Mandarin-Pfannkuchen mit Ente, Gurke und Hoisin-Sauce

Mandarin-Pfannkuchen mit Ente, Gurke und Hoisin-Sauce

7 Bewertungen
Hanna Reder

Hanna Reder

Test Kitchen Managerin und Köchin bei Kitchen Stories

instagram.com/wasissthanna
„Ich habe nie zuvor daran gedacht, Mandarin-Pfannkuchen mit Ente zu Hause selber zu machen – doch nachdem ich es einmal ausprobiert habe, stellte ich fest, dass es wirklich nicht schwer ist. Man benötigt lediglich etwas Zeit. Ein tolles Rezept, das ich seitdem wieder und wieder mache – einfach genial!“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

70 Min.

Backzeit

90 Min.

Ruhezeit

120 Min.

Zutaten

2Portionen
1
Entenbrüste
½
Gurke
½
Granatapfel
2 EL
Hoisin Sauce
EL
Maissirup
2 EL
schwarzer Reisessig
2 TL
Sojasauce
1 TL
geräuchertes Paprikapulver
1 TL
Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver
125 ml
Wasser
175 g
Mehl
1
Frühlingszwiebeln
½ TL
Pflanzenöl
Salz
Mehl (zum Bestäuben)

Utensilien

2 Schüsseln, Schneebesen, 2 Auflaufformen, Topf, Stäbchen, 2 Geschirrtücher, Backofen, 2 Pfannen, 2 Pfannenwender, 2 Schneidebretter, 2 Messer, Backpinsel, Nudelholz

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

wie-man-ein-schneidebrett-sichert

Wie man ein Schneidebrett sichert

fruhlingszwiebeln-richtig-schneiden

Frühlingszwiebeln richtig schneiden

granatapfel-entkernen

Granatapfel entkernen

Nährwerte pro Portion

kcal625
Fett17 g
Eiweiß25 g
Kohlenhydr.94 g
  • Schritte 1/ 8

    Für die Marinade den Maissirup, schwarzen Reisessig, Sojasauce, geräuchertes Paprikapulver und Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver in eine Schüssel geben und verrühren. Die Fleischseite der Entenbrüste mit der Marinade einreiben und die Hautseite unberührt lassen. Die Entenbrüste in einer Auflaufform ca. 1 Std. im Kühlschrank marinieren.
    • EL Maissirup
    • 2 EL schwarzer Reisessig
    • 2 TL Sojasauce
    • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
    • 1 TL Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver
    • 1 Entenbrüste
    • Schüssel
    • Schneebesen
    • Auflaufform

    Für die Marinade den Maissirup, schwarzen Reisessig, Sojasauce, geräuchertes Paprikapulver und Chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver in eine Schüssel geben und verrühren. Die Fleischseite der Entenbrüste mit der Marinade einreiben und die Hautseite unberührt lassen. Die Entenbrüste in einer Auflaufform ca. 1 Std. im Kühlschrank marinieren.

  • Schritte 2/ 8

    Für die Mandarin-Pfannkuchen Wasser  in einem Topf zum Kochen bringen. In einer Schüssel Mehl mit Salz vermengen, mit dem kochenden Wasser übergießen und mit Stäbchen verrühren. Sobald die Teigmasse abgekühlt ist, ca. 8 Min. kneten, oder bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Std. ruhen lassen.
    • 125 ml Wasser
    • 175 g Mehl
    • Salz
    • Topf
    • Schüssel
    • Stäbchen
    • Geschirrtuch

    Für die Mandarin-Pfannkuchen Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. In einer Schüssel Mehl mit Salz vermengen, mit dem kochenden Wasser übergießen und mit Stäbchen verrühren. Sobald die Teigmasse abgekühlt ist, ca. 8 Min. kneten, oder bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Mit einem Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Std. ruhen lassen.

  • Schritte 3/ 8

    Backofen auf 80°C vorheizen. Die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in eine Pfanne geben und scharf anbraten, bis die Haut goldbraun und knusprig ist. Wenden und erneut ca. 3 Min. braten. In einer Auflaufform ca. 90 Min. in den Backofen geben, oder bis die Entenbrüste gar sind.
    • Backofen
    • Pfanne
    • Pfannenwender
    • Auflaufform

    Backofen auf 80°C vorheizen. Die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in eine Pfanne geben und scharf anbraten, bis die Haut goldbraun und knusprig ist. Wenden und erneut ca. 3 Min. braten. In einer Auflaufform ca. 90 Min. in den Backofen geben, oder bis die Entenbrüste gar sind.

  • Schritte 4/ 8

    Währenddessen Granatapfel halbieren und entkernen. Gurke vierteln, entkernen und zusammen mit den Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden. Alles bis zum Servieren beiseitestellen.
    • ½ Granatapfel
    • ½ Gurke
    • 1 Frühlingszwiebeln
    • Schneidebrett
    • Messer

    Währenddessen Granatapfel halbieren und entkernen. Gurke vierteln, entkernen und zusammen mit den Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden. Alles bis zum Servieren beiseitestellen.

  • Schritte 5/ 8

    Nun den Teig für die Mandarin-Pfannkuchen zu einer Rolle formen und in etwa 24 gleich große Stücke teilen. Diese jeweils zu Kugeln formen und leicht andrücken. Die Hälfte der Teigkugeln mit etwas Öl bestreichen und jeweils eine weitere Teigkugel daraufsetzen, so dass es 12 Stapel mit jeweils 2 Teigkugeln sind. Die doppelten Teigkugeln nun mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Pfannkuchen ausrollen.
    • ½ TL Pflanzenöl
    • Mehl (zum Bestäuben)
    • Backpinsel
    • Nudelholz

    Nun den Teig für die Mandarin-Pfannkuchen zu einer Rolle formen und in etwa 24 gleich große Stücke teilen. Diese jeweils zu Kugeln formen und leicht andrücken. Die Hälfte der Teigkugeln mit etwas Öl bestreichen und jeweils eine weitere Teigkugel daraufsetzen, so dass es 12 Stapel mit jeweils 2 Teigkugeln sind. Die doppelten Teigkugeln nun mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Pfannkuchen ausrollen.

  • Schritte 6/ 8

    Eine Pfanne über mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Die Pfannkuchen nacheinander in die Pfanne geben und ca. 30 Sek. ausbacken, oder bis sie sich leicht aufblähen. Nun wenden und leicht bräunen lassen. Die Mandarin-Pfannkuchen abkühlen lassen und anschließend vorsichtig auseinander ziehen, sodass 24 Pfannkuchen entstehen. Mit einem Geschirrtuch bedecken und beiseitestellen.
    • Pfanne
    • Pfannenwender
    • Geschirrtuch

    Eine Pfanne über mittlerer bis hoher Hitze erwärmen. Die Pfannkuchen nacheinander in die Pfanne geben und ca. 30 Sek. ausbacken, oder bis sie sich leicht aufblähen. Nun wenden und leicht bräunen lassen. Die Mandarin-Pfannkuchen abkühlen lassen und anschließend vorsichtig auseinander ziehen, sodass 24 Pfannkuchen entstehen. Mit einem Geschirrtuch bedecken und beiseitestellen.

  • Schritte 7/ 8

    Den Backofen auf 230°C vorheizen und die Entenbrüste weitere ca. 5 – 7 Min. knusprig backen. Aus dem Backofen nehmen und in feine Streifen schneiden.
    • Schneidebrett
    • Messer

    Den Backofen auf 230°C vorheizen und die Entenbrüste weitere ca. 5 – 7 Min. knusprig backen. Aus dem Backofen nehmen und in feine Streifen schneiden.

  • Schritte 8/ 8

    Die Mandarin-Pfannkuchen mit Hoisin-Sauce bestreichen und mit Gurke, Frühlingszwiebeln, Granatapfelkernen und Entenbruststreifen belegen, anschließend nacheinander aufrollen. Guten Appetit!
    • 2 EL Hoisin Sauce

    Die Mandarin-Pfannkuchen mit Hoisin-Sauce bestreichen und mit Gurke, Frühlingszwiebeln, Granatapfelkernen und Entenbruststreifen belegen, anschließend nacheinander aufrollen. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Mandarin-Pfannkuchen mit Ente, Gurke und Hoisin-Sauce

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Loading...