Okroshka (Russische kalte Suppe)

22 Bewertungen

Sandra Schumann

Kontributor

Aufwand

Einfach 👌
45
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
60
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
200 g festkochende Kartoffeln
Eier
½ Gurke
Frühlingszwiebeln
100 g Kochschinken
15 g Dill
Radieschen
500 ml Kefir
250 ml Sprudelwasser
Salz
Pfeffer
Meerrettich (zum Servieren)

Utensilien

  • 2 Töpfe
  • Küchensieb
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Schüssel (groß)
  • Kochlöffel
  • feine Reibe

Nährwerte pro Portion

kcal
207
Eiweiß
15 g
Fett
9 g
Kohlenhydr.
14 g
  • Schritt 1/3

    Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser geben, salzen und kochen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit Eier ca. 6 - 7 Min. kochen. Kartoffeln und Eier abgießen und ankühlen lassen. Anschließend beides schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    • 200 g festkochende Kartoffeln
    • Eier
    • Salz
    • 2 Töpfe
    • Küchensieb
    • Schneidebrett
    • Messer

    Kartoffeln in einen Topf mit kaltem Wasser geben, salzen und kochen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit Eier ca. 6 - 7 Min. kochen. Kartoffeln und Eier abgießen und ankühlen lassen. Anschließend beides schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  • Schritt 2/3

    Gurke, Frühlingszwiebeln, Kochschinken, Dill und Radieschen klein schneiden.
    • ½ Gurke
    • Frühlingszwiebeln
    • 100 g Kochschinken
    • 15 g Dill
    • Radieschen

    Gurke, Frühlingszwiebeln, Kochschinken, Dill und Radieschen klein schneiden.

  • Schritt 3/3

    Alle geschnittenen Zutaten, Kartoffeln, Eier, Kefir und Sprudelwasser in eine große Schüssel geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Die gekühlte Suppe mit frisch geriebenem Meerrettich servieren. Guten Appetit!
    • 500 ml Kefir
    • 250 ml Sprudelwasser
    • Salz
    • Pfeffer
    • Meerrettich (zum Servieren)
    • Schüssel (groß)
    • Kochlöffel
    • feine Reibe

    Alle geschnittenen Zutaten, Kartoffeln, Eier, Kefir und Sprudelwasser in eine große Schüssel geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Die gekühlte Suppe mit frisch geriebenem Meerrettich servieren. Guten Appetit!