Suche

Veganes Erdnusscurry

1 Bewertungen

Mara

Community Mitglied

„Hinweis: Mengenangaben von dem Gemüse sind variabel und können beliebig eingesetzt werden. Am besten schmeckt das Curry mit Jasmin Reis. Man kann auch bei den Gemüsesorten variieren (obwohl ich diese Kombi so wie sie unten steht sehr gerne mag). Man kann auch zusätzlich Hähnchenfleisch oder Tofu mit dem Gemüse zusammen anbraten.“

Aufwand

Einfach 👌
30
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
500 ml Kokosmilch
2 TL Erdnussmus
3 TL rote Thai-Currypaste
150 g Zuckerschoten
200 g Brokkoli
Möhren
½ Zwiebel
2 TL Zucker
2 EL Fischsauce
1 Scheibe Ingwer
1 Prise Chiliflocken
200 g Bambussprossen
  • Schritt 1/9

    Brokkoli ca. 5min weich kochen.

  • Schritt 2/9

    Brokkoli mit restlichem Gemüse (außer Bambus) , etwas Chiliflocken und einem kleinen Stück Ingwer anbraten.

  • Schritt 3/9

    Ingwer wieder rausnehmen.

  • Schritt 4/9

    Kokosmilch hinzugeben.

  • Schritt 5/9

    1-2 TL Erdnussmus hinzugeben.

  • Schritt 6/9

    Mit roter Currypaste abschmecken (ca. 3 TL, ggf auch mehr, würde es jedoch langsam je nach Geschmack abschmecken).

  • Schritt 7/9

    Mit Fischsoße (ca. 1-2 EL) und Zucker (oder alternativ flüssiger Süßstoff) abschmecken.

  • Schritt 8/9

    Bambussprossen aus dem Glas nochmal gut mit Wasser abspülen und hinzugeben.

  • Schritt 9/9

    Alles nochmal kurz aufkochen lassen und mit gerösteten Erdnüssen servieren.

Mehr Köstlichkeiten für dich