Ein besseres Knoblauchbrot / Karamellisierter Knoblauch und Sardellen auf geröstetem Brot

Ein besseres Knoblauchbrot / Karamellisierter Knoblauch und Sardellen auf geröstetem Brot

5 Bewertungen

„*Auf unserem YouTube-Kanal findest du ein Video zu diesem Rezept* Knoblauchbrot ist eine der besten, schlichtesten Freuden des Lebens, neben Brathähnchen und perfektem Salat mit Zitrone. Man sollte sich darüber nicht den Kopf zerbrechen. Aber verwechselt dieses Brot bitte nicht mit Toast mit Knoblauchbutter oder gar mit matschigem, in Knoblauchbutter ertränktem Brot, denn Knoblauchbrot ist keins von beiden. Das Geheimnis ist, es wie Arme Ritter zu behandeln, das heißt, es wirklich gründlich einzuweichen, damit es an den Rändern goldbraun und knusprig wird, aber in der Mitte weich bleibt. Ja, die Sardellen sind eine Geheimwaffe, doch der wahre Held ist der Knoblauch, der im Öl langsam weich wird und karamellisiert. Macht euch nicht die Mühe, den Knoblauch sehr fein zu zerdrücken – ein paar Stückchen hier und da sind durchaus erwünscht. Diese Buttermischung reicht für 1–2 Baguettes, je nach Baguette, aber am besten beginnt ihr mit einem. So oder so wird etwas übrig bleiben – denn dass einem die Knoblauchbutter ausgeht, wäre wirklich ein Verbrechen. Inspiriert von Nothing Fancy. Copyright © 2019 von Alison Roman. Alle Rechte vorbehalten. Die deutschsprachige Ausgabe von Nothing Fancy (DK Verlag) ist ab dem 25. Januar 2022 erhältlich.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

25 Min.

Backzeit

10 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
Baguette
Knolle
Knoblauch
41⅔ ml
Olivenöl
20 g
Sardellenfilets
41⅔ g
Butter (weich)
Prise
Chiliflocken (optional)
Salz
Pfeffer
grobes Meersalz (zum Bestreuen)
Petersilie (zum Bestreuen)

Utensilien

Backofen, Topf (klein), Schüssel, Gabel, Backblech

  • Schritte 1/4

    • Backofen

    Den Backofen auf 220 °C vorheizen.

  • Schritte 2/4

    • 41⅔ ml Olivenöl
    • Knolle Knoblauch
    • 20 g Sardellenfilets
    • Topf (klein)

    Das Öl mit dem Knoblauch (die Zehen abgelöst, geschält und mit dem Messerrücken zerdrückt) in einen kleinen Topf geben und darin bei mittlerer Temperatur erhitzen. Den Knoblauch etwa 3 Minuten garen, bis er hörbar brutzelt. Nun die Hitze so weit wie möglich reduzieren und den Knoblauch weitere 15–20 Minuten garen, bis er ganz weich und goldbraun ist. Die Sardellen (aus dem Glas, abgetropft) hinzufügen und den Topf vom Herd nehmen.

  • Schritte 3/4

    • 41⅔ g Butter (weich)
    • Prise Chiliflocken (optional)
    • Salz
    • Pfeffer
    • Baguette
    • Schüssel
    • Gabel

    Die Ölmischung, Butter und, nach Belieben, Chiliflocken in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel zerdrücken, bis der Knoblauch zerfällt und alles zu einer köstlichen, cremigen Paste wird. Salzen und pfeffern. Die Köstlichkeit gleichmäßig auf die Brothälften (längs halbiert) löffeln und richtig gut einziehen lassen.

  • Schritte 4/4

    • Petersilie (zum Bestreuen)
    • grobes Meersalz (zum Bestreuen)
    • Backblech

    Das Brot auf ein Backblech legen, in den Ofen geben und 8–10 Minuten backen, bis es am Rand goldbraun und in der Mitte weich ist. Aus dem Ofen nehmen, mit Salzflocken und nach Belieben mit Petersilie (fein gehackt) bestreuen.

  • Guten Appetit!

    Ein besseres Knoblauchbrot / Karamellisierter Knoblauch und Sardellen auf geröstetem Brot

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!