Fried Chicken: Besser frittiert in Öl oder aus der Heißluftfritteuse?

Fried Chicken: Besser frittiert in Öl oder aus der Heißluftfritteuse?

11 Bewertungen
Ruby Goss

Ruby Goss

Food Editor bei Kitchen Stories

www.instagram.com/ruby.goss/

„Was ist die beste Art, Hähnchen zu Hause zu frittieren: Traditionelles Frittieren mit Öl oder in einer Heißluftfritteuse? Schau dir das Video an, um zu sehen, wie Xueci und ich dich durch beide Methoden führen, um zu sehen, welche das knusprigste, saftigste Hähnchen macht. Wir bereiten das Hähnchen nach einem Grundrezept zu, das du mit verschiedenen Gewürzen verfeinern kannst (füge der Trockenmischung z. B. Fünf-Gewürze-Pulver hinzu, um einen taiwanesischen Touch zu bekommen, oder gebe Kräuter wie Thymian und Gewürze wie Cayenne dazu, um in den tiefen Süden Amerikas zu reisen). Unabhängig von deiner Zubereitungsmethode ist das unserer Meinung nach die einfachste Art, GROSSARTIGES Fried Chicken zu Hause zuzubereiten. Wir salzen das Hähnchen eine Stunde lang vor dem Panieren (danke für den Tipp, Christian!), was zu einem superzarten, saftigen Fleisch führt, und wir verwenden eine Technik, die eine Fast-Food-taugliche Kruste ergibt. Falls du kein Fleischthermometer besitzt, empfehlen wir, dir für dieses Rezept eins zu kaufen – es ist der sicherste und genaueste Weg, um zu erkennen, dass das Fleisch gar ist.“

Aufwand

Mittel 👍

Zubereitung

85 Min.

Backzeit

15 Min.

Ruhezeit

70 Min.

Zutaten

2Portionen
kg
ganze Hähnchen
½ l
Wasser
50 g
Salz
200 g
Mehl
½ EL
Speisestärke
½ EL
geräuchertes Paprikapulver
½ EL
Knoblauchpulver
½ EL
Zwiebelpulver
1 TL
Salz
225 ml
Buttermilch
1
Eier
Salz
Pflanzenöl (zum Ummanteln)
l
Pflanzenöl (zum Anbraten)
Zitrone (zum Servieren)

Utensilien

Messer, Schneidebrett, Geflügelschere, Messbecher, 3 Schüsseln (groß), Frischhaltefolie, Küchenpapier, Einweghandschuhe, Schneebesen, 2 Backbleche, Topf (groß), Küchenthermometer, Schaumkelle, Zange, Kuchengitter, Heißluft-Fritteuse, Backpinsel

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

hausgemachte-mayonnaise

Hausgemachte Mayonnaise

die-ideale-temperatur-zum-braten

Die ideale Temperatur zum Braten

ein-ganzes-huhn-zerlegen

Ein ganzes Huhn zerlegen

richtig-panieren-und-ausbacken

Richtig panieren und ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal1120
Fett60 g
Eiweiß70 g
Kohlenhydr.85 g
  • Schritte 1/6

    Zerlege ein ganzes Huhn in Brustfleisch, Schenkel, Flügel und Keulen oder verwende deine bevorzugten, im Laden gekauften Stücke. Stelle eine einfache Lake her, indem du Wasser und Salz in einem großen Messbecher mischst, bis das Salz größtenteils aufgelöst ist. Lege die Hähnchenteile in eine große Schüssel, bedecke sie mit der Salzlake und decke die Oberfläche des Hähnchens mit etwas Frischhaltefolie ab, so dass alles mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Ca. 1 Stunde lang im Kühlschrank ziehen lassen.
    • kg ganze Hähnchen
    • ½ l Wasser
    • 50 g Salz
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Geflügelschere
    • Messbecher
    • Schüssel (groß)
    • Frischhaltefolie

    Zerlege ein ganzes Huhn in Brustfleisch, Schenkel, Flügel und Keulen oder verwende deine bevorzugten, im Laden gekauften Stücke. Stelle eine einfache Lake her, indem du Wasser und Salz in einem großen Messbecher mischst, bis das Salz größtenteils aufgelöst ist. Lege die Hähnchenteile in eine große Schüssel, bedecke sie mit der Salzlake und decke die Oberfläche des Hähnchens mit etwas Frischhaltefolie ab, so dass alles mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Ca. 1 Stunde lang im Kühlschrank ziehen lassen.

  • Schritte 2/6

    Hähnchen abtropfen lassen und mit Papiertüchern trocken tupfen. Die Panierstraße vorbereiten: Mehl, Speisestärke, geräucherte Paprika, Knoblauch- und Zwiebelpulver und Salz in eine große Schüssel geben. Buttermilch und Eier in eine andere große Schüssel geben und gut verquirlen. Mit Salz würzen. Alle Hähnchenteile zuerst in der Mehlmischung wenden, dann auf ein großes Backblech legen.
    • 200 g Mehl
    • ½ EL Speisestärke
    • ½ EL geräuchertes Paprikapulver
    • ½ EL Knoblauchpulver
    • ½ EL Zwiebelpulver
    • 1 TL Salz
    • 225 ml Buttermilch
    • 1 Eier
    • Salz
    • Küchenpapier
    • 2 Schüsseln (groß)
    • Einweghandschuhe
    • Schneebesen
    • 2 Backbleche

    Hähnchen abtropfen lassen und mit Papiertüchern trocken tupfen. Die Panierstraße vorbereiten: Mehl, Speisestärke, geräucherte Paprika, Knoblauch- und Zwiebelpulver und Salz in eine große Schüssel geben. Buttermilch und Eier in eine andere große Schüssel geben und gut verquirlen. Mit Salz würzen. Alle Hähnchenteile zuerst in der Mehlmischung wenden, dann auf ein großes Backblech legen.

  • Schritte 3/6

    Als Nächstes ca. 3 EL der Buttermilchmischung zum Mehl dazugeben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen einarbeiten, bis eine Mischung aus feinem Mehl und kleinen Bröseln entsteht. Das Hähnchen mit einer Hand in die Buttermilch tauchen, abtropfen lassen und dann mit der anderen Hand durch das Mehl ziehen, bis es überall damit überzogen ist. Das Hähnchen zurück auf das Backblech legen und ca. 10 Min. ruhen lassen, damit sich die Panade festigt.

    Als Nächstes ca. 3 EL der Buttermilchmischung zum Mehl dazugeben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen einarbeiten, bis eine Mischung aus feinem Mehl und kleinen Bröseln entsteht. Das Hähnchen mit einer Hand in die Buttermilch tauchen, abtropfen lassen und dann mit der anderen Hand durch das Mehl ziehen, bis es überall damit überzogen ist. Das Hähnchen zurück auf das Backblech legen und ca. 10 Min. ruhen lassen, damit sich die Panade festigt.

  • Schritte 4/6

    Für die klassische Frittiermethode das Öl in einem großen Edelstahltopf bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen, bis es 175°C erreicht. Jetzt ca. 3 Hähnchenteile mit einer Zange nacheinander in das Öl geben und ca. 10 – 14 Min. braten, bis sie goldbraun und durchgebraten sind. Rühre das Öl während des Garvorgangs ein paar Mal vorsichtig um, um das Hähnchen zu drehen. Weißes Fleisch wie z. B. Hähnchenbrust benötigt weniger Zeit zum Garen und sollte mindestens 71°C im Inneren aufweisen, damit es gar ist. Dunkles Fleisch wie Schenkel oder jedes Fleisch am Knochen sollte eine Temperatur von 74°C erreichen. Hebe zum Testen ein Stück Hähnchenfleisch mit einem Schaumlöffel oder einer Zange aus dem Öl und steche mit dem Fleischthermometer hinein. Hat es die richtige Temperatur, das Hähnchen aus dem Topf nehmen und auf einem Gitterrost abtropfen lassen. Mit den restlichen Teilen wiederholen.
    • l Pflanzenöl (zum Anbraten)
    • Topf (groß)
    • Küchenthermometer
    • Schaumkelle
    • Zange
    • Kuchengitter

    Für die klassische Frittiermethode das Öl in einem großen Edelstahltopf bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen, bis es 175°C erreicht. Jetzt ca. 3 Hähnchenteile mit einer Zange nacheinander in das Öl geben und ca. 10 – 14 Min. braten, bis sie goldbraun und durchgebraten sind. Rühre das Öl während des Garvorgangs ein paar Mal vorsichtig um, um das Hähnchen zu drehen. Weißes Fleisch wie z. B. Hähnchenbrust benötigt weniger Zeit zum Garen und sollte mindestens 71°C im Inneren aufweisen, damit es gar ist. Dunkles Fleisch wie Schenkel oder jedes Fleisch am Knochen sollte eine Temperatur von 74°C erreichen. Hebe zum Testen ein Stück Hähnchenfleisch mit einem Schaumlöffel oder einer Zange aus dem Öl und steche mit dem Fleischthermometer hinein. Hat es die richtige Temperatur, das Hähnchen aus dem Topf nehmen und auf einem Gitterrost abtropfen lassen. Mit den restlichen Teilen wiederholen.

  • Schritte 5/6

    Für die Methode mit der Heißluftfritteuse, den Airfryer auf 195°C oder auf die empfohlene Heizstufe für Hähnchen vorheizen. Jetzt das Hähnchen schubweise, je nach Größe der Fritteuse, für ca. 20 Min. garen. Nach der Hälfte der Frittierzeit die Hähnchenteile umdrehen und mit mehr Öl bepinseln. Gegarte Stücke auf einen Rost legen.
    • Pflanzenöl (zum Ummanteln)
    • Heißluft-Fritteuse
    • Backpinsel

    Für die Methode mit der Heißluftfritteuse, den Airfryer auf 195°C oder auf die empfohlene Heizstufe für Hähnchen vorheizen. Jetzt das Hähnchen schubweise, je nach Größe der Fritteuse, für ca. 20 Min. garen. Nach der Hälfte der Frittierzeit die Hähnchenteile umdrehen und mit mehr Öl bepinseln. Gegarte Stücke auf einen Rost legen.

  • Schritte 6/6

    Fried Chicken mit einem Dip deiner Wahl (z. B. einem Teil Gochujang oder Sriracha und zwei Teilen Mayonnaise) und Zitronenscheiben servieren. Guten Appetit!
    • Zitrone (zum Servieren)

    Fried Chicken mit einem Dip deiner Wahl (z. B. einem Teil Gochujang oder Sriracha und zwei Teilen Mayonnaise) und Zitronenscheiben servieren. Guten Appetit!

  • Guten Appetit!

    Fried Chicken: Besser frittiert in Öl oder aus der Heißluftfritteuse?

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!