Muhammara (Nahöstlicher Walnuss-Paprika-Dip)

7 Bewertungen

Devan Grimsrud

Redakteurin bei Kitchen Stories

instagram.com/devan.grimsrud/

„Ich bin ein großer Fan von gerösteter Paprika und dieser Dip ist eine meiner Lieblingsrezepte damit! Es ist zwar nicht so üblich, aber ich würde sogar empfehlen, diesen Dip als Brotaufstrich zu verwenden, zu Spiegeleiern und Toast zu servieren, einen guten Löffel davon zu einer Grain Bowl zu geben oder ihn durch einen Hummus zu streichen. Falls du kein großer Fan von Knoblauch bist, kannst du die Anzahl der Knoblauchzehen auch reduzieren, anstatt eine ganze Knolle zu verwenden. Ich mag diesen Dip, wenn er etwas dickflüssiger ist, aber du kannst nach Belieben mehr Olivenöl dazugeben, um ihn etwas dünner zuzubereiten. Traditionell verwendet man für dieses Rezept Granatapfel-Balsam, aber da nicht jeder diese Zutat besitzt oder schnell kaufen kann, habe ich mich an dieser Stelle für Balsamicoessig entschieden. Falls du Granatapfel-Balsam hast, solltest du ihn aber unbedingt verwenden!“

Aufwand

Einfach 👌
20
Min.
Zubereitung
30
Min.
Backzeit
0
Min.
Ruhezeit

Zutaten

Portionen:-4+
rote Paprika
100 g Walnüsse
1 Kopf Knoblauch
Chili
8 Zweige Thymian
1½ EL Balsamicoessig
1 TL geräuchertes Paprikapulver
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Fladenbrot (zum Servieren)
grobes Meersalz (zum Garnieren)

Utensilien

  • Backofen
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Auflaufform
  • Zerkleinerer

Nährwerte pro Portion

kcal.
216
Eiweiß
8 g
Fett
15 g
Kohlenhydr.
15 g
  • Schritt 1/3

    Backofen auf 240°C vorheizen. Paprikaschoten vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchknolle horizontal halbieren, damit die Knoblauchzehen nicht auseinander fallen. Der Knoblauch muss nicht geschält werden. Einen Teil der gerösteten Walnüsse grob hacken  und zum Garnieren beiseitelegen.
    • rote Paprika
    • 1 Kopf Knoblauch
    • 10 g Walnüsse
    • Backofen
    • Schneidebrett
    • Messer

    Backofen auf 240°C vorheizen. Paprikaschoten vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchknolle horizontal halbieren, damit die Knoblauchzehen nicht auseinander fallen. Der Knoblauch muss nicht geschält werden. Einen Teil der gerösteten Walnüsse grob hacken und zum Garnieren beiseitelegen.

  • Schritt 2/3

    Paprika, Knoblauch und eine ganze Chilischote in eine Auflaufform geben und mit einer großzügigen Menge Olivenöl übergießen.  Mit Salz bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 240°C ca. 30 Min. backen. Anschließend die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Sobald der Knoblauch handwarm ist, die Knoblauchzehen einzeln aus der Schale drücken.
    • Chili
    • Olivenöl
    • Salz
    • Auflaufform

    Paprika, Knoblauch und eine ganze Chilischote in eine Auflaufform geben und mit einer großzügigen Menge Olivenöl übergießen. Mit Salz bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 240°C ca. 30 Min. backen. Anschließend die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Sobald der Knoblauch handwarm ist, die Knoblauchzehen einzeln aus der Schale drücken.

  • Schritt 3/3

    Gebackene Paprika und Knoblauchzehen, die restlichen Walnüsse, einen Teil des Thymians, geräuchertes Paprikapulver und Balsamicoessig in einen Zerkleinerer geben. Den Strunk der Chilischote mitsamt Kernen entfernen und die Chili ebenfalls in den Zerkleinerer geben. Alle Zutaten zu einer stückigen Paste verarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Paprika-Walnuss-Dip auf einem großen Teller verteilen und mit restlichen Thymian,  gehackten Walnüssen und grobem Meersalz bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und mit warmem Fladenbrot servieren. Guten Appetit!
    • 90 g Walnüsse
    • 6 Zweige Thymian
    • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
    • 1½ EL Balsamicoessig
    • grobes Meersalz
    • Fladenbrot
    • Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zerkleinerer

    Gebackene Paprika und Knoblauchzehen, die restlichen Walnüsse, einen Teil des Thymians, geräuchertes Paprikapulver und Balsamicoessig in einen Zerkleinerer geben. Den Strunk der Chilischote mitsamt Kernen entfernen und die Chili ebenfalls in den Zerkleinerer geben. Alle Zutaten zu einer stückigen Paste verarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Paprika-Walnuss-Dip auf einem großen Teller verteilen und mit restlichen Thymian, gehackten Walnüssen und grobem Meersalz bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und mit warmem Fladenbrot servieren. Guten Appetit!