Vegane Linsen mit Spätzle

1 Bewertungen

Jule

Community Mitglied

„Ich bin Schwabe und das ist das Originalrezept meiner Oma, nur als vegane Alternative :)“

Aufwand

Mittel 👍
90
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-5+
500 g Berglinsen
Räuchertofu (Aldi da sehr salzig)
Zwiebel
¼ Knollensellerie
½ Stange Lauch
Karotten
1 l Gemüsebrühe
Tomatenmark
Lorbeerblätter
Essig
veganes Würstchen
5 EL Lupinensüßmehl
500 g Mehl
10 EL Wasser
300 ml Wasser
1 TL Salz

Utensilien

  • Messer
  • Schneidebrett
  • 2 Töpfe
  • Kochlöffel
  • Küchenmaschine mit Knethaken
  • Spätzlebrett
  • Schaumkelle
  • Schritt 1/3

    • Räuchertofu (Aldi da sehr salzig)
    • Zwiebel
    • ¼ Knollensellerie
    • ½ Stange Lauch
    • Karotten
    • Messer
    • Schneidebrett

    Zuerst die Karotten, Zwiebel, Sellerie , Stangensellerie und den Tofu in kleine Würfel schneiden. Währenddessen Instantgemüsebrühe auflösen und zur Seite stellen.

  • Schritt 2/3

    In einem großen Topf etwas Pflanzenöl geben und die gewürfelten Zutaten kurz andünsten. Zusätzlich nach Belieben Tomatenmark hinzugeben (etwa 1-2 EL). Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Linsen hinzugeben. Alles mit Lorbeerblättern aufkochen. Runterschalten und die Linsen ca 1 Stunde köcheln lassen für einen intensiven Geschmack. Mit Salz Pfeffer würzen. Für ein besonders gutes Ergebnis die Linsen vorher über Nacht einweichen. Mit Essig abschmecken. Würstchen mit aufwärmen.
    • 500 g Berglinsen
    • 1 l Gemüsebrühe
    • Tomatenmark
    • Lorbeerblätter
    • Topf
    • Kochlöffel

    In einem großen Topf etwas Pflanzenöl geben und die gewürfelten Zutaten kurz andünsten. Zusätzlich nach Belieben Tomatenmark hinzugeben (etwa 1-2 EL). Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Linsen hinzugeben. Alles mit Lorbeerblättern aufkochen. Runterschalten und die Linsen ca 1 Stunde köcheln lassen für einen intensiven Geschmack. Mit Salz Pfeffer würzen. Für ein besonders gutes Ergebnis die Linsen vorher über Nacht einweichen. Mit Essig abschmecken. Würstchen mit aufwärmen.

  • Schritt 3/3

    Für die veganen Spätzle: Mehl abwiegen. Für den Ei Ersatz gilt: 1 EL Lupinensüßmehl + 2 EL Wasser = 1 Ei. Alles zusammen mischen bis der Teig glatt ist. Die Konsistenz sollte wie ein flüssig-zäher Kaugummi sein. Nicht zu fest. Wasser aufkochen und salzen. Teig entweder von Hand Schaben oder durch eine Presse drücken. Die spätzle hochkochen lassen und danach abschöpfen. Mit kaltem Wasser abspülen damit sie nicht kleben.
    • 5 EL Lupinensüßmehl
    • 500 g Mehl
    • 10 EL Wasser
    • 300 ml Wasser
    • 1 TL Salz
    • Küchenmaschine mit Knethaken
    • Spätzlebrett
    • Topf
    • Schaumkelle

    Für die veganen Spätzle: Mehl abwiegen. Für den Ei Ersatz gilt: 1 EL Lupinensüßmehl + 2 EL Wasser = 1 Ei. Alles zusammen mischen bis der Teig glatt ist. Die Konsistenz sollte wie ein flüssig-zäher Kaugummi sein. Nicht zu fest. Wasser aufkochen und salzen. Teig entweder von Hand Schaben oder durch eine Presse drücken. Die spätzle hochkochen lassen und danach abschöpfen. Mit kaltem Wasser abspülen damit sie nicht kleben.

Mehr Köstlichkeiten für dich