Suche

Christian Ruß

Test Kitchen Manager und Koch bei Kitchen Stories

instagram.com/deepfriedtiger

Gemeinsam mit dem Küchenhersteller next125 präsentieren wir eine brandneue Folge aus unserer Reihe „To Market, We Go“. In dieser Serie wollen wir euch mit auf unsere Reise nehmen, besondere Wochenmärkte auf der ganzen Welt näher kennenzulernen. Dabei sind wir inspiriert durch die Leidenschaft, jedes Kocherlebnis in eine einzigartige Erfahrung zu verwandeln und entwickeln ausgewählte Rezepte mit lokalen Zutaten von jedem Markt, den wir besuchen.

Wie ihr nur allzu gut wisst, war Reisen im Jahre 2020 nicht so möglich, wie wir es uns alle gewünscht hätten. Also verlassen wir Berlin dieses Mal nicht und bleiben stattdessen ganz bewusst in unserer (Wahl-)Heimat. Wir sagen #supportyourlocalbusinesses und nehmen euch mit auf eine ganz besondere Entdeckungsreise mitten in der Stadt. Es geht auf den besten Wochenmarkt in unserem geliebten Berlin - in die Markthalle Neun!

Wo befinden wir uns gerade?

In einem der beliebtesten Viertel des kultigen Stadtteils Kreuzberg, unweit des Görlitzer Parks und der Oberbaumbrücke gelegen, finden wir die Markthalle Neun. Unverkennbar Berlin, zwischen Spätis und Imbissbuden, strahlt die Markthalle, wenn auch von aussen eher unscheinbar, als einer der bekanntesten Anziehungspunkte der Foodie-Szene. In den letzten Jahren hat sie vor allem durch Events wie den bunten Street Food Thursday oder den Breakfast Market sonntags viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Viele Berliner, nicht nur Kreuzberger, kommen regelmäßig hierher um die neuesten Foodtrends zu entdecken und ihre speziellsten Gelüste zu bedienen. Auch die besten Köche der Hauptstadt suchen die Markthalle auf um für ihre Küche regional und saisonal Ware einzukaufen. Ich bekenn’ mich da auch schuldig, muss ich zugeben.

Die Markthalle Neun zählt so als dritter Stopp auf unserer Mission die schönsten Wochenmärkte der Welt zu erkunden. Diesmal sogar mit einem persönlichen Fun-Fact als Hintergrund: unser erstes Büro lag nur wenige Straßen von hier entfernt, also war die Markthalle sowas wie unsere liebste Mittagskantine für einige Jahre. Kein Wunder, dass wirklich jeder in unserem Team bei diesem Besuch dabei sein wollte!

Viele von uns könnten sich keinen besseren Markt für unsere Stadt vorstellen. Die Markthalle Neun ist laut, frech, oft politisch, immer weltoffen, und garantiert ehrlich - ganz so wie unser Berlin. Vorallem ist sie sich über die Jahre hinweg immer treu geblieben.

Was erwartet euch in dieser Folge von To Market We Go?

Wir merken bei unserem Besuch erneut, wie sehr sich eine Stadt in ihren besten Märkten spiegelt. So hat sich die Markthalle dem respektvollen Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt, der Regionalität und Saisonalität verschrieben. Außerdem wird hier, verbunden mit lokaler Wertschöpfung, die große Vielfalt der zahlreichen authentischen Esskulturen der Hauptstadt geehrt. In der Markthalle gibt es immer wieder Neues zu entdecken, zu hinterleuchten, zu bequatschen. Und dabei ist sie so herrlich auf dem Boden geblieben und bleibt unverkennlich das, was sie immer schon und von Anfang an war - ein Treffpunkt. Für alle und jeden.

Im Video seht ihr, wie divers das Angebot der Aussteller in der Markthalle Neun ist. Jeder Stand präsentiert Produkte, deren Herstellung an und für sich einem wahren Kunsthandwerk ähnelt. Die Leidenschaft und Begeisterung der Anbieter für ihre Waren ist nicht nur spürbar, sondern auch definitiv schmeckbar! Probier’ dich bei deinem Besuch durch das Sortiment der Käserei Alte Milch (lass’ da vor allem den Frischkäse nicht aus!), mach’ einen Halt bei der regionalen Gemüsetheke von Beet & Baum, schnupper’ dich durch die Frischkräuterauswahl von Werner und verwöhn’ deinen Gaumen mit einem Glas Wein an der Theke von Monsieur Collard. Die hohe Qualität jedes einzelnen Produktes, das hier verkauft wird, spricht wirklich Bände über diesen Wochenmarkt und über alles, wofür er steht.

Schaue dir Folge III von To Market, We Go an: Markthalle Neun

To Market, We Go: Entdecke mit uns die Highlights der Markthalle Neun!

  • 12:20 Min.
  • 100.4K Aufrufe

Der kultigste Markt Berlins hat Geschichte

Ganz so wie die Stadt, in der sich die Markthalle Neun befindet, ist sie selbst auch gerade durch ihre Ecken und Kanten zu etwas ganz Besonderem geworden. Entstanden mit dem Hintergrund der Kartoffelrevolution im 19ten Jahrhundert, schwer beschädigt im Krieg, zwischenzeitlich geschlossen, aufwendig saniert, doch verkauft und schlussendlich wieder eröffnet, hat die Markthalle schon Einiges durchlebt. Mittlerweile ist die Institution dieser Markthalle aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Sowohl rund um die Markthalle, als auch vor Ort selbst, tobt das Berliner Stadtleben. Das angeschlossene Cafe Neun am Eingang der Halle sieht tagtäglich hunderte von Menschen in die Halle strömen. Die Markthalle ist nunmehr genauso Anlaufpunkt als auch Inspiration für die zahlreichen Berliner, die gerade wegen der neuen Generation junger Anbieter, ihren frischen und kreativen Ideen und der unglaublich offenen und entspannten Atmosphäre die Markthalle so gerne aufsuchen.

Dürfen wir vorstellen: Lea - unser Guide

Lea, die seit mehr als drei Jahren für die Markthalle Neun arbeitet und somit tagein und tagaus das Marktleben verfolgt und betreut, begleitet uns dieses Mal bei unserer Marktschlenderei. Lea kennt nicht nur jeden Stand, sondern auch die Menschen und Geschichten hinter den Ständen und ihren Produkten, und bringt uns diese bei unserem Besuch nahe.

Während wir so mit Lea über den Markt laufen, treffen wir immer wieder jemanden, der uns winkend zu sich einlädt. Es wird uns etwas zum Probieren entgegen gestreckt, freudig von der letzten Ernte erzählt oder ein Rezept geteilt, das man neu lieben gelernt hat. So wird schnell klar, dass die Markthalle Neun, mit ihren unzähligen Geschichten und ihrer expliziten Art, eher einer großen Familie ähnelt als nur einem interessanten Arbeits- und Marktplatz. Manche Stände sind laut und direkt, ganz getreu der Berliner Schnauze; andere überzeugen durch ihre ganz speziellen Twists und Takes alter Klassiker. So geht mir vor allem der Zuckerkuchen aus Sauerteig vom Domberger Brotwerk immer noch nicht aus dem Kopf.

Freue dich auf die nächsten Erlebnisse, die wir gemeinsam mit next125 mit euch teilen und freu dich auf unseren Besuch auf Leonies Biokelterei in der traumhaften Märkischen Schweiz. Außerdem kannst du auf unser ultimatives Markthalle Neun Dessert gespannt sein, das wir in einem Rezeptvideo gemeinsam mit unserem Guide Lea zubereiten werden.

Mehr Köstlichkeiten für dich