Suche

Außen knusprig, innen weiche Chocolate Chip Cookies

6 Bewertungen

Julie Myers

Chefredakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/julie.e.myers

„Für mich muss der perfekte Chocolate Chip Cookie einen leicht knusprigen Rand und eine weiche, chewy Mitte mit ausgeprägten Karamellnoten und einer milden Nussigkeit haben. Durch die leichte Säure hochwertiger zartherber Schokolade bleibt alles im Gleichgewicht – für mich ist das das Erfolgsrezept. Hier ist mein Versuch, diesen perfekten Keks zu kreieren. Ich habe die allmächtigen Kräfte von brauner Butter, braunem Zucker und einer hohen Backtemperatur kombiniert, damit der Rand der Kekse auch wirklich den richtigen Grad an Karamellisierung erreicht. Wenn du etwas mehr Zeit hast, empfehle ich dringend, den Teig über Nacht ruhen zu lassen. Das verbessert nicht nur die Konsistenz, sondern vertieft auch den Geschmack des Kekses. #stayhomekeepcooking“

Aufwand

Einfach 👌
25
Min.
Zubereitung
8
Min.
Backzeit
360
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Stücke:-24+
250 g Mehl
1 TL Backnatron
1 TL Salz
200 g Butter
125 g Zucker
125 g Mascobado Vollrohrzucker
Eier
Vanilleschote
200 g Zartbitterschokolade
grobes Meersalz (zum Bestreuen)

Nährwerte pro Portion

kcal.
193
Eiweiß
2 g
Fett
11 g
Kohlenhydr.
22 g
  • Schritt 1/4

    • 250 g Mehl
    • 1 TL Backnatron
    • 1 TL Salz
    • 200 g Butter
    • 125 g Zucker
    • 125 g Mascobado Vollrohrzucker
    • Vanilleschote
    • 200 g Zartbitterschokolade

    Mehl, Backnatron und Salz in einer Schüssel verrühren. In einer großen Schüssel weißen Zucker und Vollrohrzucker verrühren. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Zartbitterschokolade grob hacken. Die Butter in einem kleinen Stieltopf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Unter Rühren erwärmen, bis die Butter aufschäumt und beginnt zu bräunen. Mit einem Gummispatel immer wieder am Boden des Topfes entlang gehen, damit eventuelle kleine Stückchen eingerührt werden. Topf vom Herd nehmen und beiseitestellen, damit die Butter etwas abkühlt.

  • Schritt 2/4

    Die abgekühlte braune Butter  zur Zuckermischung geben und mit einem Schneebesen verrühren. Eier und Vanillemark dazugeben und weiter aufschagen, bis die Mischung glatt ist und etwas angedickt.
    • Eier

    Die abgekühlte braune Butter zur Zuckermischung geben und mit einem Schneebesen verrühren. Eier und Vanillemark dazugeben und weiter aufschagen, bis die Mischung glatt ist und etwas angedickt.

  • Schritt 3/4

    Die Mehlmischung zum Teig geben und verrühren, bis fast das gesamte Mehl eingearbeitet ist – es sollte aber nicht komplett eingerührt werden. Die gehackte Schokolade unterrühren. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und die Folie dabei richtig auf den Teig drücken. Ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen, am besten aber über Nacht.

  • Schritt 4/4

    • grobes Meersalz (zum Bestreuen)

    Backofen auf 190°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu golfball-großen Kugeln formen und mit ausreichend Abstand auf dem Backblech verteilen. Mit Meersalzflocken bestreuen und ca. 7-8 Min. backen, oder bis die Ränder goldbraun sind und die Mitte der Kekse gerade so durchgebacken, fast noch weich ist. Sie sollten aussehen, als wären sie noch nicht lang genug gebacken – genau dann sind sie aber richtig. Aus dem Backofen nehmen und wenige Minuten auf dem Blech abkühlen. Danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.