Cremiges Blumenkohl-Zwiebel-Gratin

Cremiges Blumenkohl-Zwiebel-Gratin

8 Bewertungen

„Ich gehöre zu den Menschen, die nie darauf kommen würden, Kohlenhydrate durch Gemüse à la Zudeln oder Blumenkohlreis zu ersetzen. Doch sobald dieses Gericht geboren war, wurde mir klar, dass ich bei dieser pastalosen Version von etwas, das in meinen Augen Ähnlichkeit mit Mac and Cheese hat, im Grunde genommen Blumenkohl als Pastaersatz verwendet hatte. Glaubt mir, auch ich war entsetzt, aber es schmeckte so gut, dass es mir egal war und ist. Dieses Gratin ist die einfachste und köstlichste Art, Blumen kohl extrem zart, sahnig und käsig zuzubereiten, ganz ohne weitere Schritte (keine Béchamel, keine Mehlschwitze oder irgendeine andere fancy Sauce erforderlich). Der Blumenkohl wird zugedeckt in der Sahne gebacken, bis er gar und weich ist, dann offen geröstet, damit die Sahne einkochen, dickflüssig und üppig und der Käse braun und knusprig werden kann. Es klingt vielleicht verrückt, aber ich überlasse es euch, ob ihr Brösel verwendet oder nicht, aus zwei Gründen: Erstens ist das Gericht ohne sie eine feine Sache für Leute, die kein Gluten brauchen, um auf den Gratin-Zug aufzuspringen (der normalerweise entweder mit Mehlschwitze gepolstert oder mit indiskutablen Semmelbröseln bedeckt oder beides ist). Und zweitens finde ich, dass dieses Gratin ohne sie richtig, richtig gut schmeckt (und von oben auch besser aussieht). So gut, dass ich mich nicht für eine der beiden Varianten entscheiden konnte, sondern euch mit dieser Sophies Entscheidung belaste. Oder ihr macht beide Varianten und urteilt dann selbst. Inspiriert von Nothing Fancy. Copyright © 2019 von Alison Roman. Alle Rechte vorbehalten. Die deutschsprachige Ausgabe von Nothing Fancy (DK Verlag) ist ab dem 25. Januar 2022 erhältlich.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

20 Min.

Backzeit

50 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
62½ ml
Sahne
15 g
Butter
½ Zehen
Knoblauch (gerieben)
grobes Meersalz
Pfeffer
kg
Blumenkohl
Zwiebel
43¾ g
geriebener Gruyèrekäse
Chiliflocken (optional)
43¾ g
Panko Paniermehl (optional)
¾ EL
Sesam
1 EL
Olivenöl

Utensilien

Backofen, Topf (klein), Messer, Schneidebrett, Auflaufform, Aluminiumfolie, Schüssel

  • Schritte 1/10

    • Backofen

    Den Backofen auf 220 °C vorheizen.

  • Schritte 2/10

    • 62½ ml Sahne
    • 15 g Butter
    • ½ Zehen Knoblauch (gerieben)
    • grobes Meersalz
    • Pfeffer
    • Topf (klein)

    Die Sahne mit Butter und Knoblauch in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Salzen und pfeffern, dann vom Herd nehmen.

  • Schritte 3/10

    • kg Blumenkohl
    • Messer
    • Schneidebrett

    Den Blumenkohl in 1 cm dicke Scheiben schneiden (es werden ein paar Stückchen abfallen, aber das macht nichts).

  • Schritte 4/10

    • Zwiebel
    • 43¾ g geriebener Gruyèrekäse
    • Auflaufform

    Die kleinsten Blumenkohlstücke auf dem Boden einer runden ofenfesten Form (23 cm Ø) verteilen (ich mag runde Formen, aber eine andere Form mit 2 l Fassungsvermögen geht auch). Mit einigen Zwiebelringen (in sehr dünne Ringe geschnitten) , dann mit etwas Käse (Gruyère oder weißer Cheddar) bestreuen. So Blumenkohl, Zwiebelringe und Käse weiter schichten, bis alles verbraucht ist; mit Käse abschließen.

  • Schritte 5/10

    • Chiliflocken (optional)

    Alles mit der Sahnemischung (mit oder ohne den Knoblauch) begießen und nach Belieben großzügig mit Chiliflocken bestreuen.

  • Schritte 6/10

    • Aluminiumfolie

    Mit Alufolie bedecken und 20–25 Minuten backen, bis der Blumenkohl weich und durchgegart ist.

  • Schritte 7/10

    Die Folie entfernen. Das Gratin weitere 15–20 Minuten backen, bis es oben goldbraun ist und die Käsesahne brodelt und stark eingekocht ist (im Backofen sieht sie etwas flüssig aus, aber sobald das Gratin aus dem Ofen ist und kurz abgekühlt ist, dickt sie ein).

  • Schritte 8/10

    • 43¾ g Panko Paniermehl (optional)
    • ¾ EL Sesam
    • 1 EL Olivenöl
    • Schüssel

    Wenn Brösel (frische grobe Brotbrösel oder Panko) verwendet werden, kommen sie jetzt zum Einsatz. Brösel, Sesam (hell) und Olivenöl in einer Schüssel mischen (oder auch nur Sesam verwenden). Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Schritte 9/10

    Die Bröselmischung (oder den Sesam allein) auf dem Gratin verteilen und das Gratin noch 8–10 Minuten weiterbacken, bis die Brösel knusprig und goldbraun sind.

  • Schritte 10/10

    Aus dem Backofen nehmen und vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.

  • Guten Appetit!

    Cremiges Blumenkohl-Zwiebel-Gratin

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!