Suche

Biang Biang Mian (chinesische scharfe Nudeln)

5 Bewertungen
Gesponsert

„Dieses Rezept ist inspiriert von Mandy Lee und ihrem Food Blog "Lady and Pups". Am Ende wirst du mehr Chiliöl und gewürzte Sojasauce übrig haben, als für die Nudeln benötigt wird – was mir als eine großartige Lösung erscheint, um damit schnelle und köstliche Mittag- und Abendessen zu kreieren. Mit frischen Zutaten wie Hühnchen, Rindfleisch oder Gemüse kannst du die Schärfe des Gerichts ausgleichen. Wenn du keine Zeit hast, die Nudeln selbst zuzubereiten, ist die im Laden gekaufte Variante natürlich eine Option.“

Aufwand

Einfach 👌
90
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
120
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
215 ml Sojasauce
4 Zehen Knoblauch (gerieben)
150 ml Erdnussöl
30 g Chiliflocken
35 g Sesam
Sternanis
Lorbeerblätter
1 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 EL gemahlener Szechuanpfeffer
190 ml Wasser
1 EL heller Mascobado Vollrohrzucker
2 TL Szechuanpfefferkörner
½ Zimtstange
2 Zehen Knoblauch
80 ml Reisessig
300 g Mehl
¼ TL Salz
2 EL Pflanzenöl
Pak Choi

Utensilien

  • 2 Schüsseln
  • Wok
  • Kochlöffel
  • Stieltopf
  • Sieb
  • Stäbchen
  • Geschirrtuch
  • Backpinsel
  • Topf

Nährwerte pro Portion

kcal.
964
Eiweiß
25 g
Fett
34 g
Kohlenhydr.
144 g
  • Schritt 1/8

    Für das Chiliöl Sojasoße und geriebenen Knoblauch in eine kleine Schüssel geben, vermengen und beiseitestellen. Erdnussöl, Chiliflocken, Sesam, Sternanis, Lorbeerblätter, gemahlener Koriander und gemahlenen Kreuzkümmel in einen Wok geben. Bei mittlerer Hitze solange erwärmen, bis das Öl beginnt zu zischen. Dann auf niedrige Hitze reduzieren und für 3 - 4 Min. konstant umrühren oder solange, bis die Chiliflocken dunkelbraun werden, ohne anzubrennen.
    • 2 EL Sojasauce
    • 4 Zehen Knoblauch (gerieben)
    • 150 ml Erdnussöl
    • 30 g Chiliflocken
    • 35 g Sesam
    • Sternanis
    • Lorbeerblätter
    • 1 TL gemahlener Koriander
    • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • Schüssel
    • Wok

    Für das Chiliöl Sojasoße und geriebenen Knoblauch in eine kleine Schüssel geben, vermengen und beiseitestellen. Erdnussöl, Chiliflocken, Sesam, Sternanis, Lorbeerblätter, gemahlener Koriander und gemahlenen Kreuzkümmel in einen Wok geben. Bei mittlerer Hitze solange erwärmen, bis das Öl beginnt zu zischen. Dann auf niedrige Hitze reduzieren und für 3 - 4 Min. konstant umrühren oder solange, bis die Chiliflocken dunkelbraun werden, ohne anzubrennen.

  • Schritt 2/8

    Wok vom Herd nehmen, gemahlenen Szechuanpfeffer hinzufügen und alles miteinander vermengen. Knoblauch-Sojasoßen-Mischung langsam zu den anderen Zutaten in den Wok geben. In eine ofenfeste Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Lorbeerblätter und Sternanis entnehmen und für mind. 2 Std. vor Weiterverwendung ziehen lassen. In ein luftdichtes Gefäß füllen und bis zu einen Monat im Kühlschrank aufbewahren.
    • 2 EL gemahlener Szechuanpfeffer
    • Kochlöffel

    Wok vom Herd nehmen, gemahlenen Szechuanpfeffer hinzufügen und alles miteinander vermengen. Knoblauch-Sojasoßen-Mischung langsam zu den anderen Zutaten in den Wok geben. In eine ofenfeste Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Lorbeerblätter und Sternanis entnehmen und für mind. 2 Std. vor Weiterverwendung ziehen lassen. In ein luftdichtes Gefäß füllen und bis zu einen Monat im Kühlschrank aufbewahren.

  • Schritt 3/8

    Für die gewürzte Sojasoße übrige Sojasoße, einen Teil des Wassers, Vollrohrzucker, Szechuanpfefferkörner, restlichen Sternanis, Zimststange und Knoblauch in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen, dann auf niedrige Hitze reduzieren und für ca. 15 Min. weiterköcheln lassen. Reisessig hinzufügen und gut verrühren. Soße durch ein Sieb abseihen und so die Gewürze separieren und entfernen. Vor der Weiterverwendung abkühlen lassen. In ein luftdichtes Gefäß füllen und bis zu einen Monat im Kühlschrank aufbewahren.
    • 187 ml Sojasauce
    • 60 ml Wasser
    • 1 EL heller Mascobado Vollrohrzucker
    • 2 TL Szechuanpfefferkörner
    • Sternanis
    • ½ Zimtstange
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 80 ml Reisessig
    • Stieltopf
    • Sieb

    Für die gewürzte Sojasoße übrige Sojasoße, einen Teil des Wassers, Vollrohrzucker, Szechuanpfefferkörner, restlichen Sternanis, Zimststange und Knoblauch in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen, dann auf niedrige Hitze reduzieren und für ca. 15 Min. weiterköcheln lassen. Reisessig hinzufügen und gut verrühren. Soße durch ein Sieb abseihen und so die Gewürze separieren und entfernen. Vor der Weiterverwendung abkühlen lassen. In ein luftdichtes Gefäß füllen und bis zu einen Monat im Kühlschrank aufbewahren.

  • Schritt 4/8

    Mehl und Salz in einer großen Schüssel miteinader vermengen. Restliches Wasser langsam mit Stäbchen oder einem Holzlöffel einrühren, dann mit den Händen kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Mit einem Geschirrtuch abdecken und für ca. 20 Min. ruhen lassen.
    • 300 g Mehl
    • ¼ TL Salz
    • 130 ml Wasser
    • Schüssel
    • Stäbchen
    • Geschirrtuch

    Mehl und Salz in einer großen Schüssel miteinader vermengen. Restliches Wasser langsam mit Stäbchen oder einem Holzlöffel einrühren, dann mit den Händen kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Mit einem Geschirrtuch abdecken und für ca. 20 Min. ruhen lassen.

  • Schritt 5/8

    Teig in 12 bleichgroße Stücke teilen und kleine Rollen daraus formen. Mit Pflanzenöl bepinseln, abdecken und für 1 Std. gehen lassen.
    • 2 EL Pflanzenöl
    • Backpinsel

    Teig in 12 bleichgroße Stücke teilen und kleine Rollen daraus formen. Mit Pflanzenöl bepinseln, abdecken und für 1 Std. gehen lassen.

  • Schritt 6/8

    Auf einer mit Öl bestrichenen Arbeitsfläche die Rollen mit einem Nudelholz zu Rechtecken formen, die etwas kürzer als Stäbchen sind. Anschließend jedes Rechteck leicht mit einem Stäbchen eindrücken.

    Auf einer mit Öl bestrichenen Arbeitsfläche die Rollen mit einem Nudelholz zu Rechtecken formen, die etwas kürzer als Stäbchen sind. Anschließend jedes Rechteck leicht mit einem Stäbchen eindrücken.

  • Schritt 7/8

    Vorsichtig an den Enden der Teigstücke ziehen, um sie zu dehnen und dabei leicht gegen die Arbeitsfläche schlagen. Nudeln an der Kerbe, die durch das Stäbchen entstanden ist, voneinander trennen.

    Vorsichtig an den Enden der Teigstücke ziehen, um sie zu dehnen und dabei leicht gegen die Arbeitsfläche schlagen. Nudeln an der Kerbe, die durch das Stäbchen entstanden ist, voneinander trennen.

  • Schritt 8/8

    Nudeln in gesalzenem, kochendem Wasser für 2 - 3 Min. kochen, danach Pak Choi hinzufügen und blanchieren lassen. Nudeln und Pak Choi abgießen und in Servierschüsseln füllen. Mit gewürzter Sojasoße und Chiliöl servieren. Guten Appetit!
    • Pak Choi
    • Topf

    Nudeln in gesalzenem, kochendem Wasser für 2 - 3 Min. kochen, danach Pak Choi hinzufügen und blanchieren lassen. Nudeln und Pak Choi abgießen und in Servierschüsseln füllen. Mit gewürzter Sojasoße und Chiliöl servieren. Guten Appetit!