Suche

feines Roggenbrot mit Haferflocken und Za'atar

1 Bewertungen

Alexandra

Community Mitglied

„Für eine dunkle, knusprige Kruste kannst du während dem gesamten Backvorgang eine Tasse mit Wasser unter den Rost/ das Backblech stellen.“

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
60
Min.
Backzeit
120
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Stücke:-1+
300 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
7 g Sauerteigextrakt
2 TL Salz
1 Packung Trockenhefe
400 ml lauwarmes Wasser
4 EL Olivenöl
1 EL Zatar
100 g Haferflocken
1 Spritzer Sonnenblumenöl

Utensilien

  • beschichtete Pfanne
  • 2 Schüsseln
  • Messbecher
  • Frischhaltefolie
  • Schritt 1/9

    • 100 g Haferflocken
    • 1 Spritzer Sonnenblumenöl
    • beschichtete Pfanne

    Röste die Haferflocken in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur 6-8 Minuten an und gib gegen Ende einen Spritzer Sonnenblumenöl zur Geschmacksintensivierung hinzu.

  • Schritt 2/9

    • 300 g Roggenmehl
    • 200 g Weizenmehl
    • 7 g Sauerteigextrakt
    • 2 TL Salz
    • 1 Packung Trockenhefe
    • 1 EL Zatar
    • Schüssel

    Vermenge nun Roggenmehl, Weizenmehl, Hefe, Salz, Sauerteigextrakt und Za'atar in einer Schüssel miteinander und drücke eine Kuhle in die Mitte. Solltest du frische Hefe verwenden, wird diese erst im nächsten Schritt dazugegeben.

  • Schritt 3/9

    • 400 ml lauwarmes Wasser
    • 4 EL Olivenöl
    • Messbecher

    Als nächstes erwärmst du 400ml Wasser bis es lauwarm ist, da die Hefe bei Wärme besser gehen kann. Die drei TL Olivenöl fügst du zum Wasser dazu. Im Fall der frischen Hefe gibst du diese nun hinzu und rührst die Zutaten glatt.

  • Schritt 4/9

    Nun gibst du die Wasser-Olivenöl-Mischung in die Kuhle der anderen Zutaten und fügst auch die gerösteten Haferflocken hinzu.

  • Schritt 5/9

    • Schüssel
    • Frischhaltefolie

    Die so vermengten Zutaten knetest du 10 - 15 Minuten lang, gibst den Teig danach in eine mit Olivenöl eingeölte Schüssel, deckst ihn mit einer ebenfalls eingeölten Frischhaltefolie und einem Küchentuch ab und lässt ihn für 1h an einem warmen Ort ruhen.

  • Schritt 6/9

    Nun schlägst du den Teig aus und knetest weitere 5 Minuten.

  • Schritt 7/9

    Auf einem Rost oder Backblech legst du Backpapier bereit. Den Teig formst du zu einer etwas ovalen Kugel und plazierst ihn auf dem Backpapier, stäubst ihn mit etwas Mehl ein und legst die geölte Frischhaltefolie und das Küchentuch wieder darüber. Eine weitere Stunde darf der Teig nun an einem warmen Ort gehen.

  • Schritt 8/9

    Nun schneidest du den Teig einmal tief ein oder stichst ihn wahlweise an vier Stellen ein, bestreichst ihn mit Wasser und bestäubst ihn mit etwas Mehl. Wahlweise kannst du nun noch ein paar grobe Salzkörner aufstreuen.

  • Schritt 9/9

    Im auf 250 Grad vorgeheizten Ofen bäckst du das Brot für ca. 10 Minuten. Danach regelst du die Temperatur auf 200 Grad herunter und lässt es weitere 40-50 Minuten backen. Mit der Klopfprobe auf der Brotunterseite kannst du testen, ob es fertig (es klingt hohl) ist. Kommt es aus dem Ofen, lasse es mindestens 1h auskühlen, bevor du es anschneidest.

Mehr Köstlichkeiten für dich