Veganer Blechkuchen mit Johannisbeeren

1 Bewertungen

„Am liebsten mag ich den Kuchen mit den leicht säuerlichen Johannisbeeren, aber solltest du keine finden, kannst du auch andere Beeren verwenden. Die Speisestärke hilft dabei die austretende Flüssigkeit zu binden, so dass der Kuchen durch die saftigen Beeren nicht matschig wird.“

Aufwand

Einfach 👌

Zutaten

Stücke:-16+
400 g rote Johannisbeeren
1 EL Speisestärke
150 ml Sojamilch
150 g Mascobado Vollrohrzucker
1 Prise Salz
2 TL Vanillezucker
2 TL Backnatron
100 ml Sprudelwasser
150 ml Pflanzenöl
500 g Dinkelmehl
2 EL Apfelessig

Utensilien

  • Backofen
  • 2 Schüsseln (gross)
  • Backblech
  • Backpapier
  • Schritt 1/3

    • 400 g rote Johannisbeeren
    • 1 EL Speisestärke
    • Backofen
    • Schüssel (gross)

    Backofen auf 180°C vorheizen. Rote Johannisbeeren waschen und die Beeren von der Rispe lösen. Abgetropft in eine Schüssel geben und mit Speisestärke bestäuben. Beiseitelegen.

  • Schritt 2/3

    • 500 g Dinkelmehl
    • 150 g Mascobado Vollrohrzucker
    • 2 TL Vanillezucker
    • 2 TL Vanillezucker
    • 2 TL Backnatron
    • 1 Prise Salz
    • 150 ml Sojamilch
    • 100 ml Sprudelwasser
    • 150 ml Pflanzenöl
    • 2 EL Apfelessig
    • Schüssel (gross)

    Für den Teig Dinkelmehl, Vollrohrzucker, Vanillezucker, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen. Unter Rühren Sojamilch, Mineralwasser, Pflanzenöl und Apfelessig dazugießen. Den Teig nur so lange verrühren, bis die Zutaten sich verbunden haben und noch kleine Klümpchen hat. Die Hälfte der Johannisbeeren vorsichtig unterheben.

  • Schritt 3/3

    • Backblech
    • Backpapier

    Ein tiefes Backblech mit einer Backmatte oder -papier auslegen und den Teig anschließend gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Nun mit den restlichen Johannisbeeren bestreuen und für ca. 35 - 45 Min. goldbraun backen. Abkühlen lassen und genießen.

Mehr Köstlichkeiten für dich