Hausgemachte Grillfackeln

5 Bewertungen

Andreas Strauch

Community Manager bei Kitchen Stories

Aufwand

Einfach 👌
15
Min.
Zubereitung
15
Min.
Backzeit
60
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Stücke:-8+
400 g Schweinebauch (in Scheiben geschnitten)
3 TL geräuchertes Paprikapulver
1 TL Salz
1 TL Mascobado Vollrohrzucker
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Chilipulver
½ TL gemahlener Koriander
½ TL getrockneter Thymian
½ TL Pfeffer
2 TL Senf

Utensilien

  • Schüssel (klein)
  • Frischhaltefolie
  • Holzspieß (lang)
  • Schüssel (groß)
  • Backofen
  • Backblech
  • Backpapier

Nährwerte pro Portion

kcal
266
Eiweiß
5 g
Fett
27 g
Kohlenhydr.
1 g
  • Schritt 1/3

    Für die Gewürzmarinade alle trockenen Gewürze in einer kleinen Schüssel vermischen und zur Seite stellen. Die Schweinebauchscheiben dünn mit der Hälfte des Senfs bestreichen und die Gewürzmischung großzügig darauf streuen. Gewürzmischung sanft in das Fleisch einreiben. Die Scheiben umdrehen und den Prozess mit dem restlichen Senf und der restlichen Gewürzmischung wiederholen. Den eingeriebenen Schweinebauch mit Frischhaltefolie bedecken und ca. 1 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. In der Zwischenzeit die Holzspieße in Wasser einweichen, damit sie später nicht verbrennen.
    • 3 TL geräuchertes Paprikapulver
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Mascobado Vollrohrzucker
    • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • 1 TL Chilipulver
    • ½ TL gemahlener Koriander
    • ½ TL getrockneter Thymian
    • ½ TL Pfeffer
    • 2 TL Senf
    • 400 g Schweinebauch (in Scheiben geschnitten)
    • Schüssel (klein)
    • Frischhaltefolie
    • Holzspieß (lang)
    • Schüssel (groß)

    Für die Gewürzmarinade alle trockenen Gewürze in einer kleinen Schüssel vermischen und zur Seite stellen. Die Schweinebauchscheiben dünn mit der Hälfte des Senfs bestreichen und die Gewürzmischung großzügig darauf streuen. Gewürzmischung sanft in das Fleisch einreiben. Die Scheiben umdrehen und den Prozess mit dem restlichen Senf und der restlichen Gewürzmischung wiederholen. Den eingeriebenen Schweinebauch mit Frischhaltefolie bedecken und ca. 1 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. In der Zwischenzeit die Holzspieße in Wasser einweichen, damit sie später nicht verbrennen.

  • Schritt 2/3

    Den Grill anfeuern oder den Ofen auf 220°C vorheizen. Falls dein Ofen eine Grillfunktion hat, verwende stattdessen diese. Einen Holzspieß durch das eine Ende des marinierten Schweinebauchs stechen, die Schweinebauchscheibe bis zur Hälfte des Spießes hinunterziehen und mit dem Daumen gut festhalten. Die Schweinebauchscheibe leicht in die Länge ziehen und um den Spieß herumwickeln. An der Spitze des Spießes erneut die Schweinebauchscheibe durchstechen. Dann das Fleisch noch weiter hinunterziehen und gleichmäßig über den Spieß verteilen.
    • Backofen

    Den Grill anfeuern oder den Ofen auf 220°C vorheizen. Falls dein Ofen eine Grillfunktion hat, verwende stattdessen diese. Einen Holzspieß durch das eine Ende des marinierten Schweinebauchs stechen, die Schweinebauchscheibe bis zur Hälfte des Spießes hinunterziehen und mit dem Daumen gut festhalten. Die Schweinebauchscheibe leicht in die Länge ziehen und um den Spieß herumwickeln. An der Spitze des Spießes erneut die Schweinebauchscheibe durchstechen. Dann das Fleisch noch weiter hinunterziehen und gleichmäßig über den Spieß verteilen.

  • Schritt 3/3

    Alle Spieße auf einem Backblech mit Backpapier platzieren und ca. 8 Min. grillen. Die Spieße wenden und ca. 5 – 7 Min. weiter backen, bis die Ecken dunkelbraun und knusprig werden. Die Grillzeit auf einem Gas- oder Holzgrill kann variieren. Sofort servieren. Guten Appetit!
    • Backblech
    • Backpapier

    Alle Spieße auf einem Backblech mit Backpapier platzieren und ca. 8 Min. grillen. Die Spieße wenden und ca. 5 – 7 Min. weiter backen, bis die Ecken dunkelbraun und knusprig werden. Die Grillzeit auf einem Gas- oder Holzgrill kann variieren. Sofort servieren. Guten Appetit!