Carpaccio vom Reh- und Hirschfilet

Zu wenige Bewertungen

Garfield1001

Community Mitglied

Aufwand

Einfach 👌
40
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
180
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-3+
150 g Reh und Hirschfilet gefrohren
30 g Parmesan am Stück
20 eingelegte Kapern
Spitzpaprika
15 ml Olivenöl
15 ml Balsamico Creme
3 Spritzer Apfel oder Himbeeressig
3 Prisen Andalimanpfeffer
1 Prise Kräuter der Provence
Olive schwarz
  • Schritt 1/14

    Alles was man zum Carpaccio braucht in einer Übersicht. Eigentlich kann man jegliches Fleisch (Rind, Lamm, Wild, ) nur kein Schweinefleisch zum Carpaccio verwenden. Auch div. Fisch, zum Beispiel Lachs ist nicht zu verachten und lecker. Allerdings muss bei meinem Carpaccio die Devise HAUCHDÜNN eingehalten werden. Das gelingt aber nur mit einfrieren und hauchdünnem schneiden mit einem Allesschneider. Händisch dünn geschnittene Fleischscheiben, die dann dünn geklopft werden sind ein "no go". 🤗

    Alles was man zum Carpaccio braucht in einer Übersicht. Eigentlich kann man jegliches Fleisch (Rind, Lamm, Wild, ) nur kein Schweinefleisch zum Carpaccio verwenden. Auch div. Fisch, zum Beispiel Lachs ist nicht zu verachten und lecker. Allerdings muss bei meinem Carpaccio die Devise HAUCHDÜNN eingehalten werden. Das gelingt aber nur mit einfrieren und hauchdünnem schneiden mit einem Allesschneider. Händisch dünn geschnittene Fleischscheiben, die dann dünn geklopft werden sind ein "no go". 🤗

  • Schritt 2/14

    Zum würzen möchte ich noch  mal auf meinen geliebten Andalimanpfeffer aufmerksam machen, äusserst fruchtig, zitronig und nicht zu scharf. Passt zu Carpaccio wie "Nut und Feder"

    Zum würzen möchte ich noch mal auf meinen geliebten Andalimanpfeffer aufmerksam machen, äusserst fruchtig, zitronig und nicht zu scharf. Passt zu Carpaccio wie "Nut und Feder"

  • Schritt 3/14

    Das gefrohrene Filet mit dem Allesschneider / Brotschneidemaschine hauchdünn aufschneiden, manbraucht zumCapaccio wirklich wenig Fleisch...aber unbedingt auf Qualität achten.

    Das gefrohrene Filet mit dem Allesschneider / Brotschneidemaschine hauchdünn aufschneiden, manbraucht zumCapaccio wirklich wenig Fleisch...aber unbedingt auf Qualität achten.

  • Schritt 4/14

    ...so wie hier...

    ...so wie hier...

  • Schritt 5/14

    ...bei mir hier dreimal.

    ...bei mir hier dreimal.

  • Schritt 6/14

    Nach dem aufschneiden hauchdünn mit Andalimanpfeffer bestreuen....

    Nach dem aufschneiden hauchdünn mit Andalimanpfeffer bestreuen....

  • Schritt 7/14

    ...danach Parmesamsplitter drapieren...

    ...danach Parmesamsplitter drapieren...

  • Schritt 8/14

    ...die eh schon kleinen Kapern halbieren....sie sollen das Carpaccio nicht dominieren, aber doch einen "Kontrapunkt" setzen.

    ...die eh schon kleinen Kapern halbieren....sie sollen das Carpaccio nicht dominieren, aber doch einen "Kontrapunkt" setzen.

  • Schritt 9/14

    ....und die Spitzpaprika hauchdünn aufschneiden.

    ....und die Spitzpaprika hauchdünn aufschneiden.

  • Schritt 10/14

    ...alles mehr oder weniger kunstvoll auf dem Carpaccio anrichten.

    ...alles mehr oder weniger kunstvoll auf dem Carpaccio anrichten.

  • Schritt 11/14

    Ganz am Schluß eine Olivenscheibe als Mittelpunkt setzen, ganz wenig mit Apfel- noch besser mit Himbeeressig bespritzen, wenig gutes Olivenöl draufträufeln und mit ganz wenig Kräuter der Provence abrunden. Wers schärfer mag nochmals mit Andalimanpfeffer nachwürzen oder 2-3 Körner Rosenpfeffer (Scheinpfeffer) hinzufügen. Ich hatte gerade keinen da.

    Ganz am Schluß eine Olivenscheibe als Mittelpunkt setzen, ganz wenig mit Apfel- noch besser mit Himbeeressig bespritzen, wenig gutes Olivenöl draufträufeln und mit ganz wenig Kräuter der Provence abrunden. Wers schärfer mag nochmals mit Andalimanpfeffer nachwürzen oder 2-3 Körner Rosenpfeffer (Scheinpfeffer) hinzufügen. Ich hatte gerade keinen da.

  • Schritt 12/14

    Ganz zum Schluß noch ein paar obligatorische Balsamico-Crema-Tupfer anbringen. Aber vorsicht, es wird schnell überladen und die Leichtigkeit des Carpaccio leidet schnell drunter. Danach lasse ich das Carpaccio ca. 180 Minuten mit der Art Marinade durchziehen. Diese Zeit zähle ich nicht zur Kochzeit.

    Ganz zum Schluß noch ein paar obligatorische Balsamico-Crema-Tupfer anbringen. Aber vorsicht, es wird schnell überladen und die Leichtigkeit des Carpaccio leidet schnell drunter. Danach lasse ich das Carpaccio ca. 180 Minuten mit der Art Marinade durchziehen. Diese Zeit zähle ich nicht zur Kochzeit.

  • Schritt 13/14

     Hier passt ein einfaches Ciabatta oder ein/zwei Baguettscheiben prächtig dazu. Ich wünsche allen einen guten Appetit.

    Hier passt ein einfaches Ciabatta oder ein/zwei Baguettscheiben prächtig dazu. Ich wünsche allen einen guten Appetit.

  • Schritt 14/14

    ...einfach schmackofatz...

    ...einfach schmackofatz...

Mehr Köstlichkeiten für dich