Suche

Fish-Dog

2 Bewertungen

„Seid ihr auch gelangweilt davon, dass es zu Fischstäbchen eigentlich immer Spinat und Kartoffelpüree gibt? Das bin ich auch. Also, warum nicht einfach mal was anderes machen?! 😊“

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
Hot-Dog-Brötchen
Fischstäbchen aus Seelachsfilet
200 g Rotkohl
1 TL Rapsöl
50 g Mayonnaise
2 EL Naturjoghurt
1 TL Senf
6 EL 6 Kräuter Mischung (TK)
Salz
Pfeffer

Utensilien

  • Messer
  • Schüssel
  • Pfanne
  • Schritt 1/5

    • 200 g Rotkohl
    • 1 TL Rapsöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Messer
    • Schüssel

    Den Rotkohl von den äußeren Blättern befreien und hobeln bzw. mit einem Messer in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit dem Rapsöl sowie Salz und Pfeffer ein paar Minuten lang mit der Hand etwas kneten und verrühren. Zugedeckt für mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

  • Schritt 2/5

    • 50 g Mayonnaise
    • 2 EL Naturjoghurt
    • 1 TL Senf
    • 6 EL 6 Kräuter Mischung (TK)

    Für die Soße Mayonnaise, Joghurt, Kräuter und Senf miteinander vermengen. Salz und Pfeffer nach persönlichem Geschmack hinzugeben.

  • Schritt 3/5

    • Fischstäbchen aus Seelachsfilet
    • Pfanne

    Die Fischstäbchen entsprechend der Packungsanweisung zubereiten.

  • Schritt 4/5

    • Hot-Dog-Brötchen

    Dann den Fish-Dog zusammenbauen. Man sollte aufpassen, dass man nicht versucht zu viel Material in das Hot-Dog Brötchen reinzulegen, sonst bricht es nämlich leicht auseinander.

  • Schritt 5/5

    Tipp: Falls ihr keinen Rotkohl mögt, könnt ihr natürlich auch anderen Salat – wie beispielsweise Romana-Salat – nehmen, den braucht ihr vorher nicht mit Öl, Salz und Pfeffer zu verarbeiten.