Topinambur-Suppe

5 Bewertungen
vzbaratskiy

vzbaratskiy

„Du möchtest selbst ein Rezept veröffentlichen? Dann schicke es an community@kitchenstories.com!“

Aufwand

Einfach 👌
50
Min.
Zubereitung
0
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-2+
500 g Topinambur
Karotte
Schalotte
Staudensellerie
Kartoffel
Lauch
3 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
1 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlener Kümmel
700 ml Gemüsebrühe
20 g Pinienkerne
20 g Kürbiskerne
2 Scheiben Brote
¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
100 ml Sojasahne
Salz
Pfeffer
Olivenöl (zum Servieren)
Schnittlauch (zum Servieren)

Utensilien

  • Sparschäler
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Topf (groß)
  • Kochlöffel
  • Pfanne
  • Stabmixer

Nährwerte pro Portion

kcal.
515
Eiweiß
16g
Fett
41g
Kohlenhydr.
20g

Schritt 1/6

Topinambur, Karotte, Schalotte, Staudensellerie, Kartoffel und Lauch schälen und klein schneiden. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.
  • 500 Topinambur
  • 1 Karotte
  • 1 Schalotte
  • 1 Staudensellerie
  • 1 Kartoffel
  • 1 Lauch
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Sparschäler
  • Schneidebrett
  • Messer

Topinambur, Karotte, Schalotte, Staudensellerie, Kartoffel und Lauch schälen und klein schneiden. Knoblauchzehen schälen und zerdrücken.

Schritt 2/6

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Klein geschnittenes Gemüse darin ca. 5 Min. anbraten. Zerdrückte Knoblauchzehen, gemahlenen Koriander und gemahlenen Kümmel dazugeben und ca. 1 Min. mitbraten.
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Topf (groß)
  • Kochlöffel

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Klein geschnittenes Gemüse darin ca. 5 Min. anbraten. Zerdrückte Knoblauchzehen, gemahlenen Koriander und gemahlenen Kümmel dazugeben und ca. 1 Min. mitbraten.

Schritt 3/6

Mit Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen. Die Temperatur auf niedrige bis mittlere Stufe reduzieren und ca. 20 Min. ohne Deckel köcheln lassen.
  • 700 ml Gemüsebrühe

Mit Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen. Die Temperatur auf niedrige bis mittlere Stufe reduzieren und ca. 20 Min. ohne Deckel köcheln lassen.

Schritt 4/6

In der Zwischenzeit Pinienkerne und Kürbiskerne in einer fettfreien Pfanne anrösten, bis sie gebräunt sind und ihr Aroma entfalten. Die Kerne aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  • 20 Pinienkerne
  • 20 Kürbiskerne
  • Pfanne

In der Zwischenzeit Pinienkerne und Kürbiskerne in einer fettfreien Pfanne anrösten, bis sie gebräunt sind und ihr Aroma entfalten. Die Kerne aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Schritt 5/6

Brot in Würfel schneiden, in die Pfanne geben und anbraten, bis die Ecken gebräunt sind. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und gemahlenem Kreuzkümmel würzen. Weiterbraten, bis die Brotwürfel knusprig sind. Aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen.
  • 2 Scheiben Brote
  • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Olivenöl (zum Servieren)
  • Schneidebrett
  • Messer

Brot in Würfel schneiden, in die Pfanne geben und anbraten, bis die Ecken gebräunt sind. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und gemahlenem Kreuzkümmel würzen. Weiterbraten, bis die Brotwürfel knusprig sind. Aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen.

Schritt 6/6

Die Suppe glatt pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sojasahne unterrühren und die Suppe erneut aufkochen lassen. Suppe mit gerösteten Pinien- und Kürbiskernen, sowie knusprigen Brotwürfeln und klein geschnittenem Schnittlauch servieren. Mit etwas Olivenöl beträufeln und genießen!
  • 100 ml Sojasahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl (zum Servieren)
  • Schnittlauch (zum Servieren)
  • Stabmixer

Die Suppe glatt pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sojasahne unterrühren und die Suppe erneut aufkochen lassen. Suppe mit gerösteten Pinien- und Kürbiskernen, sowie knusprigen Brotwürfeln und klein geschnittenem Schnittlauch servieren. Mit etwas Olivenöl beträufeln und genießen!

Du möchtest dein Rezept teilen?

Jede Woche wählen wir die besten Rezepte zum Nachkochen, Fotografieren und Veröffentlichen. Schick dein Rezept einfach an community@kitchenstories.com!

Jede Woche wählen wir die besten Rezepte zum Nachkochen, Fotografieren und Veröffentlichen. Schick dein Rezept einfach an community@kitchenstories.com!