwiebel hinzufügen und ca. 1 Min. lang braten, bis sie duften. Paprika hinzugeben und ca. 2 Min. braten. Das Gemüse herausnehmen und ca. 5 Min. abkühlen lassen.  Sobald das Gemüse etwa Zimmertemperatur hat, mit den verquirlten Eiern vermischen.
    • ½ EL Pflanzenöl
    • beschichtete Pfanne
    • Pfannenwender

    Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebel und die weißen Teile der Frühlingszwiebel hinzufügen und ca. 1 Min. lang braten, bis sie duften. Paprika hinzugeben und ca. 2 Min. braten. Das Gemüse herausnehmen und ca. 5 Min. abkühlen lassen. Sobald das Gemüse etwa Zimmertemperatur hat, mit den verquirlten Eiern vermischen.

  • Schritte 3/4

    Die Pfanne auswischen. Etwas Pflanzenöl hineingeben und bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, die Hälfte der Eimischung hineingeben. Die Ränder sollten sich sofort aufblähen, sobald das Ei auf die Pfanne trifft. Die Hitze reduzieren und so lange braten, bis die Oberseite des Omeletts stockt. Dann mit Hilfe eine Pfannenwenders umdrehen und braten, bis die andere Seite goldbraun ist. Aus der Pfanne nehmen und mit der restlichen Eimischung wiederholen.
    • 2 EL Pflanzenöl
    • Küchenpapier

    Die Pfanne auswischen. Etwas Pflanzenöl hineingeben und bei mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, die Hälfte der Eimischung hineingeben. Die Ränder sollten sich sofort aufblähen, sobald das Ei auf die Pfanne trifft. Die Hitze reduzieren und so lange braten, bis die Oberseite des Omeletts stockt. Dann mit Hilfe eine Pfannenwenders umdrehen und braten, bis die andere Seite goldbraun ist. Aus der Pfanne nehmen und mit der restlichen Eimischung wiederholen.

  • Schritte 4/4

    In einer kleinen Schüssel dunklen Reisessig, Sojasauce, Zucker, restliche Speisestärke und Wasser verrühren. In derselben Pfanne, in der zuvor die Eier gebraten wurden, das restliche Öl erhitzen. Knoblauch und Ingwer darin anbraten, bis sie duften. Dann die Soße hinzufügen und erhitzen, bis sie schön dickflüssig ist. Die Soße über die gebratenen Omeletts träufeln und mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren. Mit Reis servieren. Guten Appetit!
    • ½ EL Pflanzenöl
    • 1 EL schwarzer Reisessig
    • 1 EL Sojasauce
    • 1 EL Zucker
    • 4 EL Wasser
    • ½ TL Speisestärke
    • 4 EL Wasser
    • Sesam (zum Garnieren)
    • Reis (gekocht, zum Servieren)
    • Schüssel (klein)

    In einer kleinen Schüssel dunklen Reisessig, Sojasauce, Zucker, restliche Speisestärke und Wasser verrühren. In derselben Pfanne, in der zuvor die Eier gebraten wurden, das restliche Öl erhitzen. Knoblauch und Ingwer darin anbraten, bis sie duften. Dann die Soße hinzufügen und erhitzen, bis sie schön dickflüssig ist. Die Soße über die gebratenen Omeletts träufeln und mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren. Mit Reis servieren. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!