Bananen-Spekulatius-Muffins

Bananen-Spekulatius-Muffins

6 Bewertungen

Esther - Mint & Oh La La

mintandohlala.com/

„Ich freu mich schon so, dass die Adventszeit bald losgeht. Diese Muffins passen toll zu einem Adventsfrühstück, am Weihnachtsmorgen oder einfach so mal zwischendurch zu einer heißen Tasse Glühwein oder Tee. Ihr möchtet auch euer Rezept teilen? Schickt es an community@kitchenstories.com“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
25
Min.
Backzeit
10
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-12+
Eier
60 g brauner Zucker
90 g Butter (geschmolzen, aufgeteilt)
Bananen (reif, aufgeteilt)
1 TL Vanilleextrakt
200 ml Buttermilch
150 g Mehl
1½ TL Backpulver
¼ TL Salz
1½ TL Spekulatiusgewürz
Spekulatiuskekse (zerbröselt)

Utensilien

  • Backofen
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • kleine Schüssel
  • große Schüssel
  • Sieb
  • Muffinform
  • Muffinförmchen
  • Messer
  • Kuchengitter

Nährwerte pro Portion

kcal.
200
Eiweiß
4g
Fett
9g
Kohlenhydr.
26g

Noch mehr Köstlichkeiten für dich

Schritt 1/4

  • 2 Eier
  • 60 brauner Zucker
  • 60 Butter (geschmolzen)
  • 2 Bananen (reif)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 ml Buttermilch
  • Backofen
  • Handrührgerät mit Rührbesen
  • kleine Schüssel
  • große Schüssel

Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen. Zunächst die Eier schaumig schlagen, bis die Masse etwas heller geworden ist. Den Zucker unter einen Teil der geschmolzenen Butter rühren und unter die Eimasse geben. Einen Teil der reifen Bananen mit einer Gabel kleinmatschen und mit dem Vanilleextrakt zum Rest geben. Dann mit der Buttermilch einige Minuten gut vermengen.

Schritt 2/4

  • 150 Mehl
  •  TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  •  TL Spekulatiusgewürz
  • Sieb
  • kleine Schüssel

Die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Salz und Gewürz vermischen und nach und nach einsieben und solange rühren, bis ein homogener Teig entstanden ist, der übrigens schon köstlich schmeckt; Qualitätskontrolle ist ja wichtig ;-)!

Schritt 3/4

Den Teig auf ein herkömmliches, mit Papierförmchen ausgelegtes Muffin-Backblech verteilen. Die übrige Banane je nach Geschmack in kleine Scheiben, Hälften oder Viertel schneiden und dann auf den Muffins verteilen. In einem kleinen separaten Schälchen die Butter und Spekulatiuskekse (zerkrümelt) vermengen und dann auf den Muffins verteilen.
  • 1 Bananen (reif)
  • 30 Butter (geschmolzen)
  • 6 Spekulatiuskekse (zerbröselt)
  • Muffinform
  • kleine Schüssel
  • Muffinförmchen
  • Messer

Den Teig auf ein herkömmliches, mit Papierförmchen ausgelegtes Muffin-Backblech verteilen. Die übrige Banane je nach Geschmack in kleine Scheiben, Hälften oder Viertel schneiden und dann auf den Muffins verteilen. In einem kleinen separaten Schälchen die Butter und Spekulatiuskekse (zerkrümelt) vermengen und dann auf den Muffins verteilen.

Schritt 4/4

Bei 170°C (Umluft) ca. 25 Min. backen und auf einem Kuchenrost etwas auskühlen lassen. Man kann sie zwar warm essen (was ich persönlich am besten finde), aber ganz heiß lösen sie sich nicht gut aus den Papierförmchen. Am nächsten Tag schmecken die Muffins auch super, wenn man sie ca. 30 – 60 Sek. in der Mikrowelle erwärmt. Ansonsten halten sie sich ca. 3 – 4 Tage in einer dichten Tupperdose und bleiben so noch schön saftig und lecker.
  • Kuchengitter

Bei 170°C (Umluft) ca. 25 Min. backen und auf einem Kuchenrost etwas auskühlen lassen. Man kann sie zwar warm essen (was ich persönlich am besten finde), aber ganz heiß lösen sie sich nicht gut aus den Papierförmchen. Am nächsten Tag schmecken die Muffins auch super, wenn man sie ca. 30 – 60 Sek. in der Mikrowelle erwärmt. Ansonsten halten sie sich ca. 3 – 4 Tage in einer dichten Tupperdose und bleiben so noch schön saftig und lecker.