Vegane Lasagne mit Mangold

Vegane Lasagne mit Mangold

2 Bewertungen
Annika Harbig

Annika Harbig

Community Mitglied

Aufwand

Mittel 👍
30
Min.
Zubereitung
35
Min.
Backzeit
15
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
50 g
Lasagneplatten
35 g
Sojagranulat (fein)
70 ml
Gemüsebrühe
1 EL
Olivenöl Extra
½
rote Zwiebel
1 Zehen
Knoblauch
¼ TL
Chiliflocken
½
Mangold
½
Karotte
TL
edelsüßes Paprikapulver
½ TL
getrockneter Thymian
25 ml
trockener Rotwein
1 EL
Tomatenmark
200 g
passierte Tomaten
g
Margarine
½ EL
Mehl
200 ml
Hafermilch
½ EL
Hefeflocken
¼ TL
gemahlene Muskatnuss
Salz
Pfeffer
½ EL
Pinienkern
½ Zweig
Rosmarin

Utensilien

Messbecher, Schüssel, Backofen, Schneidebrett, Messer, Knoblauchpresse, Pfanne, Pfannenwender, Topf, Schneebesen, Auflaufform (28x18 cm)

  • Schritte 1/6

    • 35 g Sojagranulat (fein)
    • 70 ml Gemüsebrühe
    • Messbecher
    • Schüssel

    Die Sojaschnetzel mit der Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten ziehen lassen.

  • Schritte 2/6

    • ½ rote Zwiebel
    • ½ Karotte
    • 1 Zehen Knoblauch
    • ½ Mangold
    • Backofen
    • Schneidebrett
    • Messer
    • Knoblauchpresse

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zwiebel und die Karotte in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein pressen. Dann den Strunk des Mangolds entfernen und die Blätter von den Stielen abschneiden. Die Stiele der einzelnen Blätter ebenfalls in kleine Stücke schneiden und die Blätter des Mangolds beiseite legen.

  • Schritte 3/6

    • 1 EL Olivenöl Extra
    • ¼ TL Chiliflocken
    • TL edelsüßes Paprikapulver
    • Pfeffer
    • ½ TL getrockneter Thymian
    • Pfanne
    • Pfannenwender

    Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Zwiebeln 2 Minuten andünsten. Den Knoblauch und die Chiliflocken hinzufügen und ebenfalls kurz andünsten. Dann die Sojaschnetzel hinzufügen und kräftig mit Paprika, Pfeffer und Thymian würzen. Alles ca. 5-7 Minuten anbraten bis die Sojaschnetzel bräunlich werden.

  • Schritte 4/6

    • 25 ml trockener Rotwein
    • 1 EL Tomatenmark
    • 200 g passierte Tomaten
    • Salz
    • Pfeffer

    Die Karottenwürfel und die geschnittenen Mangoldstiele hinzufügen und alles ca. 7 Minuten andünsten. Dann mit dem Rotwein ablöschen und das Tomatenmark hinzufügen. Alles ca. 2 Min. dünsten. Die passierten Tomaten und evtl. etwas Wasser oder Brühe hinzufügen. Die vegane Bolognese für weitere 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

  • Schritte 5/6

    • g Margarine
    • ½ EL Mehl
    • 200 ml Hafermilch
    • ½ EL Hefeflocken
    • ¼ TL gemahlene Muskatnuss
    • Salz
    • Pfeffer
    • Topf
    • Schneebesen

    Margarine in einem Topf erhitzen, Mehl einrühren und die Hafermilch unter Rühren eingießen. Die Béchamel für ca. 5 Minuten köcheln lassen und mit Hefeflocken, Muskatnuss, Salz & Pfeffer würzen. Regelmäßig umrühren.

  • Schritte 6/6

    • 50 g Lasagneplatten
    • ½ EL Pinienkern
    • ½ Zweig Rosmarin
    • Auflaufform (28x18 cm)

    In eine Auflaufform als erstes eine Lage der Bolognese geben, dann folgt eine Lage Lasagneplatten, darauf eine Lage Mangoldblätter und zuletzt eine Lage der Béchamel-Sauce. Das ganze wiederholen. Mit einer Schicht der veganen Bolognese abschließen. Diese noch mit den restlichen Mangoldblättern, etwas Béchamelsauce, Pinienkernen und frischem Rosmarin garnieren. Nicht-Veganer können noch Parmesan auf die letzte Schicht streuen. Die Lasagne bei 200 Grad für 30-35 Minuten backen. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!