Dinkelvollkorn-Buttermilch-Brot

Dinkelvollkorn-Buttermilch-Brot

3 Bewertungen
Sophia

Sophia

Community Mitglied

„Das Brot schmeckt uns am besten mit guter Butter und selbst gemachter Blaubeermarmelade oder mit Nussnougat-Creme oder mit Käse und Tomaten oder mit Schinken und Spiegelei oder mit Leberwurst und saurer Gurke oder oder oder ... euch fällt sicher noch mehr ein. Viel Spaß beim Backen.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

15 Min.

Backzeit

60 Min.

Ruhezeit

105 Min.

Zutaten

2Portionen
1000 g
lauwarme Buttermilch
42 g
frische Hefe
600 g
Dinkelvollkornmehl
100 g
Vierkornflocken
100 g
Leinsamen
100 g
Sonnenblumenkerne
400 g
Roggenvollkornmehl
4 TL
Salz
200 g
Mehl zum Kneten

Utensilien

Waage, Hefeteigschüssel, Holzlöffel, Gährkörbchen, Pizzastein, Messer, Kuchengitter

  • Schritte 1/11

    Die Hefe in die lauwarmen Buttermilch bröseln und umrühren, bis die Hefe sich gelöst hat.
    • 1000 g lauwarme Buttermilch
    • 42 g frische Hefe

    Die Hefe in die lauwarmen Buttermilch bröseln und umrühren, bis die Hefe sich gelöst hat.

  • Schritte 2/11

    Mehl, Vierkornflocken (oder Haferflocken), Sonnenblumenkerne und Leinsamen abwiegen und in einer großen Schüssel (Hefeteigschüssel) mischen.
    • 600 g Dinkelvollkornmehl
    • 100 g Vierkornflocken
    • 100 g Leinsamen
    • 100 g Sonnenblumenkerne
    • Waage
    • Hefeteigschüssel

    Mehl, Vierkornflocken (oder Haferflocken), Sonnenblumenkerne und Leinsamen abwiegen und in einer großen Schüssel (Hefeteigschüssel) mischen.

  • Schritte 3/11

    Die Buttermilch-Hefe-Mischung hinzugeben und alles gut vermengen.

    Die Buttermilch-Hefe-Mischung hinzugeben und alles gut vermengen.

  • Schritte 4/11

    Das Roggenvollkornmehl abwiegen und mit dem Salz vermischen. Das Mehl über die Teigmasse streuen. Die Hefeteigschüssel mit dem Deckel verschließen oder mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
    • 400 g Roggenvollkornmehl
    • 4 TL Salz

    Das Roggenvollkornmehl abwiegen und mit dem Salz vermischen. Das Mehl über die Teigmasse streuen. Die Hefeteigschüssel mit dem Deckel verschließen oder mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.

  • Schritte 5/11

     Wenn das Roggenvollkornmehl Risse zeigt, ist der Vorteig gut gegangen.

    Wenn das Roggenvollkornmehl Risse zeigt, ist der Vorteig gut gegangen.

  • Schritte 6/11

    Jetzt alles mit einem großen Holzlöffen verschlagen, bis kein trockenes Mehl mehr in der Schüssel ist. Eventuell den Teig schon mit den Händen in der Schüssel kneten.
    • Holzlöffel

    Jetzt alles mit einem großen Holzlöffen verschlagen, bis kein trockenes Mehl mehr in der Schüssel ist. Eventuell den Teig schon mit den Händen in der Schüssel kneten.

  • Schritte 7/11

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und zu einer Kugel formen.
    • 200 g Mehl zum Kneten

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und zu einer Kugel formen.

  • Schritte 8/11

    Die Teigkugel mit Mehl bestäuben und in der Hefeteigschüssel zugedeckt eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich danach mindestens verdoppelt haben.

    Die Teigkugel mit Mehl bestäuben und in der Hefeteigschüssel zugedeckt eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich danach mindestens verdoppelt haben.

  • Schritte 9/11

    Den Pizzastein in den Backofen legen. Den Backofen auf 250 °C auf Ober-/Unterhitze aufheizen. Den Teig nochmals gut durchkneten zu einem Laib formen, in ein bemehltes Gährkörbchen geben und nochmals 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
    • Gährkörbchen
    • Pizzastein

    Den Pizzastein in den Backofen legen. Den Backofen auf 250 °C auf Ober-/Unterhitze aufheizen. Den Teig nochmals gut durchkneten zu einem Laib formen, in ein bemehltes Gährkörbchen geben und nochmals 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

  • Schritte 10/11

    Das Brot vorsichtig auf den heißen Pizzastein (mein Stein ist schon ein älteres Model und oft in Gebrauch) stürzen und mit einem scharfen Messer einschneiden. Auf unterer Schiene erst 10 Minuten bei 250 °C vorbacken, dann 50 Minuten bei 180 °C ausbacken.
    • Messer

    Das Brot vorsichtig auf den heißen Pizzastein (mein Stein ist schon ein älteres Model und oft in Gebrauch) stürzen und mit einem scharfen Messer einschneiden. Auf unterer Schiene erst 10 Minuten bei 250 °C vorbacken, dann 50 Minuten bei 180 °C ausbacken.

  • Schritte 11/11

    Das Brot aus dem Backofen nehmen und auf einem Lochblech oder Kuchengitter mit einem Tuch zugedeckt gut auskühlen lassen.
    • Kuchengitter

    Das Brot aus dem Backofen nehmen und auf einem Lochblech oder Kuchengitter mit einem Tuch zugedeckt gut auskühlen lassen.

  • Guten Appetit!

    Dinkelvollkorn-Buttermilch-Brot

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!