Suche

Würziger Linsenaufstrich

Zu wenige Bewertungen

Frieda

Community Mitglied

„Ein leckerer veganer Linsenaufstrich, der durch seine würzige Note überzeugt! Wenn eines der Gewürze mal nicht im Haus ist: Kein Problem, einfach weglassen oder kreativ ersetzen. Der Aufstrich hält sich im sauberen Einmachglas in meinem Kühlschrank 5-6 Tage. Bei "10 Portionen" friere ich meistens die Hälfte ein, da wir nicht jeden Tag davon essen. Egal ob zum Frühstück, Mittags oder zum Abendbrot, der Aufstrich passt überall super. Lasst es euch schmecken!“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-10+
100 g rote Linsen
Karotte
40 g gemahlene Walnüsse
2½ TL Tahini
2 EL Pflanzenöl
2 EL Zitronensaft
1½ TL Koriandersamen
1½ TL Kreuzkümmelsamen
1 TL getrocknete Minze
schwarze Pfefferkörner
Kardamomkapsel
2 Blätter Nelken
1 TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
½ TL gemahlener Zimt
Salz

Utensilien

  • Topf
  • Mörser und Stößel
  • Zerkleinerer
  • Pürierstab
  • Einmachglas
  • Schritt 1/3

    • 100 g rote Linsen
    • Karotte
    • ½ TL gemahlener Zimt
    • Topf

    Die geschälte Karotte in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit den Linsen in die ca. 2,5-fache Menge an gesalzenem Wasser geben. Für 10-15 min bei kleiner Flamme garen. Das Wasser sollte weitestgehend verkocht sein - übrige Flüssigkeit nicht abgießen.

  • Schritt 2/3

    • 40 g gemahlene Walnüsse
    • 1½ TL Koriandersamen
    • 1½ TL Kreuzkümmelsamen
    • 1 TL getrocknete Minze
    • schwarze Pfefferkörner
    • Kardamomkapsel
    • Salz
    • Mörser und Stößel
    • Zerkleinerer

    In der Zwischenzeit die Gewürze im Mörser fein zerstoßen. Die Walnüsse im Zerkleinerer mahlen.

  • Schritt 3/3

    • 2½ TL Tahini
    • 2 EL Pflanzenöl
    • 2 EL Zitronensaft
    • 2 Blätter Nelken
    • 1 TL Kurkuma
    • ½ TL Chilipulver
    • Pürierstab
    • Einmachglas

    Nun alle Zutaten zu den halbwegs ausgekühlten Linsen und Karotten in den Topf geben und gründlich vermengen. Wer es besonders cremig mag, der kann das Mus mit einem Pürierstab pürieren. Abschmecken und anschließend in Einmachgläser umfüllen oder sofort genießen - und gegebenenfalls einen Teil einfrieren. Guten Appetit!

Mehr Köstlichkeiten für dich