In der Testküche mit Christian

In der Testküche mit Christian

Was bedeutet es bei uns, Rezepte zu testen?

0 Bewertungen
Gesponsert
Melina Jana Lattuf

Melina Jana Lattuf

Food Editor bei Kitchen Stories

www.melinajana.com/

Was bedeutet es genau, ein Rezept zu entwickeln? Und was gehört alles zur Vorbereitung? Wie läuft ein Shoot bei Kitchen Stories ab? Diese und viele weitere Fragen versuchen wir, mit einem exklusiven Einblick hinter die Kulissen näher zu beleuchten. Zusammen mit unserem Küchenhersteller next125, möchten wir euch gerne mit in unser Büro nehmen und euch in einer neuen Serie zeigen, wie wir in den Showküchen arbeiten. Begleitet uns dabei - ganz exklusiv!

Der erste Artikel widmet sich einem wesentlichen Teil von dem, was ihr am Ende auf unserer Website und in der App seht. Wir beginnen nämlich mit dem Entwickeln und dem Testen des Rezeptes. Dabei steht unsere Testküche im Fokus, in der an Rezepten getüftelt, probiert und – wenn nötig – nachgewürzt wird. Diese Küche heißt bei uns “Lab”, also Englisch für “Labor”. Ob das etwas mit ihrer weißen Farbe zu tun hat?

Begleitet uns zum Testen in die Testküche:

Behind the Scenes mit next125 - In der Testküche

Behind the Scenes mit next125 - In der Testküche

  • 04:37 Min.
  • 65.3k Aufrufe

Heute testet Christian japanische Ramen und ein leckeres Fischgericht

Wenn ihr Christian aus unseren Formaten bereits kennt, wisst ihr: bei ihm steht ein frisch gefangener Fisch vor vielem anderen. Auch als wir ihn dieses Mal in der Testküche besuchen, finden wir ihn in bester Begleitung: ein frischer Zander liegt zum Filetieren bereit. Dies macht Christian expertenhaft, lässt sich dafür ordentlich Zeit und nimmt sich den Platz, den er dafür benötigt in der mehr als geräumigen Testküche. Die Arbeitsplatte ist dafür auch bestens geeignet, denn sie ist lebensmittelecht – das heißt, man kann direkt darauf arbeiten.



Heute steht nicht nur ein Zanderfilet auf Christian’s Testplan des Tages, sondern es köchelt auch etwas verdeckt im Hintergrund. Christian erklärt uns, dass er zudem eine japanische Nudelsuppe testet, genauer gesagt: Ramen.

Christian selbst liebt Ramen aufgrund der Vielfalt an Gewürzen, an denen man sich beim Ansetzen der Brühe bedienen kann. Und der großen Auswahl an verschiedenen Toppings, die auf der Nudelsuppe Platz finden. 

Dieser japanische Klassiker findet auch im Rest des Teams viele Fans und es dauert nicht lange, bis sich erste Kolleg*innen in der Testküche einfinden, um mit ihren Geschmacksknospen die vorbereiteten Gerichte zu testen. Auch das gehört bei uns im Prozessablauf mit dazu. Wir verlassen uns sehr gerne auf die kollektive Meinung verschiedenster Kolleg*innen bei der Rezeptentwicklung. Das Schlusswort hat meistens aber natürlich der Autor des Gerichts - klaro!

Kurze Laufwege, denn Organisation muss sein!

Während wir Christians Testtag so beiwohnen, fällt uns schnell auf: Er lebt das Kochen durch und durch und lässt sich von uns gar nicht aus der Ruhe bringen. So kommt ihm die Küche bei fast jedem Arbeitsschritt entgegen: Die Messerschublade ist genau da, wo er sie braucht. Das Mülltrennsystem ist direkt darunter. Die schlichte, weiße next125 Küche arbeitet unverkennbar mit und macht Christian das Kochen leicht. Die geräumige Kücheninsel in der Mitte des Raumes ermöglicht es, die Küche in verschiedene Stationen aufzuteilen, sodass man nicht nur mehrere Gerichte gleichzeitig kochen, sondern auch mit mehreren Personen zugleich werkeln kann. Das gemeinsame Arbeiten macht unsere Testküche wirklich aus.

Gerade beim Testen ist es unglaublich wichtig, dass bestimmte Schritte sitzen und man nicht darüber nachdenken muss, wo was in einer Küche zu finden ist. So haben wir Christian gefragt: Was ist das A und O in der Testküche? Was muss gegeben sein? Was erleichtert dir das Arbeiten? Was hättest du gerne auch zuhause?

Beste Zutaten, beste Bedingungen, beste Ergebnisse

Seine zwei Lieblingsaspekte der Testküche sind definitiv die gute und schnelle Erreichbarkeit von Allem und die intuitive Handhabung. So sitzt mittlerweile jeder Griff in die Schublade und er kann fast blind die passenden Utensilien finden. Eine alphabetisch geordnete Gewürzschublade darf auch nicht fehlen, sagt er. Genauso wie der sorgfältig durchstrukturierte Vorratsraum mit zwei getrennten Kühlkammern. Für ihn muss beim Testen einfach alles stimmen, denn nur durch die besten Zutaten und die optimalen Bedingungen erzielt man die für Christians Standard besten Ergebnisse. Das klingt doch logisch, oder?

Wir lassen Christian nun mal weiter fleißig sein und begeben uns schon auf die Suche nach Lisa, einer unserer Redakteur*innen bei Kitchen Stories. Sie wird uns zeigen, was alles zum Styling und zur Shoot-Vorbereitung in unseren Showküchen gehört. Bleibe gespannt auf das nächste Video und den nächsten Artikel unserer exklusiven Behind The Scenes-Serie mit unserem Partner, dem Küchenhersteller next125.

Verfasst am 14. März 2022

Weitere Rezepte von Neff Großgeräte

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!