Pulled Lamb

Pulled Lamb

1 Bewertungen
Chris

Chris

Community Mitglied

„Seit jeher bin ich absoluter Lamm-Fan. Vorallem die orientalische Zubereitung in der Tajine mit Zimt gehört zu meinen absoluten Favoriten. Allerdings steht Lamm für mich meist in Verbindung mit festlichen Anlässen. In einem Urlaub in Polen ass ich dann das erste Mal Pulled Pork. Mit diesem Rezept versuche ich zwei meiner absoluten Lieblings Gerichte zu kombinieren. Das Lamm mit feinen Kräutern und feiner Sauce, in einer Fingerfood Variante. Ich hoffe es schmeckt euch so gut wie mir.“

Aufwand

Mittel 👍
60
Min.
Zubereitung
300
Min.
Backzeit
30
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen2
kg
Lammkeule mit oder ohne Knochen
EL
getrockneter Rosmarin
TL
Salz
TL
Zucker
EL
Paprika
TL
Ras el Hanout
TL
Pfeffer
TL
Chiliflocken
l
Mix aus Fruchtsaft, Brühe und Wasser
Zehen
Knoblauch
Stangen
Baguettes
166⅔ ml
Rotwein
TL
Speisestärke
16⅔ ml
Wasser
Bund Koriander

Utensilien

2 Messer, Küchenpapier, Schneidebrett, Bräter (ich benutze gerne die Koncis form von Ikea), Ofenrost (oder den zur Koncisform dazugehorigen Rost), Alufolie oder zweite Koncisform als Deckel benutzen, Topf, Schneebesen, Kleines schälchen für den Stärke-Wasser-Mix, 2 Gabeln, Schneidebrett, Teller

  • Schritte 1/6

    • Bund Koriander
    • Messer
    • Küchenpapier
    • Schneidebrett

    Lammkeule abspülen und trocken tupfen. Anschließend das Fleisch parieren.

  • Schritte 2/6

    • kg Lammkeule mit oder ohne Knochen
    • EL getrockneter Rosmarin
    • TL Salz
    • TL Zucker
    • EL Paprika
    • TL Ras el Hanout
    • TL Pfeffer

    Die Lammkeule mit dem Rub großzügig einmassieren.

  • Schritte 3/6

    • TL Chiliflocken
    • l Mix aus Fruchtsaft, Brühe und Wasser
    • Bräter (ich benutze gerne die Koncis form von Ikea)
    • Ofenrost (oder den zur Koncisform dazugehorigen Rost)

    Den Backofen auf 140°C vorheizen. Während dessen einen Mix aus Brühe pulver, Fruchtsaft und Wasser mixen und in eine Koncis Form (IKEA) füllen. Die Knoblauchzehen zerdrücken und in den Mix geben. Den dazugehörigen Rost einlegen und das Lamm darauf legen. Wenn ihr das Ofenrost nehmt, achtet darauf, dass das Lamm tropft. Besser ihr stellt noch ein Ofenblech unter den Bräter, ansonsten versaut ihr euch den Backofen.

  • Schritte 4/6

    • Alufolie oder zweite Koncisform als Deckel benutzen

    Das Lamm nun auf dem Rost bei 140° Umluft für 2h im Ofen lassen. Danach mit Alufolie oder einer 2. Aluform abdecken und weitere 2h garen. Für eine weitere Stunde im Ofen die Temperatur auf 180° erhöhen.

  • Schritte 5/6

    Das Lamm nun zur Seite stellen und abkühlen lassen wie auch den Sud. Das Fett von der Oberfläche schöpfen und die übriggebliebene Flüssigkeit mit dem Rotwein vermischen und einkochen. Bei Bedarf nachwürzen und mit Speisestärke eindicken.
    • Stangen Baguettes
    • 166⅔ ml Rotwein
    • TL Speisestärke
    • Topf
    • Schneebesen
    • Kleines schälchen für den Stärke-Wasser-Mix

    Das Lamm nun zur Seite stellen und abkühlen lassen wie auch den Sud. Das Fett von der Oberfläche schöpfen und die übriggebliebene Flüssigkeit mit dem Rotwein vermischen und einkochen. Bei Bedarf nachwürzen und mit Speisestärke eindicken.

  • Schritte 6/6

    Das abgekühlte Fleisch nun mit zwei Gabeln faserig zerrupfen und mit der Sauce vermischen. Die Baguettes in beliebig grosse Stücke schneiden und halbieren. Den Koriander fein hacken. Das schlotzige Fleisch auf den Baguettes verteilen und mit gehacktem Koriander bestreuen. Dazu passt ein griechischer Salat, oder Backofenkartoffeln. Guten Appetit!
    • Zehen Knoblauch
    • 16⅔ ml Wasser
    • 2 Gabeln
    • Messer
    • Schneidebrett
    • Teller

    Das abgekühlte Fleisch nun mit zwei Gabeln faserig zerrupfen und mit der Sauce vermischen. Die Baguettes in beliebig grosse Stücke schneiden und halbieren. Den Koriander fein hacken. Das schlotzige Fleisch auf den Baguettes verteilen und mit gehacktem Koriander bestreuen. Dazu passt ein griechischer Salat, oder Backofenkartoffeln. Guten Appetit!

Tags

Mehr Köstlichkeiten für dich

    Kommentare (undefined)
    oder
    Registriere dich, um unsere Inhalte kommentieren zu können!