Gefüllter Butternut-Kürbis mit Kichererbsen-Curry

Gefüllter Butternut-Kürbis mit Kichererbsen-Curry

1 Bewertungen
Kluth

Kluth

Community Mitglied

www.kluth-shop.de

„Für uns ist dieses Gericht die perfekte Kombination aus cremigem Curry und Kürbis. Was es besonders lecker macht? Die gerösteten Cashewkerne! Sie geben dem Gericht ein tolles Aroma und sorgen für etwas Crunch. “

Aufwand

Mittel 👍
30
Min.
Zubereitung
50
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
75 g
KLUTH Cashewkerne
1
Butternusskürbisse
2 EL
Sesamöl
½
Zwiebel
½
Knoblauchzehe
½ EL
rote Currypaste
150 g
Kichererbsen aus der Dose
50 ml
Gemüsebrühe
100 ml
Kokosmilch
2 Zweige
Koriander
30 g
KLUTH Getrocknete Tomaten
Salz
Pfeffer
1 EL
Limettensaft

Utensilien

Schüssel, Messer, Schneidebrett, Backblech mit Backpapier, Topf, Sieb, Mixer, beschichtete Pfanne

  • Schritte 1/5

    • 75 g KLUTH Cashewkerne
    • 1 Butternusskürbisse
    • Schüssel
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Backblech mit Backpapier

    100 g der Cashewkerne in eine Schüssel geben, mit warmen Wasser bedecken und 15 Minuten einweichen lassen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und mit den Schnittflächen nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) etwa 25–30 Minuten backen.

  • Schritte 2/5

    • 2 EL Sesamöl
    • ½ Zwiebel
    • ½ Knoblauchzehe
    • ½ EL rote Currypaste
    • Topf

    Inzwischen Sesamöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken und im heißen Öl bei mittlerer Hitze 4–5 Minuten glasig dünsten. Currypaste zugeben und 1–2 Minuten anrösten.

  • Schritte 3/5

    • 150 g Kichererbsen aus der Dose
    • 50 ml Gemüsebrühe
    • 100 ml Kokosmilch
    • Sieb
    • Mixer

    Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, in den Topf geben 3–4 Minuten garen. Eingeweichte Cashewkerne samt Flüssigkeit in einem Mixer oder mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Brühe und Kokosmilch in den Topf geben. Curry etwa 8–10 Minuten köcheln lassen.

  • Schritte 4/5

    • 2 Zweige Koriander
    • 30 g KLUTH Getrocknete Tomaten
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 EL Limettensaft

    Koriander waschen, trocken schütteln und hacken. Tomaten in Streifen schneiden. Koriander und Tomaten zum Curry geben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Kichererbsen-Curry auf die Kürbishälften verteilen und im Ofen weitere 20 Minuten backen.

  • Schritte 5/5

    • beschichtete Pfanne

    Inzwischen restliche 50 g Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett 3–4 Minuten rösten. Gefüllten Butternut-Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit gerösteten Cashewkernen bestreut servieren.

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!