Ukrainischer Rote-Bete-Eintopf (Борщ | Borschtsch)

Ukrainischer Rote-Bete-Eintopf (Борщ | Borschtsch)

1 Bewertungen

„Mein Onkel in Moskau wurde oft von seinen russischen Freunden gefragt: »Stimmt es, dass ihr Ukrainer dreimal am Tag Borschtsch esst?« Er antwortete: »Wenn ihr wüsstet, wie man einen richtigen ukrainischen Borschtsch zubereitet, würde er euch auch noch nachts aus dem Bett treiben.« Das Fleisch für die Brühe sollte gut marmoriert sein, sonst wird es nicht richtig zart. Wer ganz authentisch sein will, gibt zum Schluss noch Salo, fetten Speck , der mit Knoblauch gehackt wird, in die Suppe. Dieses Rezept stammt aus Olia Hercules Buch "Mamusia" – mehr Rezepte aus ihrem Heimatland findest du auf ihrem Profil.“

Aufwand

Einfach 👌

Zubereitung

155 Min.

Backzeit

0 Min.

Ruhezeit

0 Min.

Zutaten

2Portionen
100 g
Rote Bete
100 g
Kartoffeln (geschält)
1 EL
Sonnenblumenöl
½
Zwiebel
½
Karotte
½
rote Paprika
½ EL
Tomatenmark
½
Tomate
¼
Weißkohl
200 g
Kidneybohnen aus der Dose
grobes Meersalz
Pfeffer
250 g
Ochsenschwanz
½
Zwiebel
½
Lorbeerblatt
50 g
saure Sahne (zum Servieren)
¼ Bündel
Dill (zum Servieren)
Brot (zum Servieren)

Rezepte ganz nach deinem Geschmack

In 10 Sekunden zu deinen persönlichen Lieblingsrezepten.

Küchentipp Videos

paprika-richtig-schneiden

Paprika richtig schneiden

zwiebel-geschickt-schneiden

Zwiebel geschickt schneiden

rote-bete-zubereiten

Rote Bete zubereiten

Nährwerte pro Portion

kcal606
Fett35 g
Eiweiß32 g
Kohlenhydr.40 g
  • Schritte 1/6

    • 250 g Ochsenschwanz
    • ½ Zwiebel
    • ½ Lorbeerblatt

    Für die Brühe Fleisch, Zwiebel (geschält) und Lorbeerblatt in einen großen Topf geben und mit 21⁄2 l kaltem Wasser bedecken. Sparsam mit Salz würzen und bei schwacher Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Ab und zu abschäumen.

  • Schritte 2/6

    • 100 g Rote Bete
    • 100 g Kartoffeln (geschält)
    • grobes Meersalz
    • Pfeffer

    Rote Beten (geschält und in streichholzgroße Streifen geschnitten) und Kartoffeln (geschält und gewürfelt) hinzufügen, kräftig salzen und pfeffern und bei schwacher Hitze 30 Minuten mitgaren.

  • Schritte 3/6

    • 1 EL Sonnenblumenöl
    • ½ Zwiebel
    • ½ Karotte

    Inzwischen das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel (fein gehackt) und Möhre (geschält und grob geraspelt) darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 5–7 Minuten anschwitzen, bis das Gemüse sehr weich ist und zu karamellisieren beginnt. Das ist die ukrainische Antwort auf den spanischen sofrito, smaschennja oder sascharka genannt.

  • Schritte 4/6

    • ½ rote Paprika
    • ½ EL Tomatenmark
    • ½ Tomate

    Paprikaschote (von Stielansatz und Samen befreit und gewürfelt) und Tomatenmark zu Zwiebel und Möhre geben, weitere 2 Minuten anschwitzen und anschließend die frisch geriebene Tomate (Fleischtomate, Haut wegwerfen) oder die eingelegten Tomaten (siehe Mamusia Seite 157) unterrühren. Die Mischung leicht einkochen lassen und unter die Brühe rühren.

  • Schritte 5/6

    • ¼ Weißkohl
    • 200 g Kidneybohnen aus der Dose

    Zuletzt den Kohl (in Streifen geschnitten) und die Kidneybohnen (abgespült und abgetropft) untermengen und alles noch einmal etwa 7 Minuten erhitzen.

  • Schritte 6/6

    • 50 g saure Sahne (zum Servieren)
    • ¼ Bündel Dill (zum Servieren)
    • Brot (zum Servieren)

    Den Borschtsch mit einem Klecks saurer Sahne, gehacktem Dill und pampuschky (siehe Mamusia Seite 42) servieren.

  • Guten Appetit!

    Ukrainischer Rote-Bete-Eintopf (Борщ | Borschtsch)

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!