Zucchini-Chana Masala

Zucchini-Chana Masala

0 Bewertungen
S

Stefanie NH

Community Mitglied

„Ich benutze für mein Rezept Messlöffel und Cups 🙂“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

50 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
cups
Kichererbsen aus der Dose
½
große Zucchini (in kleine Stücke geschnitten)
½
Zwiebel (gehackt)
Tomaten (in Stückchen geschnitten)
¼ TL
Fenchelsamen
¼ TL
Kümmelsamen
(gramm) Ingwer
1
Knoblauchzehe
¼ TL
Asafoetida
½ TL
Kashmiri Mirch
½ TL
gemahlener Koriander
¼ TL
gemahlene Kurkuma (gemahlen)
¼ TL
Garam Masala
TL
getrocknetes Mango Powder
TL
Bockshornklee Pulver
1 TL
Kitchen King
1 EL
Öl
Salz (nach Geschmack)
Korianderblätter (Handvoll)

Utensilien

Mörser und Stößel , oder Mixer, Wok, oder eine hohe Pfanne

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

  • Schritte 1/13

    Als erstes verarbeite den Ingwer und den Knoblauch zu einer Paste. Und stelle diese dann zur Seite.
    • (gramm) Ingwer
    • 1 Knoblauchzehe
    • Mörser und Stößel
    • oder Mixer

    Als erstes verarbeite den Ingwer und den Knoblauch zu einer Paste. Und stelle diese dann zur Seite.

  • Schritte 2/13

    Dann gebe in eine kleine Schüssel, 1 TL Kashmiri Mirch, 1 TL gemahlenen Koriander, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Garam Masala, 1/8 TL getrocknetes Mango Pulver und 1/8 TL Bockhornklee Pulver und vermische alles gut miteinander. Stelle auch dieses dann zur Seite.
    • ½ TL Kashmiri Mirch
    • ½ TL gemahlener Koriander
    • ¼ TL gemahlene Kurkuma (gemahlen)
    • ¼ TL Garam Masala
    • TL getrocknetes Mango Powder
    • TL Bockshornklee Pulver
    • 1 TL Kitchen King

    Dann gebe in eine kleine Schüssel, 1 TL Kashmiri Mirch, 1 TL gemahlenen Koriander, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL Garam Masala, 1/8 TL getrocknetes Mango Pulver und 1/8 TL Bockhornklee Pulver und vermische alles gut miteinander. Stelle auch dieses dann zur Seite.

  • Schritte 3/13

    Erhitze nun ca. 2 EL Öl in einem Wok oder einer hohen Pfanne. Sobald dieses heiß geworden ist, gebe 1/2 TL Kümmelsamen und 1/2 TL Fenchelsamen hinein und lasse diese für ein paare Sekunden brutzeln. Gebe dann die 1/2 TL Asafoetida dazu und vermische alles einmal gut.
    • ¼ TL Fenchelsamen
    • ¼ TL Kümmelsamen
    • ¼ TL Asafoetida
    • 1 EL Öl
    • Wok
    • oder eine hohe Pfanne

    Erhitze nun ca. 2 EL Öl in einem Wok oder einer hohen Pfanne. Sobald dieses heiß geworden ist, gebe 1/2 TL Kümmelsamen und 1/2 TL Fenchelsamen hinein und lasse diese für ein paare Sekunden brutzeln. Gebe dann die 1/2 TL Asafoetida dazu und vermische alles einmal gut.

  • Schritte 4/13

    Jetzt gebe die gehackte Zwiebel dazu und brate alles bis die Zwiebelstückchen anfangen glasig zu werden.
    • ½ Zwiebel (gehackt)

    Jetzt gebe die gehackte Zwiebel dazu und brate alles bis die Zwiebelstückchen anfangen glasig zu werden.

  • Schritte 5/13

    Dann gebe die zu Anfang vorbereitete Ingwer Knoblauch Paste dazu. Vermische alles gut miteinander und lasse es braten bis der rohe Geruch der Paste verflogen ist.

    Dann gebe die zu Anfang vorbereitete Ingwer Knoblauch Paste dazu. Vermische alles gut miteinander und lasse es braten bis der rohe Geruch der Paste verflogen ist.

  • Schritte 6/13

    Jetzt gebe die in Stückchen geschnittenen Tomaten und Salz dazu und lasse diese so lange braten bis die Stückchen ganz weich geworden sind. ( Um es zu beschleunigen, schließe einfach den Wok/die Pfanne mit einem Deckel.)
    • Tomaten (in Stückchen geschnitten)
    • Salz (nach Geschmack)

    Jetzt gebe die in Stückchen geschnittenen Tomaten und Salz dazu und lasse diese so lange braten bis die Stückchen ganz weich geworden sind. ( Um es zu beschleunigen, schließe einfach den Wok/die Pfanne mit einem Deckel.)

  • Schritte 7/13

    Sobald die Tomatenstückchen weich geworden sind, gebe die in Punkt 2 vorbereitete Gewürzmischung hinzu. Vermische alles gut miteinander und lasse es für ca. 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln. (Sollte es zu trocken sein gebe etwas Wasser dazu.)

    Sobald die Tomatenstückchen weich geworden sind, gebe die in Punkt 2 vorbereitete Gewürzmischung hinzu. Vermische alles gut miteinander und lasse es für ca. 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln. (Sollte es zu trocken sein gebe etwas Wasser dazu.)

  • Schritte 8/13

    Gebe nun die in Stücke geschnittene Zucchini dazu und vermische alles gut miteinander. Schließe dann den Wok/die Pfanne und lasse die Zucchini gar kochen. Hin und wieder mal umrühren, damit nichts unten anbrennt! (Die Zucchini sollte normalerweise genug Wasser abgeben. Solltest du jedoch merken, dass es zu trocken ist, gebe etwas Wasser dazu.)
    • ½ große Zucchini (in kleine Stücke geschnitten)

    Gebe nun die in Stücke geschnittene Zucchini dazu und vermische alles gut miteinander. Schließe dann den Wok/die Pfanne und lasse die Zucchini gar kochen. Hin und wieder mal umrühren, damit nichts unten anbrennt! (Die Zucchini sollte normalerweise genug Wasser abgeben. Solltest du jedoch merken, dass es zu trocken ist, gebe etwas Wasser dazu.)

  • Schritte 9/13

    Wenn die Zucchini gar gekocht ist, gebe 3 Cup Kichererbsen dazu. Vermische wieder alles gut miteinander.
    • cups Kichererbsen aus der Dose

    Wenn die Zucchini gar gekocht ist, gebe 3 Cup Kichererbsen dazu. Vermische wieder alles gut miteinander.

  • Schritte 10/13

    Gebe dann 1 1/4 Cup Wasser dazu. Vermische alles gut miteinander und bringe dieses dann zum köcheln.

    Gebe dann 1 1/4 Cup Wasser dazu. Vermische alles gut miteinander und bringe dieses dann zum köcheln.

  • Schritte 11/13

    Lasse alles so lange köcheln bis du zufrieden mit der Konsistenz bist. Ich persönlich lasse das Wasser einfach durch das köcheln etwas reduzieren. Das Curry hat keine cremige Konsistenz. Möchtest du dieses kannst du ein paar Kichererbsen + etwas von dem Masala im Mixer pürieren und das dann wieder zurück dazu geben. Dieses würde das Ganze dann etwas cremiger machen. Ich persönlich mache es jetzt nicht.

    Lasse alles so lange köcheln bis du zufrieden mit der Konsistenz bist. Ich persönlich lasse das Wasser einfach durch das köcheln etwas reduzieren. Das Curry hat keine cremige Konsistenz. Möchtest du dieses kannst du ein paar Kichererbsen + etwas von dem Masala im Mixer pürieren und das dann wieder zurück dazu geben. Dieses würde das Ganze dann etwas cremiger machen. Ich persönlich mache es jetzt nicht.

  • Schritte 12/13

    Zum Schluss gebe noch die Korianderblätter dazu 😊 und das war es auch schon! Das Zucchini- Chana Masala ist fertig.
    • Korianderblätter (Handvoll)

    Zum Schluss gebe noch die Korianderblätter dazu 😊 und das war es auch schon! Das Zucchini- Chana Masala ist fertig.

  • Schritte 13/13

    Wir essen es immer sehr gerne zusammen mit Matta Reis, Spinat Moru Curry und Papad 😋

    Wir essen es immer sehr gerne zusammen mit Matta Reis, Spinat Moru Curry und Papad 😋

  • Guten Appetit!

    Zucchini-Chana Masala

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!